Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Sachsen

Familienreise: Torgau - Radebeul (6 Tage) I

Welches Kind liebt es nicht, durchs Stroh zu tollen oder vom Rücken eines Pferdes aus die Welt zu erkunden? Auf dieser Tour ist für jeden etwas dabei. Von Torgau aus radeln Sie gemütlich zu Ihren außergewöhnlichen Unterkünften wie  z.B. einem Reiterhof oder einem Heuhotel und erkunden ganz nebenbei die urige Schönheit der Elblandschaft. Tagesetappen von etwa 30 km ermöglichen auch den „Kleinen“ unbeschwerte Radelerlebnisse. Genießen Sie die letzten Etappen bei einer gemütlichen Tour durch das Sächsische Weinland.

Reisebeginn täglich möglich.

01.04. - 31.10.2020

1. Tag Anreise Torgau
2. Tag Torgau - Belgern / Umgebung ca. 18 / 25 km
3. Tag Belgern / Umgebung - Strehla ca. 25 km
4. Tag Strehla - Nieschütz ca. 32 km
5. Tag Nieschütz - Radebeul ca. 24 km
6. Tag individuelle Abreise

Tag 1: Individuelle Anreise Torgau

Heute reisen Sie in eigener Regie in Torgau an.
Besuchen Sie mit der ganzen Familie das  Schloss Hartenfels. Im Schlosshof ist ein Café mit gemütlichen Plätzen im Schatten und allerlei Gaumenfreuden. Bei den Angeboten im Schloss haben Sie die Qual der Wahl. Der Wendelstein und der Hausmannsturm mit seinen 165 Stufen können erklimmt werden. Vom Hausmannsturm hat man eine tolle Aussicht über Stadt und Elblandschaft. Im Lapidarium, wo steinerne Zeugen von der Geschichte des Schlosses erzählen, erfahren Sie Interessantes zur Torgauer Vergangenheit.
Bei schlechtem Wetter lädt das Freizeitbad Aquavita ein. Neben verschiedenen Badebecken lohnt sich auch der Besuch der  Sauna. Im Wintergarten können Sie leckere Snacks und Getränke genießen.

Tag 2: Torgau – Belgern/Umgebung (ca. 18 bzw. 25 km)

Wer gern ein Freibad besuchen möchte, erreicht das nächste Freibad in Mehderitzsch (9 km). Das Naturbad erreichen Sie auch per Rad auf dem Elberadweg Richtung Belgern. Das  Bad hat einen Bereich für Schwimmer und Nichtschwimmer. Spielgeräte, Tischtennisplatte, Wasserrutsche und Beachvolleyballplatz lassen die Zeit schnell vergehen. Auch ein tolles Imbissangebot lässt Sie nicht hungern oder dursten. In Mehderitsch fahren Sie dann Richtung Bennewitz bzw. Beckwitz.
Nach ca. 15 km erreichen Sie Belgern. Der Rolandpark in Belgern stellt für die Eltern und Kinder ein vergnügliches Ausflugsziel dar. Neben dem Betrachten der hohen Rolandfiguren gibt es hier noch mehrere Angebote für Aktivitäten. Der Irrgarten oder der Robinson-Spielplatz sind dabei besonders interessant für die Kinder.

Tag 3: Belgern/Umgebung – Strehla (ca. 25 km)

Sie lassen Belgern hinter sich und radeln gemütlich in die mittelalterlich geprägte Kleinstadt Strehla. Der Nachmittag  wird bestimmt nicht langweilig. Besuchen Sie neben dem Schloss doch auch den Tierpark am Schlosspark. Im Streichelgehege können die Kleinen ihren Lieblingen ganz nah kommen. Oder besuchen Sie das Nixenbad mit vielen Spielattraktionen.
 

Tag 4: Strehla – Nieschütz (ca. 32 km)

Machen Sie auf Ihrer heutigen Etappe eine Pause in Riesa und besuchen das Riesaer Nudelcenter (Führung inkl., ca. 3 km vom Radweg entfernt). Von der Nudelherstellung bis zum Verkauf gibt es einiges zu sehen und zu kosten. Am Nachmittag erwartet Sie der kleine Ort Nieschütz mit seinen 600 Einwohnern. Gern können Sie auf dem Reiterhof eine Runde reiten oder eine Kutschfahrt machen (nur nach rechtzeitiger Reservierung)

Tag 5: Nieschütz – Radebeul (ca. 24 km)

Ihre letzte Radeletappe führt Sie nach Radebeul. Besonderes sehenswert für die kleinen  Abenteurer ist das dortige Karl-May-Museum. Lassen Sie sich auch vom „Lößnitzdackel“, der dampfschnaubenden Schmalspurbahn, faszinieren! Innerhalb kürzester Zeit hat sich Altkötzschenbroda, der historische Dorfkern Radebeuls zu einem romantischen, architektonischen Kleinod entwickelt, wo Sie Ihre Reise entspannt in einem der originellen Cafés ausklingen können. Besonders spannend für die Kleinen ist der Besuch des Karl-May-Museeums (Eintritt inkl., montags geschlossen). Auf die kleinen Abenteurer warten neben dem Museum auch eine Goldwaschanlage und ein Erlebnisspielplatz mit Spurenpfad. 
Heute erwartet Ihre Familie eine besondere Übernachtung – Sie schlafen im Stroh. In 3 Schobern finden 6 Schlafsackfreunde Platz im duftenden Heu.
 

Tag 6: Abreise

Vielleicht sollten Sie den Tag für einen Abstecher nach Dresden nutzen (mit dem Rad oder der S-Bahn). Die sächsische Landeshauptstadt erwartet Sie mit vielen Sehenswürdigkeiten. Oder Sie fahren noch mit dem "Löcknitzdackel" zum Schloss Moritzburg. Rund um Radebeul gibt es eine Menge zu entdecken. Gern bieten wir Ihnen eine Zusatznacht in Radebeul oder Dresden an.
Alternativ bringen wir Sie uns Ihre Familie auf Wunsch per individuellen Rücktransfer zurück nach Torgau.

- 5 Übernachtungen
- 5 x Frühstück
- Eintritt Gläserne Produktion Nudelcenter Riesa (außer am Wochenende)
- Eintritt Karl-May-Museum Radebeul
- je Zimmer ein Tourenpaket
- Sicherungsschein

Unterbringung in familienfreundlichen Unterkünften, auch Reiterhof und Heuboden im Doppelzimmer mit Aufbettung mit 2 Erwachsenen und maximal 2 Kindern
Erwachsener 1 294,- €
Erwachsener 2 294,- €
Kind 1 186,- €
Kind 2 138,- €
Einzelzimmer 348,- €
Zusatzleistungen:
5 x HP Erw. 81,- €
5 x HP Kind 51,- €
Gepäcktransfer einmalig bis 5 Personen 112,- €
Rücktransfer einmalig bis 5 Personen inkl. Räder und Gepäck 186,- €
Leihrad für 6 Tage 60,- €
Kinderrad für 6 Tage 60,- €

Zusatznächte auf Anfrage

Wegcharakteristik: Überwiegend flach, ideal auch für Familien mit Kleinkindern

Gesamtstrecke: ca. 105 km

Anreisetermine: täglich

Elbe-Rad-Touristik GmbH
Elbe-Rad-Touristik GmbH

Gerhart-Hauptmann-Str. 2
39108 Magdeburg

letzte Änderung: 04.03.2019