Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Die vielfach gewundene Mosel ist einer der längsten Nebenflüsse des Rheins. Der mittlere Teil von Trier bis Koblenz gilt als der landschaftlich schönste Abschnitt des Moseltals. Folgen Sie den Flussschleifen und erfahren Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf rund 200 km die über 2000 Jahre alte Geschichte der Moselregion. Das Moseltal ist der Inbegriff eines typischen Weinlandes. Der Fluss wird von steilen Hängen flankiert, an denen unzählige Weinreben wachsen. Am Ufer der Mosel kommen gemütliche Winzerdörfer hinzu - mit viel Idylle, Romantik und zahlreichen Weinstuben.

Gäste-Stimmen:

Der Mosel-Radweg war für uns eine perfekte Kombination aus Erholung und Aktivität. Wir hatten jeden Tag genug Zeit, um die Sehenswürdigkeiten anzuschauen und in einer der vielen netten Gaststätten entlang des Radwegs zu verweilen.
Christina S., Horb am Neckar

Gästezahl: ab 1 Person

Anreise: täglich vom 10.04.2020 bis zum 18.10.2020

1. Tag Anreise nach Trier
2. Tag Trier - Trittenheim 40 km
3. Tag Trittenheim - Zeltingen 35 km
4. Tag Zeltingen - Zell an der Mosel 35 km
5. Tag Zell an der Mosel - Treis-Karden 50 km
6. Tag Treis-Karden - Koblenz 40 km
7. Tag Abreise


1. Tag: Willkommen in Trier!

Anreise nach Trier. Nehmen Sie sich für die alte Römerstadt an der Mosel mit ihren antiken Ruinen und Sehenswürdigkeiten genügend Zeit. Besichtigen Sie die historische Innenstadt, die Kaiserthermen und die Porta Nigra, das Wahrzeichen von Trier.

2. Tag: Trittenheim, ca. 40 km

Übernahme der Leihräder im Hotel. Auf dem Mosel-Radweg fahren Sie von Trier nach Trittenheim/Umgebung. In dem bekannten Weinort informiert ein Weinlehrpfad über die Rebenaufzucht.

3. Tag: Zeltingen, ca. 35 km

Am Vormittag erreichen Sie den ältesten Weinort Deutschlands, Neumagen-Dhron. Eingerahmt von Weinbergen, radeln Sie weiter nach Piesport, wo sich schon die Römer den berühmten Riesling "Piesporter Goldtröpfchen" schmecken ließen. In Bernkastel-Kues angekommen, lohnt sich ein Abstecher auf den mittelalterlichen Marktplatz mit seinen historischen Fachwerkhäusern. Ihr Tagesziel ist Zeltingen.

4. Tag: Zell an der Mosel, ca. 35 km

Durch das Weinanbaugebiet "Kröver Nacktarsch" radeln Sie heute in die Jugendstilstadt Traben-Trarbach. Nach einer Pause in Enkirch, mit seinen engen Gassen und den farbenfrohen Fachwerkhäusern ein Schmuckstück moselländischer Architektur, erreichen Sie Ihre Unterkunft in Zell/Mosel. Mit dem Ort Zell bringen Weinkenner die "Schwarze Katz" in Verbindung, die bekannteste Weinlage der Stadt.

5. Tag: Treis-Karden, ca. 50 km

Heute radeln Sie nach Beilstein, das für sein hervorragend erhaltenes Ortsbild bekannt ist und von der Burgruine Metternich überragt wird. In Cochem können Sie einen Abstecher in die malerische Innenstadt oder auf die alte Reichsburg unternehmen, bevor Sie in Ihrem Tagesziel Treis-Karden "einrollen".

6. Tag: Koblenz, ca. 40 km

Am Vormittag sollten Sie Zeit für einen Besuch der Burg Eltz einplanen. Mit ihren unzähligen Giebeln, Türmen und Erkern gilt sie als eine der schönsten Burgen Deutschlands. Danach radeln Sie die letzten Kilometer durchs Moseltal nach Koblenz. Hier mündet die Mosel am "Deutschen Eck" in den Rhein.

7. Tag: Bis bald an der Mosel!

Rückreise ab Koblenz.

  • 6 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Frühstücksbüfett
  • Gepäcktransport
  • Eintritt Kaiserthermen Trier
  • Detaillierte Karten und Routenbeschreibungen
  • Assistenz-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Ortstaxe (je nach Übernachtungsort max. 2 EUR p. P./Nacht)
Kat. A Kat. B
Preis p. P. im DZ 545,- € 489,- €
Preis im EZ 734,- € 628,- €
Halbpensionszuschlag 165,- € 145,- €
Radmiete (7-Gang/21-Gang) 79,- € 79,- €
Radmiete (27-Gang) 129,- € 129,- €
Elektroradmiete 189,- € 180,- €
Zusatznächte: In Trier und Koblenz buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Tourencharakter

Auf dem Mosel-Radweg fährst du meist autofrei auf asphaltierten Radwegen, verkehrsarmen Straßen und Radstreifen auf beiden Seiten der Mosel. Auf dem letzten Stück des Radweges sind kurze Abschnitte auf verkehrsreichen Straßen mit Radstreifen zurückzulegen. Es besteht immer die Möglichkeit, mit Hilfe der zahlreichen Brücken und Fähren auf die andere Moselseite zu wechseln.

So wohnen Sie:

  • Kategorie A: Wir buchen für dich ausgewählte Gasthöfe und Hotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie.
  • Kategorie B: Du übernachtest in gepflegten Gasthöfen und Hotels der 3-Sterne-Kategorie.
  • Bei HP-Buchung: 3-Gang-Abendmenü.
  • Zusatznächte: In Trier und Koblenz buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Parken:

  • Die Parkpreise in Trier variieren je nach Hotel und Art des Parkplatzes (Garage oder unüberdacht) zwischen ca. 8 – 15 EUR pro Tag (Reservierung nicht möglich, zahlbar vor Ort).

Rücktransfer:

  • Per Kleinbus um ca. 09.00 Uhr von Koblenz nach Trier 60 EUR pro Person inkl. eigenem Rad. Die Reservierung ist bei Buchung erforderlich. Die individuelle Rückfahrt nach Trier per Bahn ist mehrmals täglich ohne Umstieg möglich.

Wikinger-Bahnspezial:

  • Bahnfahrt: nach Trier Hbf/von Koblenz Hbf
  • Gerne unterbreiten wir dir ab 6 Monate vor Reiseende ein tagesaktuelles Angebot.

Startpunkt: Trier

Endpunkt: Koblenz

Wikinger Reisen
Wikinger Reisen

Kölner Str. 20
58135 Hagen
Deutschland

Telefon: +49 (0)2331 904743
Telefax: +49 (0)2331 904704
E-Mail: versand@wikinger.de
URL: www.wikinger.de

letzte Änderung: 04.03.2019