Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Niedersachsen

Nordfriesland-Inselwandern: Meeresbrise und bezaubernde Halligen I

Nordfriesland ist ein flaches, weites Land, durchzogen von schmalen Kanälen, geschützt durch Deiche, von Horizont zu Horizont. Ausgehend von Husum geht Ihre Reise entlang dieser Küste zu vorgelagerten Inseln und Halligen. Mit dem Schiff führt Sie Ihr Weg durchs Wattenmeer zur grünen Insel Föhr, dann nach Amrum mit seinem mächtigen Sandstrand und weiter zu der kleinen Hallig Hooge. Gesunde, jodhaltige Luft umweht Ihre Nase in dieser weiten, von oft beeindruckender Himmelskulisse umspannten Insel- und Küstenlandschaft Norddeutschlands.


Anreise
vom 30. April bis zum 24. September 2020 täglich möglich.

1. Tag: Anreise nach Husum
2. Tag: Husum - Insel Föhr (+Schifffahrt) 44 - 56 km
3. Tag: Insel Föhr-Rundtour 42 km
4. Tag: Insel Amrum (+Schifffahrt) 30 km
5. Tag: Rundtour durch die Halligen + Fährfahrt
6. Tag: Insel Amrum - Bredstedt 26 - 51 km
7. Tag: Bredstedt - Nordstrand - Husum 54 km
8. Tag: Abreise von Husum in eigener Regie

1. Tag: Anreise nach Husum

in eigener Regie, „die graue Stadt am Meer“, wie sie der Dichter Theodor Storm nannte. Übernahme der Tourenräder. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Husum - Insel Föhr, ca. 44 - 46 km

Radtour durch das nordfriesische Küstenland, vorbei an Bredstedt nach Dagebüll. Mit der Fähre (inkl.) setzen Sie im Laufe des Nachmittags über zur Insel Föhr. Übernachtung auf der Insel Föhr.

3. Tag: Insel Föhr - Rundtour, ca. 42 km

Heute erkunden Sie die grüne Insel Nordfrieslands. Mitten im Nationalpark gelegen, dominieren abseits ihrer Hauptstadt „Wyk“ Ruhe und Weite bis zum Horizont. Übernachtung wie am Vortag auf der Insel Föhr.

4. Tag: Insel Amrum, ca. 30 km

Nach kurzer Fährüberfahrt (inkl.) erreichen Sie von Föhr aus die Nachbarinsel Amrum. Mit ihrem über 1 km breiten Kniepsand hat Amrum einen der mächtigsten Strände an der Nordseeküste. Weite Dünenlandschaft, Friesenhäuser, Wald und Heide prägen das Inselbild. Übernachtung auf Amrum.

5. Tag: Rundtour durch die Halligen

Schifffahrt (inkl.) von Amrum nach Hallig Hooge (ohne Rad). Amrum und Langeneß liegen südlich von Amrum wie kleine Inseln im Wattenmeer. Berühmt ist der Königs-Pesel auf Hooge, der seinen Namen vom dänischen König Friedrich VI. hat, der dort einmal übernachtete. Übernachtung wie am Vortag auf Amrum.

Tipp: Weitere Verlängerungstage auf Amrum können als Ruhetag bzw. zusätzlicher Ausflugstag (z.B. Ausflug nach Sylt) genutzt werden.

6. Tag: Insel Amrum - Bredstedt, ca. 26 - 51 km

Mit der Fähre (inkl.) von Amrum nach Dagebüll, weiter per Rad entlang der Deiche ins nordfriesische Bredstedt, dem geografischen Mittelpunkt Nordfrieslands. Abstecher: Unternehmen Sie eine Rundtour durch die Langenhorner Heide. Übernachtung in oder bei Bredstedt.

7. Tag: Bredstedt - Nordstrand - Husum, ca. 54 km

Unmittelbar entlang der Deiche radeln Sie quer über das Wattenmeer, vorbei an Hamburger Hallig und Nordstrandischmoor nach Nordstrand. Hier auf Nordstrand wurde der Pharisäer Kaffee mit Schuss aus der Taufe gehoben. Weiter über die Insel zum Festland zurück nach Husum. Übernachtung in Husum.

8. Tag: Abreise von Husum

Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie von der lebendigen kleinen Hafenstadt.


  • 7 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie, Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC
  • Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (bei Hotelwechsel)
  • persönliche Toureninformation (DE)
  • individuelle Radanpassung
  • 7 Tage Service-Hotline
  • 1x je Zimmer umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial/ Routenbeschreibung zur Tour
  • Fähre Dagebüll-Föhr, Fähre Föhr-Amrum, Fähre Amrum-Dagebüll (inkl. Rad)
  • Schifffahrt Amrum-Hallig Hooge (ohne Rad), außer montags
  • GPS-Daten auf Anfrage

Nicht eingeschlossen: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An- und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts- und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs

  Kategorie I Kategorie II
Preis pro Person im Doppelzimmer 719,- € 899,- €
Preis pro Person im Einzelzimmer 969,- € 1.159,- €
Saisonaufschlag (bei Anreise 23.05. - 05.09.202020) 120,- € 140,- €
Zusatznächte
Husum im DZ 65,- € 80,- €
Husum im EZ 115,- € 135,- €
Insel Föhr im DZ 70,- € 95,- €
Insel Föhr im EZ 125,- € 155,- €
Insel Amrum im DZ 70,- € 95,- €
Insel Amrum im EZ 125,- € 155,- €

Zubuchbare Leistungen:

Leihrad mit Gepäcktasche: 80,-  €

                                                                                                                                                                                                   Elektro-Leihrad mit 2 Gepäcktaschen: 180,- €

An-, Abreise und Parken

Bahn: an/ab Hauptbahnhof Husum

Parken: - Hotelparkplätze kosten ca. 8 €/Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort) ODER öffentliches Parkhaus am Binnenhafen

Die Mecklenburger Radtour
Die Mecklenburger Radtour

Zunftstr. 4
18437 Stralsund
Deutschland

Telefon: +49 (0)3831 306760
Telefax: +49 (0)3831 3067619
E-Mail: info@mecklenburger-radtour.de
URL: www.mecklenburger-radtour.de

letzte Änderung: 04.03.2019