Rumänien

NEU!!! Mit dem Rad zu den Moldauklöstern I

Individuell unterwegs in Bukowina mit dem Fahrrad ab/bis Suceava

Die Bukowina ist eine historische Landschaft Osteuropas. Die nördliche Hälfte gehört zur Ukraine und die südliche Hälfte gehört zu Rumänien. Hier liegen auch die Moldauklöster, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Die Bukowina war jahrhundertelang ein Teil des historischen Fürstentums, von 1775 bis 1918 gehörte das Gebiet mit seiner multiethnischen Bevölkerung zur Habsburgermonarchie.

Termine:

  • 04.07.2021 – 11.07.2021
  • 18.07.2021 – 25.07.2021
  • 15.08.2021 – 22.08.2021
  • 29.08.2021 – 05.09.2021
  • 12.09.2021 – 19.09.2021
  • andere Termine auf Anfrage möglich

Foto: Carpathian Travel Center

Reiseverlauf 2020

1. Tag Individuelle Anreise nach Suceava
2. Tag Moldauklöster Voronet und Humor - Einradeln 25 km
3. Tag Humor  - Cacica - Arbore - Solca - Humor 57 km
4. Tag Moldauklöster Moldovita und Sucevita 82 km
5. Tag Marginea - Putna - Marginea 70 km
6. Tag Marginea - Radauti - Patrauti - Dragomirna 50 km
7. Tag Dragomirna - Suceava 23 km
8. Tag Abreise von Suceava
1. Tag: Ankunft in Suceava
Individuelle Anreise nach Suceava. Sie können mit WizzAir oder Tarom bis auf dem Flughafen Suceava fliegen. Hier werden Sie von der Reiseassistenz erwarten.
Je nach Ankunftszeit erflogt anschliessend der Transfer mit dem Kleinbus nach Manastirea Humorului zu unseren ländlichen Familienpension. Zimmerbezug für 3 Nächte und Abendessen. Der Reiseassitent wird Ihnen die detalierte Mappe geben und erklären und auch die Mieträder übergeben.
 (-/-/-)
 
2. Tag: Moldauklöster Voronet und Humor – Einradeln 25 km, ca 50 HM
Nach der Besichtigung des Humor Klosters geht es mit dem Rad nach Voronet über das Luftkurort Gura Humorului. Besichtigung des Klosters Voronet, der sogenannten „Sixtinischen Kapelle des Ostens“ wegen der leuchtenden blauen Farbe in den Außenmalereien, erbaut zwischen dem 26. Mai und 14. September 1488, das erste der berühmten Klöster der Weltkulturerbeliste UNESCO, ca. 25 km.
Abendessenmöglichkeiten gibt es bei den Restaurants in Voronet oder Humor Rückfahrt nach M. Humorului.
 (F/-/-)

Tag 3, Humor – Cacica – Arbore – Solca - Humor – 57 km, ca 750 HM
Heute werden wir die Multikulturalität in der Bukowina sehen können. Als ersten radeln wir über das Polnische Dorf Pleasa bis Cacica. In Cacica könne wir die Salzmine beuschen und mehr über die Polen in Rumänien erfahren. Anschliessend fahren wir über Botosana zur Kirche Arbore – auch ein UNESCO Weltkulturerbe.Wir werden heute auch paar steile Strassenportionen haben, aber das macht das Radeln schön. Rückfahrt nach M. Humorului.
 (F/-/-)
 
