Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Bayern

Donauwalzer mit Rad + Schiff G

geführte Tour(en):

Radeln Sie mit Fahrrad + Schiff von der Bayrischen Drei- Flüsse-Stadt Passau mitten  ins Herz der einst glanzvollen K. u. K. Monarchie.

Freuen Sie sich auf drei der charmantesten Hauptstädte Europas: das lebenslustige Wien, die Krönungsstadt Bratislava und Budapest, die "Ungarische Donaukönigin".

An Bord der beiden Komfortkreuzfahrtschiffe MS Fortuna und MS Carissima genießen Sie eine exklusive Atmosphäre.

Reisetermine

MS Fortuna: Jeden Sonntag, vom 26. April – 04. Oktober 2020 (= erster und letzter Tourstart)

MS Carissima: Samstags: 09.05. / 16.05.20 & 06.06. / 13.06.20 & 04.07. / 11.07.20 & 01.08. / 22.08.20 &12.09. / 19.09.20

Saison 1: April / Oktober

Saison 2: Mai / August

Saison 3: Juni / Juli / September

Termine mit geführten Radtouren:

MS Fortuna: 24.05. / 19.07. / 04.10.20

MS Carissima: 09.05. / 06.06. / 13.06. / 04.07. / 01.08. / 22.08. / 12.09. / 19.09.

1. Tag: Passau
2. Tag: Donauschlinge / Engelhartszell - Aschach 42 km
3. Tag: Devin - Bratislava 43 km
4. Tag: Budapest / Ausflug Szentendre 54 km
5. Tag: Donauknie - Esztergom 43 km
6. Tag: Wien
7. Tag: Wachau / Krems - Melk 37 km
8. Tag: Passau

1.Tag: Passau

Einschiffung 16:30 Uhr. Nutzen Sie die Zeit zu einem Stadtbummel, bestaunen Sie die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom und genießen Sie bayrische Gemütlichkeit im Biergarten. Um 18:00 Uhr heißt es Leinen los! Langsam verschwindet die Traumkulisse der Passauer Altstadt am Horizont.

2.Tag: Donauschlinge/ Engelhartszell - Aschach, ca. 42 km

Der Tag ist ein echter Radgenuss! Sie radeln von Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) durch die wildromantische Donauschlinge, einem der schönsten Flussabschnitte mit verträumten Bauerndörfern. Am Wegesrand locken gemütliche Mostschenken mit allerlei Köstlichkeiten. Im idyllischen Städtchen Aschach gehen Sie wieder an Bord und "segeln" in die Nacht hinein.

3.Tag: Devin - Bratislava, ca. 43 km

Entlang des einstigen Eisernen Vorhanges führt ein schmaler Radweg von der Festungsanlage Devin zum imposanten Schloss Hof mit einem der prachtvollsten Barockgärten Europas. Ein kleines Stück unberührte Natur folgt und kurz darauf sind Sie in der pulsierenden Metropole Bratislava. Unsere Stadtrundfahrt führt auf den Burgberg, von wo aus Sie einen einmaligen Rundblick über die Krönungsstadt genießen, und endet mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern.

4.Tag: Budapest/ Ausflug Szentendre, ca. 54 km (oder Ruhetag)

Atemberaubend schön ist die Einfahrt nach Budapest mit Blick auf die berühmtesten Bauwerke der Stadt. Während einer Stadtrundfahrt (fakultativ) entdecken Sie die Donaumetropole oder unternehmen einen Abstecher in das bezaubernde Künstlerstädtchen Szentendre. Feuriges Temperament erleben Sie während einer ungarischen Folkloreshow mit traditioneller Musik und Tänzen.

5.Tag: Donauknie - Esztergom, ca. 43 km

Steile Berghänge umrahmen die malerische, sanft hügelige Landschaft der "Ungarischen Wachau". Mitten im Donaustrom verströmt das idyllische Eiland Szentendre stille Pusztaromantik. Geschichte, Folklore und ungarische Lebensfreude begleiten Sie während Ihrer Radtour nach Esztergom (Nibelungenlied/Sitz König Etzels), wo die mächtige Basilika (Ungarns größte Kirche) hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt.

6.Tag: Wien (Ruhetag)

Im Fahrradsattel oder während einer Stadtrundfahrt per Bus sind Wiens berühmteste Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah. Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen, auf den idyllischen Radwegen der Donauinsel – des Wieners liebstes Erholungsgebiet – genießen Sie einen berauschenden Blick auf Wiens Skyline. Mit einem Klassischen Walzer- und Operettenkonzert klingt der Abend ganz traditionell : im altehrwürdigen Schloß Schönbrunn aus (fakultativ). Nachts Schifffahrt in die Wachau.

7.Tag: Wachau/ Krems - Melk, ca. 37 km

Ihre letzte Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg - eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen!

