Polen

Die Kurische Nehrung und Masuren per Rad G

Bei der 13 tägigen geführten Radtour erleben Sie zwei Landschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

geführte Tour(en):

Die Kurische Nehrung wird bestimmt von riesigen, goldgelben Sanddünen und den schäumenden Ostseewellen. Masuren dagegen, das Land der tausend Seen, bezaubert durch intakte Wälder, glasklare Flüsse und Seen sowie eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt.

  • Die Kurische Nehrung – ein von Wind, Sand, Wasser und Menschenhand geschaffenes Wunder
  • Masuren - das Land der tausend Seen
  • Eine Kanutour auf dem Fluss Krutynia

1. Tag Abfahrt aus Deutschland
2. Tag Ganzer Tag auf See
3. Tag Der Ostseeküsten-Radweg ca. 41 km
4. Tag Der sagenumwobene Hexenberg ca. 58 km
5. Tag Eine Symphonie aus Wind, Sand und Wasser
6. Tag Über das Kurische Haff zum Memel-Delta ca 38 km
7. Tag Von dem Memel- Delta in das Land der tausend Seen ca. 45 km
8. Tag Ins Herz der Masurischen Seenplatte ca. 45 km
9. Tag Masuren mit Schiff und Rad ca. 49 km
10. Tag Kanutour auf der Pisa ca. 18 km Kanu
11. Tag Radtour durch weite Wälder ca. 48 km
12. Tag Die Königin Masurens ca. 15 km Kajak
13. Tag Fahrt nach Warschau

1. Tag: Abfahrt aus Deutschland

Am späten Nachmittag/frühen Abend Check-In in Kiel am Ostuferhafen. Fahrt mit der Fähre nach Litauen.

2. Tag: Ganzer Tag auf See

Am späten Nachmittag Ankunft in Klaipėda. Treffen mit dem Reiseleiter am Hafen und Bustransfer zum Hotel

3. Tag: Der Ostseeküsten-Radweg, 41 km

Nach dem Frühstück Transfer nach Šventoji. Radtour entlang der Ostsee zur litauischen Sommerhauptstadt Palanga. Weiter geht es auf einem schönen Radweg entlang der Ostseeküste zurück nach Klaipėda. In Klaipėda geführte Stadtbesichtigung.

4. Tag: Der sagenumwobene Hexenberg, 58 km

Mit einer kleinen Fähre fahren wir auf die Kurische Nehrung. Unsere Radtour beginnt in Šmiltynė und führt zunächst nach Juodkrantė, wo wir den Hexenberg besuchen. Nach einem Picknick am Strand fahren wir auf einem wunderschönen Radweg durch kleine, farbenprächtige Fischerdörfer, bis wir unser Ziel Nida erreichen.

5. Tag: Eine Symphonie aus Wind, Sand und Wasser

Der heutige Tag steht uns frei zur Verfügung. Unternehmen Sie eine kleine Radtour in der Umgebung, besuchen Sie das Thomas-Mann-Haus oder wandern Sie auf die Hohe Düne.

6. Tag: Über das Kurische Haff zum Memel-Delta, 38 km

Schifffahrt über das Kurische Haff nach Minge. Mit dem Rad geht es zunächst zu der ornithologischen Station in Ventė. Wir durchqueren das Naturschutzgebiet "Memel-Delte" durch eine Heide- und Moorlandschaft bis nach Šilutė.

7. Tag: Von dem Memel - Delta in das Land der tausend Seen, 45 km

Bustransfer an die polnische Grenze. Mit dem Rad überqueren wir die Grenze und fahren durch die märchenhafte Landschaft des Wigry-Nationalparks. Unterwegs besuchen wir die Galerie eines polnischen Künstlers.

8. Tag: Ins Herz der Masurischen Seenplatte, 45 km

Bustransfer nach Olecko/Treuburg. Unsere Radtour führt zunächst durch den Borkener Forst und weiter abseits der großen Straßen auf kleinen Wegen nach Giżycko/Lötzen ins Herz der Masurischen Seenplatte.

9. Tag: Masuren mit Schiff und Rad, 49 km

Schifffahrt über den Niegocin-See nach Rydzewo. Wir steigen um auf das Rad und fahren vorbei an Rinnen-Seen bis zum größten Masurischen See, dem Śniardwy-See. Auf schönen Uferwegen fahren wir bis nach Jeglin, wo uns ein Raddampfer erwartet, der uns nach Pisz zum Hotel bringt.

10. Tag: Kanutour auf der Pisa, 18 km

Morgens unternehmen wir eine Kanutour auf dem Fluss Pisa bis Dziadowo durch das urwüchsige Kurpie-Waldgebiet. Anschließend Transfer zum Hotel zurück.

11. Tag: Radtour durch weite Wälder, 48 km

Radtour durch die ausgedehnten Wälder auf kleinen Waldwegen durch die Johannisburger Heide nach Niedźwiedzi Róg. Von Ufer aus haben wir einen herrlichen Ausblick auf den Śniardwy-See. Weiter fahren wir auf kleinen asphaltierten Straßen nach Wejsuny mit einer schönen alten Backsteinkirche und anschließend wieder durch große Waldgebiete zurück nach Pisz.

