Radreisen in der Provence: französische Lebensart am Mittelmeer

Die Provence liegt im Südosten Frankreichs und grenzt an das Mittelmeer sowie im Norden an die Alpen. Sie lädt quasi das gesamte Jahr über zu Radreisen ein, da sie durch mildes, mediterranes Klima geprägt ist. So radeln Sie vorbei an duftenden Lavendelfeldern, romantischen Weinbergen oder auch durch dramatische Schluchten. Probieren Sie die Delikatessen der Provence, die Sie auch auf traditionellen Märkten kaufen und während eines Picknicks in der Natur genießen können.

Rennradler können hier auf ehemaligen Tour-de-France-Etappen fahren und sich die grandiosen Panoramaaussichten wahrlich verdienen. Auch Mountainbiker finden in der Provence unzählige, abwechslungsreiche Strecken vor.

Familien und Gelegenheitsradfahrer können in den Tälern und Feldern gemächlicher entlang radeln. Seit ein paar Jahren, wird ein Radweg durch das Calavon-Tal auf einer alten Bahnstrecke immer weiter ausgebaut. Außerdem können Sie E-Bikes an mehrerern Solaraufladestationen „auftanken“.


Provence

Provence Höhepunkte I G

geführte Tour(en):

In den Restaurants duftet es nach Kräutern, nach Bouillabaisse und Ratatouille und herrliche Weine buhlen um Ihre Gunst. Die Natur der Provence ist voller Licht, voller Farbe und in der Camargue belebt von Flamingos und Pferden. Auch die Fantasie der Baumeister wuchs hier ins Unermessliche. Sie schufen bedeutende Architektur wie die Arena in Arles, den Pont du Gard und den Papstpalast in Avignon, die alle zu den Weltkulturgütern gehören. Ja, bisweilen quillt die Provence tatsächlich über vor sinnlichen Reizen. Und dann kann man sich kaum entscheiden, welcher Verführung man verfallen möchte. Die Provence inspirierte zahlreiche Maler wie Gauguin oder van Gogh. Sie saugte spanische Einflüsse auf wie ein Schwamm, lockte Griechen und Römer. Und sie bringt stets die angenehmsten Seiten des Lebens zum Vorschein, das sich hier in einer Intensität und Sinnlichkeit wie in kaum einer anderen Region zeigt. Mindestens einmal im Leben sollte man sich so etwas gönnen.

Anreise für die geführte Tour: 01.06.2019 - 05.07.2019, 15.06.2019 - 22.06.2019, 31.08.2019 - 07.09.2019, 14.09.2019 - 21.09.2019

Anreise für Kategorie A und B:

  • Saison 1: 23.03.2019 - 05.07.2019, 01.10.2019 - 19.10.2019
  • Saison 2: 06.07.2019 - 30.09.2019

Anreise für die Deluxe Tour:

  • Saison 1: 23.03.2019 - 05.07.2019, 01.10.2019 - 19.10.2019
  • Saison 2: 06.07.2019 - 30.09.2019

1. Tag Anreise Orange
2. Tag Orange - Cháteauneuf-du-Pape - Avignon ca. 50 km
3. Tag Avignon - St. Rémy - Arles ca. 55 km
4. Tag Arles - Camargue - Arles ca. 45 km
5. Tag Arles - Nimes ca. 50 km
6. Tag Nimes - Pont du Gard - Uzès ca. 50 km
7. Tag Uzès - Orange ca. 55 km
8. Tag Rückreise

1. Tag: Anreise Orange

Sie reisen individuell nach Orange. Am späten Nachmittag erfolgen das Infogespräch und die Radausgabe (falls gebucht). Die Stadt ist geprägt von ihrer römischen Vergangenheit. Ihr Römisches Theater gilt als eins der besterhaltenen der Welt und ist ebenso Teil des UNESCO Weltkulturerbes wie der Stadtgründungsbogen mit seinen drei Toren. Aber auch die Altstadt von Orange ist schön. Vielleicht kosten Sie hier einmal regionale Spezialitäten wie Kaninchenfilet in Weißweinsauce und trinken dazu einen guten Wein?

