Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Von der heimlichen Hauptstadt des Bodensees fahren Sie auf Ihrer Fahrradtour vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten durch eine abwechslungsreiche Landschaft in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Lassen Sie die verschiedenen Kulturen auf Ihrer Radtour auf sich wirken.

Anreise: täglich, vom 01.04. - 20.10.21

1. Tag Anreise nach Konstanz
2. Tag Konstanz - Friedrichshafen 46 km
3. Tag Friedrichshafen - Bregenz/Höchst 34 - 44 km
4. Tag Bregenz/Höchst - Konstanz 57 - 67 km
5. Tag Konstanz - Stein am Rhein/Gailingen 47 - 57 km
6. Tag Stein am Rhein/Gailingen - Konstanz 30 - 40 km
7. Tag Konstanz Abreise  km

1. Tag: Anreise Konstanz

Individuelle Anreise in die Konzilstadt.

2. Tag: Konstanz - Friedrichshafen 46 km

Die erste Radetappe führt Sie zur sehenswerten Blumeninsel Mainau. Weiter geht´s nach Wallhausen, wo Sie nach einer Fährfahrt nach Überlingen (in Eigenregie) gelangen. Der Seeweg bringt Sie über Meersburg nach Friedrichshafen. 

3. Tag: Friedrichshafen - Bregenz/Höchst 34 - 44 km

Ihr erster Stopp ist die Bodenseemetropole Lindau. Die sich auf der gleichnamigen Insel befindende Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Weiter geht's nach Bregenz, die Landeshauptstadt direkt am Bodensee. Eine Seilbahnfahrt auf den 1.604 m hohen Pfänder zahlt sich aus (in Eigenregie), bevor Sie weiter nach Höchst radeln.

4. Tag: Bregenz/Höchst - Konstanz 57 - 67 km

Durch das Nauturschutzgebiet des Rheindeltas, dem größten Süßwasserdeltas Europas, erreichen Sie die Schweiz. Über die alte Hafenstadt Rorschach, mit dem wohl schönsten Kornhaus der Schweiz, und das einstige Fischdorf Romanshorn geht's zurück nach Konstanz. 

5. Tag: Konstanz - Stein am Rhein/Gailingen 47 - 57 km

Heute radeln Sie zuerst auf die größte Insel im Bodensee, die Insel Reichenau. Weiter geht´s in das Fischerdorf Radolfzell, wo Sie einen herrlichen Ausblick auf den Untersee genießen können. Über die Halbinsel Höri gelangen Sie in Ihr heutiges Etappenziel.

6. Tag: Stein am Rhein/Gailingen - Konstanz 30 - 40 km

Entlang des Untersees radeln Sie durch zahlreiche malerische Orte nach Konstanz. Genießen Sie bei einem Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt nochmal das mediterrane Klima. Im Rosgartenmuseum (Eintritt inkl.) finden Sie lebendiges Mittelalter und die Cafeteria lädt zum Verweilen ein.

7. Tag: Konstanz Abreise

Individuelle Abreise oder Verlängerung.

  • 6 Nächte in der gewählten Kategorie, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport zwischen 09:00 und 17:30 Uhr
  • Bestens ausgearbeitete Unterlagen (Streckenbeschreibung, Karten, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten,…)
  • Mietrad-Komplettschutzversicherung
  • GPS Daten auf Anfrage
  • Service-Hotline
  • Eintritt Rosgartenmuseum in Konstanz inkl. 1 Tasse Kaffee

Eventuell anfallende Ortstaxe ist vor Ort zahlbar.

Basis Reisepreis Kat. A Kat. B
p.P. im Doppelzimmer 618,- € 458,- €
p.P. im Einzelzimmer 878,- € 678,- €
Saisonzuschläge 15.04. - 09.05. 119,- € 119,- €
Saisonzuschläge 10.05. - 05.07. 189,- € 169,- €
Saisonzuschläge 06.07. - 20.08. 229,- € 199,- €
Saisonzuschläge 21.08. - 15.09. 189,- € 169,- €
Saisonzuschläge 16.09. - 09.10. 119,- € 119,- €
Fahrrad 7-Gang oder 21/24-Gang + 1 Gepäcktasche 75,- € 75,- €
Elektrorad + 1 Gepäcktasche 180,- € 180,- €
Gepäcktransportgarantie bis 15:00 Uhr 19,- € 19,- €
Zusatznächte A
DZEZ
Konstanz € 89,-- € 119,--
Konstanz € 89,-- € 119,--
Zusatznächte B
DZEZ
Konstanz € 79,-- € 109,--
Konstanz € 79,-- € 109,--

Kategorie B: Unterkunft in Hotels und Gasthöfe im 3-Sterne-Niveau

Kategorie A: Unterkunft in Hotels und Gasthöfe im 3- und 4-Sterne-Niveau

Streckencharakteristik:

Die Strecke verläuft großteils auf Radwegen oder auf ruhigen Nebenstraßen, die meist asphaltiert sind. Steigungen gibt es auf der ganzen Strecke nur selten. Der Radweg ist durchgehend beschildert.

Streckenlänge:

  • ca. 210-283 km

Park- und Anreiseinfos:

Flughafen: Friedrichshafen (FDH), Zürich (ZRH), Stuttgart (STR)

Bahnhof: Konstanz Petershausen, Konstanz Hbf

Parken: offener, unbewachter Parkplatz bei Firmengelände für € 50,-- pro Reise/PKW
Weitere Parkmöglichkeiten direkt bei den Hotels oder in der Nähe für € 3,50 - € 18,-- pro Tag/PKW

velotours Touristik
velotours Touristik

Bücklestraße 13
78467 Konstanz
Deutschland

Telefon: +49 (0)7531 98280
Telefax: +49 (0)7531 982898
E-Mail: info@velotours.de
URL: www.velotours.de

letzte Änderung: 04.03.2019