Radurlaub in Norditalien: Südtirol und Venetien erleben

Wer denkt, Südtirol sei nur für Radsportler eine Reise wert, irrt sich. Zwar bietet die Region Rennradfahrern und Mountainbikern ausgezeichnete Bedingungen, doch auch Familien und Genussradler erwarten dort geeignete Touren. Sie können in Norditalien entspannt durch Täler und Hügellandschaft fahren oder auch die Altstädte von Brixen oder Sterzing bewundern.

Zudem sollten Sie mindestens einmal in Ihren Leben den weltbekannten Garadsee mit eigenen Augen sehen. Insbesondere am südlichen und östlichen Ufer lässt sich der wohl berühmteste italienische See mit dem Rad erkunden. Kombinieren Sie Ihre Radtour doch auch mit einer romantischen Bootsfahrt auf dem Gardasee oder einer Weintour durch die umliegende Ortschaften.

Zum krönenden Abschluss Ihres Radurlaubs in Norditalien empfehlen wir einen Besuch in der weltweit einmaligen Wasserstadt Venedig. Auf dem Weg dorthin lohnt ein Abstecher nach Verona – der Stadt, die wohl jeder wegen „Julia und Romeo“ kennt. Venetien ist eine Region, die wie für Radfahrer gemacht ist und sie entspannt zur Stadt der Gondeln und des Karnevals bringt.


Pasta, Pässe, Panoramen. Genau nach diesem Motto haben wir diese Rennradreise kon­zi­piert. Denn zwischen Nord und Süd liegt all das, was Renn­rad­fahrer lieben: Das meist gute Wetter, kühn angelegte Ser­pen­tinen­straßen, ra­sante Ab­fahr­ten sowie Flach­passagen zum Wind­schatten­fahren und Tempo machen ... und zu guter Letzt die ge­stäh­lten Rad­ler­waden im Mittel­meer bau­meln lassen.

Erleben Sie eine Natur, wie sie herr­licher nicht sein kann: Hohe Berge, weite Täler, glitzernde Seen und schattige Wälder. Und dann noch die schönen italienischen Städte und Orte, die zur Rast locken und mit viel Sehens­wertem auf­warten.

Lassen Sie sich über­raschen von der Mischung aus Alpen­land­atmos­phäre und medi­terranem Flair. Schöner und ab­wechs­lungs­reicher kann Rennrad fahren nicht sein!

Termine:

  • jeden Samstag vom 18.05. bis 28.09.2019
  • jeden Mittwoch vom 05.06. bis 28.08.2019
1. Tag Anreise in den Raum Toblach
2. Tag Raum Toblach - Cortina 80 km bzw. 90 km, 1.650 Hm bzw. 1.250 Hm
3. Tag Cortina - Belluno 95 km, 1.600 Hm
4. Tag Belluno - Feltre 105 km, 1.300 Hm
5. Tag Feltre - Bassano del Grappa 65 km, 1500 Hm
6. Tag Bassano del Grappa - Treviso 110 km,  600 Hm
7. Tag Treviso - Venedig Festland 40 km bzw. 110 km, 0 Hm bzw. 100 Hm
8. Tag Abreise Venedig Festland

Tag 1: Anreise in den Raum Toblach

Sie werden sich kaum satt sehen können an der prächtigen Kulisse der Dolomiten. Südtirol wie es sein soll.

Tag 2: Raum Toblach - Cortina, 50 km bzw. 90 km, 1.650 Hm bzw. 1.250 Hm

Sie durchqueren das Sextental, Berge ringsum, bezwingen den Passo Monte Croce di Comelico und sind in der Provinz Belluno. Doch bevor Sie in Cortina d'Ampezzo die Beine hochlegen können, stellen sich Ihnen noch der Passo San Antonio und der Passo Tre Croci in den Weg.

Tag 3: Cortina - Belluno, 95 km, 1.600 Hm

Auch heute wieder: Dolomiten satt! Linker Hand das Dreigestirn der »Tofane« und rechts die »Cinque Torri«, ein majestätischer Anblick. Dann gleich der Passo di Giau, schweißtreibend aber herrlich aussichtsreich. Die Abfahrt unvergesslich und eine der schönsten der Alpen. Pause am idyllischen See von Alleghe. Abwechslunsgreiches Terrain auf Ihrem Weg in die adrette Bergstadt Belluno.