2. Tag: Orange ‐ Châteauneuf‐du‐Pape ‐ Avignon, ca. 50 km

Heute lernen Sie Châteauneuf-du-Pape kennen. Bereits im 13. Jahrhundert war der Ort für seinen Weinbau bekannt. Viele Sonnenstunden, der Mistral und die Beschaffenheit des Bodens ergeben hier perfekte Bedingungen für gute Weine. Weiter geht Ihre Reise nach Avignon. Berühmt ist die Stadt der Päpste aufgrund des mächtigen Papstpalastes, der zwischen 1335 und 1430 Residenz von sieben Päpsten und fünf Gegenpäpsten gewesen ist. Aber auch die übrige Altstadt Avignons, die mitsamt Papstpalast zum Weltkulturerbe gehört, ist sehenswert. Freuen Sie sich bei den geführten Reisen auf einen organisierten Stadtrundgang mit der Gelegenheit, den Papstpalast zu besuchen.

3. Tag: Avignon ‐ St. Rémy ‐ Arles, ca. 55 km

Ihr Weg führt Sie heute zunächst nach St. Rémy. Der Geburtsort des berühmten Nostradamus ist vielleicht die typischste aller Provencestädte. Die Altstadtgässchen, Brunnen, Restaurants und Cafes sind ideale Orte, um das Flair der Provence zu genießen. Eine interessante Sehenswürdigkeit ist die im Süden der Stadt liegende Ruine der römischen Stadt Glanum. Sie fahren vorbei an Les Baux, der „Stadt im Fels“, nach Arles. Arles besitzt neben eine Fülle von Baudenkmälern aus römischer Zeit, die heute zum Weltkulturerbe gehören, reizvolle Sakral- und Palastbauten. Zeitweise war diese Stadt Heimat von Vincent van Gogh und Paul Gauguin. Sie übernachten zweimal in Arles.

4. Tag: Arles ‐ Camargue ‐ Arles, ca. 45 km

Heute geht es in die faszinierende Landschaft der Camargue mit ihren Salzsteppen und zahlreichen flachen Seen. Kaum eine Erhebung begrenzt den Blick. Der Bewuchs ist eher karg und dennoch leben über 400 Wasservogelarten hier, zu denen die berühmten rosafarbenen Flamingos gehören. Weitere tierische Berühmtheiten der Camargue sind die Camargue-Pferde und die schwarzen Camargue–Stiere. Von Mejanes aus können Sie mit einer kleinen Bahn mitten in diese faszinierende Landschaft hineinfahren, bevor Sie nach Arles zurückkehren (bei geführten Reisen Stadtrundgang).

5. Tag: Arles - Nîmes, ca. 50 km

Morgens geht es zu den beiden durch die Rhône getrennten Städte Tarascon und Beaucaire. Sehenswürdigkeiten dieser Orte sind die Burgen aus dem 12. Jahrhundert. In Beaucaire laden zahlreiche Cafes am Canal zu einer Pause ein.  In Nîmes zeugen zahlreiche sehr gut erhaltene Bauwerke von der Zeit der Römer. Bestaunen Sie die Arena, das Maison Carrée oder den Tour Magne. Aber auch die Moderne setzt Akzente, etwa mit dem Carré d’art (Kulturzentrum) von Norman Foster.

6. Tag: Nîmes - Pont du Gard - Uzès, ca. 50 km

Die hoch über der Rhône liegende Burg von Tarascon begleitet Sie noch ein Stück durch die Weinberge des Costières-de-Nimes. Gegen Mittag sehen Sie schon den Pont-du-Gard, das berühmte Aquädukt aus der Römerzeit und ebenfalls Weltkulturerbe. Aromatisch duftende Pflanzen wie Lavendel, Thymian und Rosmarin sind Weggefährten in das schmucke Städtchen Uzès, das mit zauberhaftem, mittelalterlichem Charme besticht. Sehenswert ist u. a. der einzigartige arkadenumsäumte Marktplatz.

7. Tag: Uzès ‐ Orange, ca. 55 km

Kermes-Eichen flankieren Ihren Weg durch die Hügel der Garrigue, Weinberge und Obstgärten führen Ihnen nochmals die Fülle natürlicher kulinarischer Schätze der Provence vor Augen. Über die Ortschaft Caderousse kehren Sie nachmittags zurück nach Orange und können hier ein letztes Mal die typisch provenzalische Lebensart genießen, Vielleicht nutzen Sie die Zeit, um sich nach den Blicken auf das römische Orange auch noch die Kathedrale Notre Dame anzusehen?

8. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung in Orange.

Individuelle Tour

  • 7 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension Buffet oder Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Persönliche Begrüßung und Infogespräch (DE,EN)
  • Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf sowie detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten (DE,EN,FR)
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Eigene Ausschilderung der Route
  • Auf Wunsch GPS-Daten der Route für Ihr Navigationssystem
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Leihradversicherung
  • 7-Tage-Service-Hotline

Geführte Tour
Leistungen wie bei individueller Reise, jedoch zusätzlich:

  • 7 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Kat. A: 5x Halbpension = Frühstück (teilweise Buffet) und Abendessen mit mehrgängigen Menüs
  • Deluxe: 5x Halbpension = Frühstück (teilweise Buffet) und Abendessen mit mehrgängigen Menüs
  • Begleitung durch einen qualifizierten, deutschsprachigen Reiseleiter
  • Begleitbus während der gesamten Tour
  • Täglich Mitfahrmöglichkeit im Kleinbus
  • Weinprobe
  • Stadtrundgang in Avignon und Arles (in der Kat. Deluxe zusätzlich in Orange) (DE)
  • Alle Führungen, Eintritte und Transfers gemäß Programm (DE)
  • Leihradversicherung
Individuelle Reise Kat. DeLuxe Kat. A Kat. B
Reisepreis p.P. im DZ, Saison 1 1090,- € 835,- € 710,- €
Reisepreis p.P. im DZ, Saison 2 1170,- € 870,- € 735,- €
Zuschlag Einzelzimmer 450,- € 200,- € 180,- €
Zuschlag HP 210,- € 195,- €
Leihräder:
Leihrad (21- oder 7- Gang) 80,- € 80,- € 80,- €
Elektrorad 180,- € 180,- € 180,- €
Zusatzübernachtungen in Orange:
Preis p. P. im DZ 65,- € 55,- €
Preis im EZ 105,- € 85,- €

Geführte Reise Kat. DeLuxe Kat. A
Reisepreis p.P. im DZ 1570,- € 1290,- €
Zuschlag Einzelzimmer 490,- € 270,- €
Zuschlag Halbpension 5 x inkl
Leihräder:
Elektrorad 100,- € 100,- €

Streckencharakteristik:
Leicht bis mittelschwer. Die Radtouren sind zwischen 45 und 55 km lang und führen durch die unterschiedlichen Landschaften der Provence. Bis auf kleine Anstiege im Hügelland der Garrigue und in den Alpilles erwartet Sie eine leichte und auch für wenig geübte Radler abwechslungsreiche Tour. Diese verläuft überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Sträßchen und asphaltierten Wirtschaftswegen. Mit unserem Elektrorad wird diese Reise zu einer leichten Tour für Jedermann.

Hotels:
Die Unterbringung erfolgt in gepflegten Hotels. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet. Sie können zwischen drei Hotelkategorien wählen:

Deluxe: Komfortable, hochwertige und zumeist sehr zentral gelegene Hotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie (franz. Klassifizierung), teilweise mit Klimaanlage und Pool.
Kat. A: Komfortable Hotels der 2- und 3-Sterne-Kategorie (franz. Klassifizierung), teilweise mit Klimaanlage und Pool.
Kat. B: Gepflegte Hotels, in der 2-Sterne-Kategorie (franz. Klassifizierung), in den angegebenen Etappenorten oder deren Umgebung.

Parkinformationen:
Kat. A: Es stehen kostenlose Parkplätze auf dem Hotelgelände zur Verfügung. Keine Reservierung möglich und erforderlich.
Kat. B: Parkplätze in öffentlicher Tiefgarage, ca. € 10,- pro Tag. Keine Reservierung möglich und erforderlich.
Deluxe: Kostenpflichtige Parkplätze in der Hotelgarage für ca. € 10,- pro Tag.

An-/Rückreise:
Gute Anreisemöglichkeiten mit der Bahn bis Orange (TGV-Station). Die Starthotels liegen ca. 1,5 - 3 km vom Bahnhof entfernt.

Flughäfen:
Marseille oder Lyon.

Rückenwind Reisen
Rückenwind Reisen

Am Patentbusch 14
26125 Oldenburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)441 485970
Telefax: +49 (0)441 4859723
E-Mail: info@rueckenwind.de
URL: www.rueckenwind.de

letzte Änderung: 13.02.2019