8. Tag: Passau

Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals. Ein letzter Blick auf die Schlögener Schlinge bevor Sie - reich an Eindrücken und Erlebnissen - Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 10:00 Uhr. Individuelle Heimreise. Wir empfehlen Anschlussverbindungen für die Heimreise frühestens ab 11:30 Uhr zu reservieren

Individuelle Tour

  • 7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche od. Badewanne/WC/Klimaanlage in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Passagier- und Hafentaxe
  • Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Passau
  • Kapitänsempfang mit Begrüßungs-Cocktail
  • tägliche Kabinenreinigung, Handtücher und Bettwäsche
  • Vollpension: Frühstücksbuffet, Mittagessen oder Lunchpaket für Fahrradtouren, Nachmittags Kaffee und Kuchen, Abendessen (2-3 Wahlmenüs), Mitternachtssnack
  • Gala-Dinner mit Farewell-Cocktail
  • Crew-Show
  • täglich Live-Musik
  • Bordreiseleitung (radelt nicht mit der Gruppe)
  • Tägliche Radtourenbesprechung
  • Detailliertes Routenbuch pro Kabine

Geführte Tour ZUSÄTZLICH inkludiert

  • Radreiseleitung
  • Mostverkostung im oberen Donautal
  • Fährfahrten
  • Stadtrundfahrt Wien per Rad (geführt)
  • Stadtrundfahrt Budapest per HOP ON HOP OFF Bus
  • Weinverkostung beim Winzer in der Wachau
  • Fahrradleihelm für Erwachsene

Termine mit geführten Radtouren:

MS Fortuna: 24.05. / 19.07. / 04.10.20

MS Carissima: 09.05. / 06.06. / 13.06. / 01.08. / 22.08. / 12.09. / 19.09.

Unterbringung Saison 1 Saison 2 Saison 3
MS Fortuna 2-Bett Standard 719,- € 819,- € 869,- €
MS Fortuna 2-Bett Komfort
849,- € 949,- € 999,- €
MS Fortuna Superior
949,- € 1.049,- € 1.099,- €
MS Fortuna Deluxe
1.099,- € 1.199,- € 1.249,- €
MS Fortuna Suite
1.399,- € 1.499,- € 1.549,- €
MS Carissima Standard ECO 819,- € 869,- €
MS Carissima Standard 889,- € 939,- €
MS Carissima Komfort ECO 949,- € 999,- €
MS Carissima Komfort 1.049,- € 1.099,- €
MS Carissima Superior 1.119,- € 1.169,- €
2-Bett zur Alleinbenützung +55% +55% +55%
Zubuchbare Leistungen
Geführte Tour - Reiseleitung, Führungen, Eintritte 235,- €
21-Gang Tourenrad (7-Gang / Rücktritt auf Anfrage) 75,- €
Elektrorad mit Rücktritt 175- €
Mitnahme eigenes Fahrrad 25,- €
Transfer
Einfache Fahrt 69,- €
Hin- und Rückfahrt 119,- €
Zusatznächte Passau
Auf Anfrage

Anreise per PKW / Parken

Schiffsanlegestelle Passau Altstadt: 
PKW-Zufahrt zu den Anlegestellen direkt am Drei-Flüsse-Zusammenfluss ist NICHT gestattet (Fußgängerbereich).

Schiffsanlegestelle Passau Lindau: 
PKW-Zufahrt ist möglich - das Parken ist jedoch verboten, Halten nur zum Be- und Entladen gestattet.

Parkplätze müssen vor Reisebeginn reserviert werden:
auf dem Freigelände: 68,- €
Garagenplatz: 79,- €
inkl. Shuttelservice am An- und Abreisetag vom/ zum Schiff

Einschiffung / Schiffsanlegestellen

Schiffsanlegestelle Passau Altstadt:
PKW-Zufahrt zu den Anlegestellen direkt am Drei-Flüsse-Zusammenfluss ist NICHT gestattet (Fußgängerbereich).

Schiffsanlegestelle Passau Lindau:
PKW-Zufahrt ist möglich - das Parken ist jedoch verboten, Halten nur zum Be- und Entladen gestattet.

Schiffsanlegestelle Passau Racklau:
PKW-Zufahrt ist möglich - das Parken ist jedoch verboten, Halten nur zum Be- und Entladen gestattet.

Ausschiffung

Die Ausschiffung erfolgt nach Ankunft des Schiffes und wird etwa eine Stunde in Anspruch nehmen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihrer Rückreise. Für privat abreisende Gäste stehen Taxen zur individuellen Abreise am Schiff bereit. Wir empfehlen Ihnen, nach Ankunft des Schiffes um ca. 09:30 h bis zur Zugabfahrt mindestens zwei Stunden einzukalkulieren. Weitere Informationen erhalten Sie an Bord von der Kreuzfahrtleitung.

Mindestteilnehmer

Mindestteilnehmerzahl Kreuzfahrt: 50 Personen (muss spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein)

Mindestteilnehmerzahl geführte Tour: 10 Personen (max. Teilnehmerzahl 22)

Wichtige Hinweise

Aufgrund nicht vorhersehbaren Hoch- oder Niedrigwassers bzw. Verzögerungen bei Schleusen- und Brückendurchfahrten kann eine Änderung des Reiseablaufs notwendig werden. Im äußersten Fall setzt unsere lokale Agentur bzw. Reederei für unpassierbare Flussstrecken ein anderes verfügbares Transportmittel ein oder bestimmte Programm punkte können nicht besichtigt werden. Eventuelle Änderungen der Reihenfolge der anzulaufenden Häfen behalten wir uns ebenfalls vor.

RAD + REISEN
RAD + REISEN

Schickgasse 9
1220 Wien
Österreich

letzte Änderung: 04.03.2019