Tag 4: Belluno - Feltre, 105 km, 1.300 Hm

Raus aus Belluno und hinein in die hügelige Welt. Zu Füßen des Monte Dolada zum Lago Santa Croce. Zwischendurch immer wieder Gelände zum Tempo machen. Die Weinstraße des Proseccos windet sich zwischen sanften Hügeln dem Städtchen Valdobbiadene entgegen.

Tag 5: Feltre - Bassano del Grappa, 65 km, 1500 Hm

Monte Grappa: Diesen »Hügel« müssen Sie sich geben! Die Straße steigt auf zirka 30 Kilometer von Meeresniveau bis auf 1.500 Meter Gipfelhöhe. Die Landschaft verändert sich ebenso rasend wie Ihre Herzfrequenz. Die Abfahrt ist ein wahrer Hochgenuss.

Tag 6: Bassano del Grappa - Treviso, 110 km, 600 Hm

In flacher Manier rauschen Sie gen Asolo, ein charmantes, Städtchen. Dann ruft erneut die hügelige Heimat des weltbekannten Prosecco. Ein Traum-Revier! In leichtem Auf und Ab rollen Sie durch ein Meer von Wein. Die schöne Stadt Treviso erreichen Sie auf aussichtsreiche Kammstraßen.

Tag 7: Treviso - Venedig Festland, 40 km bzw. 110 km, 0 Hm bzw. 100 Hm

Eine Landschaft fürs große Kettenblatt. Dem Fluss Sile folgend nähern Sie sich ruck, zuck der Adria. Die Lagunenstadt Venedig ist prunkvolles Endziel Ihrer Rennradreise durch Oberitalien.

Tag 8: Abreise Venedig Festland

Um Venedig mit all seinen Prachtbauten bewundern zu können, sollten Sie länger bleiben.

  • 7 x Übernachtung nationales 3*/4*Niveau
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • detaillierte Streckenkarten in Deutsch, Englisch und Italienisch
  • PEDALO App und/oder GPS-Daten
  • ausführliche Rei­se­un­ter­la­gen je Zimmer in Deutsch, Englisch und Italienisch
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch in Deutsch, Englisch und Italienisch
  • 7-Tage Servicehotline in Deutsch und Englisch

Hotels, 3***/4****Niveau

Sparpreis

18.05.19 und 28.09.19

Grundpreis

19.05.19 - 21.06.19

08.09.19 - 27.09.19

Saisonpreis

22.06.19 - 07.09.19

Preis p. P. im DZ mit ÜF 595,- € 695,- € 775,- €
Preis im EZ mit ÜF 744,- € 844,- € 924,- €
Zusatznacht im Raum Toblach, 3*** Niveau
Preis p. P. im DZ mit ÜF auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage
Preis im EZ mit ÜF auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage
Zusatznacht in Venedig Festland, 4**** Niveau
Preis p. P. im DZ mit ÜF 61,- € 61,- € 61,- €
Preis im EZ mit ÜF 84,- € 84,- € 84,- €
Transfer Venedig - Toblach bzw. Niederdorf, Preis p. P
65,- €
Carbon, Campa Veloce Kompakt Leihrad (nach Verfügbarkeit) 160,- €

Streckenlänge: 495 km bzw. 575 km

Höhenmeter: 6.650 Hm bzw. 6.350 Hm

PEDALO App: inklusive

Mit der kos­ten­lo­sen PEDALO App (für Android und iPhone) ra­deln Sie mit mo­bi­ler Rad­kar­te und in­di­vi­du­a­li­sier­tem Track un­be­schwert, er­leich­tert und bes­tens ori­en­tiert.

GPS-Tracks für eigene GPS-Geräte: inklusive

Gerne stellen wir Ihnen für Ihr eigenes GPS-Gerät die passenden Tracks (GPX-Format) kostenlos zur Verfügung.

Unterkunft:

  • 3*** bis 4*** Niveau Hotels
  • Die Unterbringung erfolgt in gepflegten und sorgfältig ausgewählten Hotels (landestypisches 3*/4*Niveau) in meist zentraler Lage.