Tag 4, Moldauklöster Moldovita und Sucevita – 82 km, ca 650 HM
Heute geht es erstens bis zum Kloster Moldovita, Besichtigung des Klosters, einer Stiftung von Petru Rares, hier ist die vorherrschende Farbe in den Außenfresken gelb, besonders schön der Akathistos Hymnus, im Museum des Klosters befindet sich der Goldene Apfel - Auszeichnung der UNESCO. Danach steht vor uns der hohe Ciumarna Pass.
Auf einer serpentinreichen Strasse überqueren wir den Pass bis zum Kloster Sucevita, im Tal des gleichnamigen Baches gelegen, Gründung vom Bojaren Movila aus dem 16. Jh., in den Außenmalereien hat sich die Stufenleiter der Tugenden besonders schön erhalten.
Zimmerbezug für 2 Nächte in der naheliegende Pension.
Tag 5, Marginea – Putna – Marginea – 70 km, ca 450 HM
Nach dem Frühstück radeln wir als erstens zu der Schwarzenkeramikwerkstätte aus Marginea. Anschliessend radeln wir über hügelige Strassen bis zum Fürstenkloster Putna. Mittagessen bei einer Bäuerin neben der ältesten Holzkirche. In Putna besuchen wir auch das Klostemuseum und die Einsiedelei von Daniel Sihastru.
Anschliessend radeln wir zurück zu unseren Pension, und lassen den Tag bei einem Glas Wein ausklingen.
(F/-/-)
 
Tag 6, Margina – Radauti – Patrauti - Dragomirna – 50 km, ca 250 HM
Heute geht es als erstens in die Stadt Radauti. In der kleinen Grenzstadt zugleich auch Bischofsitzstadt der Orthodoxen Kirche für Moldau haben Sie zeit auch für ein typischen Marktbesuch. Am Nachmittag radeln Sie weiter über Milisauti zur Kirche Patrauti – auch ein UNESCO Weltkulturerbe.
Durch den Wald über eine Forststrasse radeln Sie weiter bis zum Kloster Dragomirna. Übernachtung nahe Kloster Dragomirna.
(F/-/-)
 
Tag 7, Dragomirna – Suceava – 23 km, ca 90 HM
Freiwillige Beteiligung bei der Morgenmesse im Kloster. Nach dem Frühstück radeln Sie nach Suceava wo Ihnen der Reiseleiter die Fürstenburg und die Stadt vorzeigen wird. Suceava war im Mittelalter, und auch später, das Zentrum der politischen und wirtschaftlichen Macht der moldauischen Fürsten. Heute ist Suceava weiter die Hauptstadt der Bukowina.
Der Nachtmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung in Suceava.
(F/-/-)
 
Tag 8, Heimreise
Je nach Abflugszeit erfolgt der Transfer zum Flughafen Suceava.
(F/-/-)
  • Alle Transfers laut Reiseablauf
  • 6 x Übernachtungen mit Frühstück in guten Hotel/Pensionen der Mittelklasse (Doppelzimmer mit eigenem Bad)
  • 1 x Übernachtung im Kloster (Doppelzimmer mit eigenem Bad)
  • 7 x reichlichem Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften und Fahrradtransport auf Verbindungsstrecken
  • Mietfahrräder (stabiles Tourenrad mit 21 Gängen)
  • Ausführliches Informationsmaterial mit Tagesetappen, Kontaktdaten und Tipps
  • Telefonische Reiseasistenz
  • Deutschsprachige Stadtführung in Suceava

Nicht inklussive Leistungen:

  • Anreise / Abreise
  • Mittagessen und Abendessen
  • Eintritte bei den Sehenswürdigkeiten
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Fotogebühren bei Besichtigunge
  • Reiserücktrittversicherung
  • Alkoholische Getränke oder andere private Kosten (Souvenirs etc.)
Reisepreis p.P. im Doppelzimmer 685,- €
Einzelzimmerzuschlag 85,- €
Halbpensionszuschlag 115,- €
  • für Gruppen mit mehr als 4 Teilnehmer gibt es eine Ermässigung von EUR 100,00 / Person

  • Bitte beachten Sie: auf einigen Tagesetappen radeln Sie teilweise auf Hauptstrasse; dabei ist mit Schwerverkehr zu rechnen!!!
  • Bitte bedenken Sie, dass Sie für den Besuch der Klöster eine entsprechende Kleidung brauchen. Lange Hosen für die Männer sowie für die Frauen. Auch der Oberkörper sollte entsprechend bedeckt werden.
Rumänien Reisen - Carpathian Travel Center
Rumänien Reisen - Carpathian Travel Center