Erleben Sie den längsten Fluss Nordrhein-Westfalens samt seiner begleitenden Kanäle von der Quelle bis zur Mündung. Vollziehen Sie gleichzeitig die komplette Marschroute der drei römischen Legionen aus dem Raum Xanten nach, die irgendwo im Teutoburger Wald im Jahre 9 n. Ch. durch Arminius, dem Cherusker, vernichtend geschlagen wurden. Viele Zeugen dieses römischen Feldzugs und der römischen Kultur gibt es zwischen Detmold und Xanten zu entdecken. Unsere 8-tägige Reise haben wir in 6 überaus bequeme Etappen aufgeteilt, die Sie zu allen Sehenswürdigkeiten führt.

Reisetermin: Samstags von April bis Oktober

1. Tag Anreise nach Paderborn
2. Tag Hermannsdenkmal - Detmold - Paderborn ca. 32 - 49 km
3. Tag Paderborn - Lippstadt/Bad Waldliesborn ca. 43 km
4. Tag Lippstadt/Bad Waldliesborn - Werne ca. 60 - 67 km
5. Tag Werne - Haltern ca. 61 km
6. Tag Haltern - Wesel ca. 53 km
7. Tag Wesel - Xanten - Wesel ca. 32 km
8. Tag Rückreise nach Paderborn oder individuelle Abreise

1. Tag: Anreise

Anreise nach Paderborn. ggf. Übernahme der Leihfahrräder

2.Tag: Hermannsdenkmal - Detmold - Paderborn, ca. 32 - 49 km

Hier sind nicht die Entfernungen entscheidend, sondern die Höhenunterschiede. Trotzdem müssen Sie nicht auf die Highlights, wie das Hermannsdenkmal, Externsteine und Lippequelle verzichten. Die Lösung aller Steigungsprobleme haben wir für Sie! Vom Hermannsdenkmal sind es 49 km bis nach Paderborn mit nur einer kräftigen Steigung bei den Externsteinen. Wem auch diese Steigung zu viel ist, bekommt auch hier eine Lösung von uns, dann sind es nur 31 gemütliche Kilometer zurück nach Paderborn. Übernachtung in Paderborn.

3.Tag: Paderborn - Lippstadt/Bad Waldliesborn, ca. 43 km

Heute geht es vorbei an vielen Seen in Richtung Lippstadt. Höhepunkte an der Strecke sind das von Wasser umgebene Schloss Neuhaus mit dem bekannten  Barockgarten und das Römerlager in Anreppen. Übernachtung in Lippstadt, der ältesten Gründungsstadt Westfalens. Alternativ erreichen Sie über die Solequellen-Schleife Bad Waldliesborn (Thermalbad).

4.Tag: Lippstadt/Bad Waldliesborn - Werne, 60 km - 67 km

Zunächst zum mittelalterlichen Wasserschloss Hovestadt. Hier teilt sich der Weg. Wir empfehlen den kürzeren Weg über die Auenland-Schleife am südlichen Lippeufer. In Hamm-Uentrop erreichen Sie den Datteln-Hamm-Kanal, der Sie schnell und sicher in die charmante Altstadt von Werne bringt. Haben Sie heute noch nicht genug gesehen? Dann bleiben Sie in Uentrop auf der ausgeschilderten Hauptroute. Sie kommen dann zum größten Hindutempel Europas, fahren mit der neuen Lippefähre zum Schloss Oberwerries und sehen den Glaselefanten im Maximilianpark, das Wahrzeichen der Stadt und das weltweit größte Gebäude in Tiergestalt, ein echter Hammer!

5.Tag: Werne - Haltern, ca. 61 km

Nach dem Frühstück geht es heute zum einst sehr bedeutenden Römerlager nach Oberaden, das etwas südlich der Lippe liegt. Zurück zum Wesel-Datteln-Kanal und zur Lippe geht es weiter über Lünen und Bork nach Olfen. Hier wurde erst 2011 ein altes Römerlager entdeckt. Achten Sie auf die alte Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals, einem Kanal im ersten Stock, der auch heute noch Straßen und Brücken in beachtlicher Höhe überquert. An der sehenswerten Überquerung der Lippe führt die Route direkt vorbei. Übernachtung in Haltern. Nehmen Sie sich Zeit für die Altstadt und den Stausee.

6.Tag: Haltern - Wesel, ca. 53 km

Nach knapp 2 km erreichen Sie das Römermuseum von Haltern. Exakt an dieser Stelle befand sich vor knapp 2000 Jahren die Schaltzentrale der Römer im rechts-
rheinischen Germanien. Über Dorsten folgen Sie dann dem Wesel-Datteln-Kanal bis Krudenburg, einem alten Treidelschifferdorf mit Naturhafen und einem pittoresken Ortskern. Ein besonderes Wassererlebnis sind die beiden handbetriebenen und kostenlosen Gierseilfähren über die Lippe in Dorsten und Wesel. Noch mehr Abenteuer verspricht eine Raftingtour mit dem Schlauchboot von Dorsten nach Krudenburg. Hierfür ist eine rechtzeitige Reservierung erforderlich.

7. Tag: Wesel - Xanten - Wesel, ca. 32 km

Auch wenn die von Kaiser Trajan als Zivilstadt gegründete "Colonia Ulpia Traiana" erst ca. 90 Jahre nach der Varusschlacht gegründet wurde und Xanten nicht mehr an der Lippe liegt, dieses Juwel am Niederrhein dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Die Spuren der Römer sind nirgendwo eindrucksvoller als in Xanten mit dem archäologischen Park und dem neuen Römermuseum. Die Hauptstrecke der Römer-Lippe-Route bringt Sie über die Weseler Rheinbrücke nach Xanten, zurück geht es, standesgemäß nach Römerart, mit der Fähre über die ebenfalls ausgeschilderte Alternativstrecke.

8. Tag: Rückreise nach Paderborn oder individuelle Abreise

Zwischen Wesel und Paderborn gibt es eine Regionalbahnverbindung, die Sie in gut 2 1/2 Stunden zurück zum Startort bringt (NRW-Ticket für 5 Personen 39,50 €, Fahrradtagesticket NRW 4,50 €, Stand 01.08.2013). Ab 6 Personen besteht die Möglichkeit, Sie mit dem Kleinbus zurückzubringen, auch KFZ-Überführungen auf Anfrage möglich (bitte mit Ihrer Versicherung klären).

  • 7 Übernachtungen/Frühstück in komfortablen Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • ausschließlich in *** Hotels
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliches Kartenmaterial
  • Reisepreissicherungsschein.
Preis p. P. im DZ 495,- €
EZ Zuschlag 140,- €
Leihfahrrad (7-Gang-Unisex-Gazelle mit Rücktritt) pro Woche Auf Anfrage

Mindestteilnehmerzahl 4 Personen wenn Gepäcktransport gewünscht.

Start/Ziel: Paderborn
Länge: ca. 280-305 km
Tagesetappen:

ca. 32-67 km

Streckenprofil: verkehrsarme Wirtschafts-, Wald-, Feld- und
Deichwege, wenig befahrene Straßen, bis
auf die Etappe Detmold - Paderborn keine
nennenswerte Steigungen, sehr gute Ausschilderung

Mietrad: Unisex-Tourenräder mit 7-Gang-Nabenschaltung
und Rücktrittbremse, auch mit Kettenschaltung
möglich
Reisetermine: Samstags von April bis Oktober
Anreise Bahn: Paderborn Hauptbahnhof
din@tours
din@tours

Hegerfeldstraße 19
46149 Oberhausen