Miet-Rennrad:

Carbon, Campa Veloce Kompakt (nach Verfügbarkeit)

Wenn Sie Ihren ei­ge­nen Ren­ner lie­ber im hei­mi­schen Stall las­sen möch­ten, kein Pro­blem! Lei­hen Sie sich ein­fach ein top ge­war­te­tes Carbon-Rennrad der italienischen Tra­di­ti­ons­mar­ke Bianchi, Mo­dell Intenso.

Das Bian­chi In­ten­so be­steht aus ver­schie­de­nen, an­wen­dungs­spe­zi­fi­schen Car­bon­fa­sern wel­che im Monocoque-Ver­fah­ren ver­ar­bei­tet wer­den. Der flin­ke Ren­ner mit Slooping-Geome­trie über­zeugt durch seine Lauf­ru­he und die gute Dämpf­ung. Die Sitz­­po­­si­­ti­­on fällt mo­­de­­rat sport­­lich aus. Die Cam­pag­no­lo Ve­lo­ce Schalt­kom­ponenten - mit Kompakt­kur­belgarnitur - ga­ran­tie­ren leicht­gän­gi­ge und prä­zi­se Schalt­vor­gänge.

Zur Stand­ard­aus­stat­tung ge­hö­ren Fla­schen­hal­ter, Fahr­rad­com­pu­ter, ein klei­nes Re­pa­ra­tur­set mit Luft­pum­pe, Re­ser­ve­schlauch und Rei­fen­he­ber. Mit dem die­ser Grund­aus­rüs­tung bei­ge­leg­ten Re­pa­ra­tur­set sind Sie in der La­ge, klei­ne­re Schä­den selbst zu be­he­ben. Ist der Scha­den grö­ßer, dann ru­fen Sie uns an. Wir sor­gen rasch für eine Lö­sung.

Hinweis: Pe­da­le und Rad­schu­he brin­gen Sie bitte selbst mit; bei der Mon­ta­ge vor Ort ist man Ihnen ger­ne be­hilf­lich.

Eigenes Rad:

Gerne können Sie Ihr eigenes Renn­rad mit­brin­gen, so machen es die meisten unserer Kunden. Denn das eigene Rad ist spe­zi­ell auf die Be­dürf­nis­se und Ei­gen­hei­ten seines Be­sit­zers und Nut­zers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man na­tür­lich auch auf seiner Renn­rad­reise mit dabei haben.

Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­serve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen, und noch vor An­rei­se die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prüfen.

Bahn-Anreise:

a) Anreise: Bahnhof Toblach bzw. Niederdorf

Je nach Start­ho­tel er­folgt Ihre An­rei­se nach Tob­lach bzw. Nie­der­dorf. Unsere Ver­trags­ho­tels sind ma­xi­mal 1 Kilo­me­ter vom Bahn­hof ent­fernt und be­quem per Taxi (oder auch zu Fuß) er­reich­bar.

b) Abreise: Bahnhof Venezia Mestre

Die Abreise erfolgt aus dem am Festland gelegenen Stadtteil Mestre.

c) Buchung/Kauf von Zugtickets

Damit Sie in den Genuss von di­ver­sen Ver­güns­ti­gun­gen kom­men (Sparpreis-Angebote, Wochenend-Tickets, etc.), empfeh­len wir Ihnen, Ihre Zug­ti­ckets so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Buchungs­be­stä­ti­gung. Danke

Die Pässe auf einen Blick:

Folgende Pässe werden Sie auf dieser Rennradreise unter die Räder nehmen, dabei Ihr Blut in Wallung bringen und somit den einen oder anderen Tropfen Schweiß investieren:

  • Tre Croci Pass 1.809 m
  • Passo Monte Croce di Comelico 1.636 m
  • Passo San Antonio 1.489 m
  • Passo di Giau 2.233 m
  • Monte Grappa 1.742 m

Travel Butler
Travel Butler

Hermannstraße 25
99817 Eisenach
Deutschland

Telefon: +49 (0) 3691 88 67 277
Telefax: +49 (0)3691 88 488 299
E-Mail: info@travel-butler.net
URL: www.radfahren-in-thueringen.info

letzte Änderung: 13.02.2019