12. Tag: Die Königin Masurens, 15 km

Morgens Transfer nach Krutyń nach Ukta. Die glasklare Krutynia mäandert durch eine malerische Landschaft mit tunnelartigen Walddurchfahrten. Unterwegs besichtigen wir das Kloster der Philipponen in Wojnowo. Von Ukta geht es mit einem Kleinbus zurück nach Pisz. Verpflegung und Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Fahrt nach Warschau

Nach dem Frühstück Bustransfer nach Warschau. Vor der Rückfahrt nach Berlin Stadtbummel mit dem Reiseleiter durch die Altstadt von Warschau. Mittags Fahrt mit dem EuroCity von Warschau nach Berlin. Ankunft in Berlin am frühen Abend.

  • Fähre Kiel - Klaipeda in 4er Kabine
  • Bahnfahrt Warschau - Berlin
  • 11 Übernachtungen in Mittelklasse- und ***Hotels im DZ mit Du/WC
  • Vollverpflegung: Frühstück, Picknick/Lunchpaket und warmes Abendessen – vegetarische Verpflegung möglich ab dem 3. Tag / Halbpension am 2. und 5. Tag
  • 21-Gang-Trekkingbikes / auf Wunsch 8-Gang-Citybike mit Rücktritt und 1 Radtasche
  • Gepäcktransport und Begleitbus
  • deutschsprachige Reiseleitung ab Klaipeda/bis Warschau
  • geführte Stadtbesichtigungen in Klaipeda, alle Eintritte, Transfers und Schifffahrten wie beschrieben
  • zwei Kanutouren
  • Teilnehmer/innen: min. 10 / max. 16

Reisepreis pro Person im DZ 1.520,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 200,- €
Zuschlag E-Bike 120,- €
Abschlag Nachsaison (letzte Reise) 100,- €

Charakteristik
Sieben Radtouren mit einer durchschnittlichen Länge von 50km. Wir fahren vorwiegend auf kleinen Wegen entlang der Ostsee und auf Wald- und Feldwegen.Zwei Kajaktouren - auch für Anfänger/innen geeignet. Der Fluss Krutynia fließt unbegradigt durch eine Feld- und Wiesenlandschaft – kleine Dörfer liegen am Ufer. Der Fluss Pisa fließt durch ausgedehnte Waldlandschaften des Kurpie-Gebiets. Mit etwas Glück kann man am Ufer Eisvögel beobachten.

Unterkunft
Sie übernachten in guten **/*** Hotels.

Auf der Fähre erhalten Sie ein Frühstück und abends nach Ankunft in Klaipėda ein warmes Abendessen. Auf der Fähre gibt es mehrere Restaurants, in denen Sie zu Mittag essen können.
In den Hotels erhalten Sie Frühstück und warmes Abendessen.
Der Fahrer Ihres Begleitbusses verwöhnt Sie ab dem 3. Tag bis zum 9. Tag mittags mit einem abwechslungsreichen Picknick. Lediglich am 5. Tag – Ihrem Ruhetag auf der Kurischen Nehrung, ist kein Picknick vorgesehen. In Nida gibt es eine große Auswahl an Restaurants und Imbissen. Ab dem 10. Tag stellen Sie sich beim Frühstück Ihr Lunchpaket selbst zusammen. Lassen Sie sich von der vielfältigen, schmackhaften polnischen Küche überraschen. Vegetarische Verpflegung ist auf Wunsch möglich.

Leihrad
Als Leihrad erhalten Sie ein 21-Gang-Trekkingbike mit Kettenschaltung.
Auf Wunsch können Sie auch ein 7-Gang-Tourenbike mit Rücktritt erhalten. Alle Leihräder sind mit einer Gepäcktasche für das Tagesgepäck ausgestattet.
Pedelec stehen in begrenzter Anzahl gegen Aufpreis zur Verfügung.

Verlängerung
Wer möchte, kann die Reise in Warschau beenden. Das nicht genutzte Bahnticket für die Strecke Warschau – Berlin wird Ihnen dann anteilig erstattet. Gerne buchen wir für Sie eine Zusatzübernachtung in Warschau.

Anreise

Die Reise beginnt in Kiel am Ostuferhafen.
Der Check-In für Ihre Fähre nach Klaipeda ist zwischen 18 und 20 Uhr.
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Ostufer-Hafen
Mit dem Zug: Der Hauptbahnhof liegt rund 8 km vom Terminal entfernt. Mit dem Bus der Linie 11 (Fahrpreis ca. € 2,50; Fahrtzeit ca. 25 Min) fahren Sie von hieraus in Richtung Dietrichsdorf und steigen an der Bushaltestelle “Grenzstraße“ aus. Von hier aus sind es ca. 15 Gehminuten bis zum Check-in. Den Busfahrplan senden wir Ihnen mit den Reise-Informationen zu.
Mit dem Taxi: Ein Taxi bringt Sie für ca. € 15 vom Hauptbahnhof zum Ostuferhafen. Am Ende der Reise treffen Sie am frühen Abend in Berlin Hauptbahnhof ein.

Am Ende der Reise treffen Sie planmäßig um 18.16 Uhr in Berlin Hauptbahnhof ein.

in naTOURa Reisen
in naTOURa Reisen

Auf dem Steinacker 13
37077 Göttingen