Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Sachsen

Elberadweg: Die romantische Radtour entlang der Elbe und Moldau von Dresden nach Prag I

Auf der Radreise fahren Sie von Dresden aus immer am Fluss entlang durch die atemberaubende Landschaft der Sächsischen Schweiz bis in die Landeshauptstadt Tschechiens nach Prag. Der Radweg entlang der Elbe und Moldau führt Sie nicht nur in liebevoll restaurierte Orte wie Bad Schandau, Decin, Litomerice und Melník sondern auch durch eine sehr romantische Flusslandschaft. An Ihrem Reiseziel Prag angekommen, erleben Sie eine der schönsten Städte der Welt, welche mit vielen Sehenswürdigkeiten darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden.


Anreise täglich von April bis Oktober möglich.

1. Tag: Anreise nach Dresden
2. Tag: Dresden - Bad Schandau 43 km
3. Tag: Bad Schandau - Decin/Tetschen 24 km
4. Tag: Decin - Litomerice/Leitmeritz 50 km
5. Tag: Litomerice - Melník 44 km
6. Tag: Melnik - Prag 54 km
7. Tag: Abreise oder Verlängerung

1. Tag: individuelle Anreise nach Dresden

Sie reisen individuell nach Dresden an. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das über 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden.

2. Tag: Dresden - Bad Schandau (ca. 43 km)

Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke »Blaues Wunder« nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Übernachtung in Bad Schandau.

3. Tag: Bad Schandau - Decin/Tetschen (ca. 24 km)

Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz haben Sie heute die Möglichkeit, Bad Schandau auf eigene Faust zu erkunden, z.B. bei einer Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn. Weiter radeln Sie rechtsseitig der Elbe auf dem Radweg über Krippen und Schöna an die tschechische Grenze. Das Städtchen Decin lädt mit seinem Schloss zu einem Besuch ein. Ein fast 300 m langer und von einer 7 m hohen Mauer eingefasster Weg, genannt der „Lange Ritt“, führt Sie zum Schloss.
Übernachtung in Decin.

4. Tag: Decin - Litomerice/Leitmeritz (ca. 50 km)

Auf Ihrer 3. Etappe wechseln Sie auf die andere Seite der Elbe und fahren vorbei am Schloss Groß Priesen nach Usti nad Labem/Aussig. Die Stadt liegt in der malerischen Hügellandschaft des Böhmischen Mittelgebirges. Bummeln Sie zur berühmten Burgruine Schreckenstein mit Restaurant und Terrasse. Von dort haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Elbtal. Von Usti nad Labem radeln Sie zum Elbstädtchen Litomerice. Neben den heute noch zahlreichen sehenswerten Kirchen bezaubert Litomerice mit seinem harmonischen Stadtplatz, umrahmt von Bürgerhäusern verschiedener Baustile. Übernachtung in Litomerice.

5. Tag:  Litomerice - Melník (ca. 44 km)

Zunächst können Sie die Gedenkstätte Terezin (Theresienstadt) besuchen. Der Ort wurde im 2. Weltkrieg ein Ghetto für die jüdische Bevölkerung. Alle ursprünglichen Einwohner wurden zwangsausgesiedelt. Heute dokumentieren das Ghettomuseum und der jüdische Friedhof die Geschehnisse dieser Zeit. Sie fahren weiter nach Melník. Etwa auf der Hälfte der Strecke können Sie die Probsteikirche Rudnik und den Berg Rip besuchen, welcher für seine alljährliche Pilgerfahrt am St. Georgstag bekannt ist. Schon von weitem sehen Sie das Schloss von Melník, wo auch der Zusammenfluss von Moldau und Elbe ist. Das Örtchen liegt im mittelböhmischen Weinanbaugebiet, so dass man den Abend gemütlich bei einem Glas böhmischen Wein ausklingen lassen kann. Übernachtung in Melník.

6. Tag: Melnik - Prag (ca. 54 km)

Ab jetzt fahren Sie entlang der Moldau, wo es leicht auf und ab geht. Sie wechseln auf die andere Elbseite und passieren Troja mit dem Schloss Troja. Das eindrucksvolle Barockgebäude stammt aus dem 17. Jh. und beherbergt einen Teil der Nationalen Gemäldegalerie tschechischer Malerei aus dem 19. Jh. Nach der Überquerung der Moldau haben Sie Ihr Reiseziel erreicht. In der Altstadt der „Goldenen Stadt an der Moldau“ locken am Abend zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen. Übernachtung in Prag.

7. Tag: Prag, individuelle Abreise oder Transferservice

Individuelle Abreise, Transferservice oder Verlängerung Ihres Aufenthalts in Prag (siehe Zusatzleistung). Nutzen Sie den heutigen Tag für eine Besichtigungstour durch Prag. Besuchen Sie den Hradschin mit dem Königspalast, bummeln Sie über die berühmte Karlsbrücke oder tauchen Sie in das vielseitige Prager Nachtleben mit seinem üppigen Kulturangebot ein.

  • 6 Übernachtungen in radfreundlichen Hotels der 3-  und 4 Sterne Kategorie in zentraler Lage, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 6 x Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • umfangreiches Radkarten- und Informationsmaterial zum Radweg
  • 24-Stunden-Telefonservice während der Reise
Preis p. P. im Doppelzimmer 520,- €
Preis im Einzelzimmer 640,- €
Ermäßigung im Dreibettzimmer 10%
Frühbucher- und Kleingruppenrabatt bis 13%

Zusatzleistungen:

Halbpension als Menü auf Anfrage

Mietfahrrad mit 7- oder 8- Gang-Shimano Schaltung, Rücktrittbremse, Gelsattel, Federung und Gepäcktasche für die Dauer der Radtour 70,00 € (Elektrofahrrad auf Anfrage) 

Transferservice
Rückfahrt von Prag nach Dresden im Kleinbus inkl. Gepäck- und Fahrradtransport
Preis pro Person
50,00 € (ab 4 Personen)
Bei weniger oder mehr Teilnehmern Preis auf Anfrage

Zusatzübernachtungen in Prag
Preis pro Person
60,00 € im Doppelzimmer
80,00 € im Einzelzimmer

 

Mindestteilnehmerzahl: Die Preise gelten ab einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

CORSO... die reiseagentur
CORSO... die reiseagentur

Jagdsteig 25
01662 Meißen
Deutschland

Telefon: +49 (0)3521 710501
Telefax: +49 (0)3521 710502
E-Mail: info@corso-reisen.de
URL: www.corso-reisen.de

letzte Änderung: 04.03.2019