Österreich

Kärntner-Seenrundfahrt ab Villach I

Ja, SEErvus: Haben Sie eine Ahnung, wo es in Öster­reich den meis­ten Son­nen­schein gibt? Er­raten! Im Kärnt­ner Seen­land, in der son­ni­gen Wohl­fühl­region Kärntens, auf der Son­nen­sei­te der Alpen ...

Die »Ös­ter­rei­chische Ri­vi­e­ra« lädt ein zu einer Bilderbuch-Radreise - zu einem un­be­schwer­ten Zu­sam­men­spiel von Sonne, Was­ser, Na­tur und süd­li­cher Leich­tig­keit: Mit lieb­li­chen Land­stri­chen, herr­lich war­men Ba­de­seen, bi­zar­ren Berg­gipf­eln und grü­nen Tä­lern.

Lassen Sie den All­tag hin­ter sich und at­men Sie durch, in einer Land­schaft voll von blü­hen­den Wie­sen, wei­ten Wäl­dern und glas­kla­ren Seen. Ge­nie­ßen Sie das Flair der Kärnt­ner Seen, die sanf­ten Ufer - das Mil­de und Leich­te des Sü­dens, das Ge­müt­li­che von Kärn­ten.

Ein kul­tur­el­les Schatz­käst­chen ist das Kärnt­ner Seen­land über­dies. Ma­jes­tä­ti­sche Bur­gen und stolze Schlös­ser, ver­träum­te Dör­fer und alte Städte wol­len eben­so er­kun­det und ent­deckt wer­den, wie das kleine Bild­stöckl am We­ges­rand. Kurz ge­sagt: Ler­nen Sie das Rei­sen per Rad von seiner schöns­ten und er­hol­sams­ten Sei­te ken­nen. Und es ist sicher kein Zu­fall, dass ge­ra­de diese Rad­rei­se in der PEDALO Hit­pa­ra­de ganz oben steht!

Anreise: jeden Mittwoch und Sonntag vom 05.04. bis 04.10.20 (Sondertermine auf Anfrage buchbar)

1. Tag Anreise nach Villach
2. Tag Der Faaker See 50 km
3. Tag Rund um den Ossiacher See 45 km
4. Tag Villach - Klagenfurt 40 km - 50 km
5. Tag Klagenfurt - Klopeiner See 40 km
6. Tag Klopeiner See - St. Veit 40 km
7. Tag St. Veit - Villach 60 km
8. Tag Abreise oder Verlängerung



Tag 1: Anreise nach Villach

Die Stil­le der Ber­ge, die sanf­ten Ufer der glas­kla­ren Seen, Na­tur pur - im Her­zen Kärn­tens ge­le­gen spie­gelt die Re­gi­on um Vil­lach die­se gan­ze Viel­falt wi­der. Schon die Rö­mer als wohl erste Bade­gäste schätz­ten Ent­span­nung und Er­holung in die­sen Ther­men und selbst Para­cel­sus genoss hier die heilende Wir­kung der Thermal­quellen.



Tag 2: Der Faaker See 50 km

Sie kehren Vil­lach den Rücken zu und ra­deln am Fuße der Kara­wan­ken ost­wärts zum ers­ten See Ihrer Rund­fahrt, dem tür­kis-blau­en Faa­ker See. Die Ku­lis­se des Sees wird be­herrscht vom Mit­tags­kogel, einem wah­ren Fels­gi­gan­ten. Weit­flä­chige, un­be­baute Wie­sen und grü­ne Wald­strei­fen um­rin­gen den See, und im See liegt eine be­wal­dete In­sel.

Nach einer ge­ruh­samen Pau­se am See und/oder einer Mit­tags­rast tre­ten Sie die Rück­fahrt an. Sie neh­men einen klei­nen Höhen­rücken unter die Rä­der und ge­lan­gen so an die grau-grün milchig glänzende Drau. Der Drau-Rad­weg - eben und bes­tens aus­ge­baut - ge­lei­tet Sie in ge­mäch­licher Fahrt zurück nach Vil­lach.


Tag 3: Rund um den Ossiacher See 45 km

Sie ver­las­sen Vil­lach ent­lang des See­bachs und ge­nie­ßen den Blick auf die Burg­ru­ine Lands­kron. An kla­ren Ta­gen ist die Burg­ru­ine über Vil­lach und weit da­rü­ber hin­aus zu se­hen. Die al­ten Rit­ter haben ganz ge­nau ge­wusst, wo sie sich nie­der­las­sen. Kein Wun­der, hat sich doch auch die ma­ler­ische Ku­lis­se im Lau­fe der Zeit kaum ver­än­dert: Im Vor­der­grund das Grün der Ger­lit­zen, im Hin­ter­grund das Blau des Os­si­acher Sees. Elf Kilo­meter ist die rie­sige »Bade­wanne« Os­si­acher See lang und hat (wie fast alle Kärnt­ner Seen) Trink­was­ser­qua­li­tät.

In Ossi­ach be­geis­tern einer­seits die Ber­ge und das kla­re, im Som­mer bis zu 27 Grad war­me Was­ser des Sees, und anderer­seits das Stift aus dem 11. Jahr­hun­dert mit sei­ner pracht­vol­len, spät­ba­rocken Kir­che. Als nächs­tes lockt der lieb­liche Bade­ort Stein­dorf am Ossi­acher See. Ein kur­zer Halt noch in Bo­dens­dorf, ehe sich in Vil­lach der Kreis Ihrer heu­ti­gen Rund­fahrt wie­der schließt.



Tag 4: Villach - Klagenfurt 40 - 50 km

Zu­erst ra­deln Sie einige Ki­lo­me­ter am Drau-Rad­weg Rich­tung Os­ten. Der wei­tere Weg führt Sie durch ur­tüm­liches Kärnt­ner Bau­ern­land. Ihr nächstes Ziel ist das pul­sie­ren­de Vel­den am Wör­ther­see. Das kla­re, tür­kis­blaue Was­ser des Wör­ther­sees und das bunte Trei­ben la­den zu einer Rast im Pro­mi-Ort ein.

Durch eine reiz­vol­le, sanft hü­ge­li­ge Land­schaft ge­lan­gen Sie in das Keut­scha­cher Seen­tal. Mal fällt ein ver­träum­ter Bild­stock ins Auge, mal ein blu­men­ge­schmück­ter Bau­ern­hof. Das wei­te Tal, die sanften Hü­gel und be­wal­de­te Ber­ge, vier lieb­liche Seen und in der Fer­ne: Ge­bir­ge. Selbst der nahe Sü­den ist spür­bar.

Der Haf­ner­see, der Keut­scha­cher See, der Baß­gei­gen­see und der Rau­sche­le­see grup­pie­ren sich um den Ba­de­ort Keut­schach. Der Lend­ka­nal, ge­le­gen am öst­lichen Ufer des Wör­ther­sees, führt Sie in die Lan­des­haupt­stadt Kärn­tens, nach Kla­gen­furt.

Als Alter­na­tive (~ 40 km) zum Keut­scha­cher Seen­tal bie­tet sich die Va­ri­an­te ent­lang des Nord­ufers des Wör­ther­sees über Vel­den, Pört­schach und Krum­pen­dorf nach Kla­gen­furt an.



Tag 5: Klagenfurt - Klopeiner See 40 km

Kla­gen­furt - »Die Ro­se vom Wör­ther­see« - be­sticht durch sei­ne be­zau­bern­de Alt­stadt. Ita­li­eni­sche Bau­meis­ter er­bau­ten sie im 16./17. Jahr­hun­dert, ihr süd­lich­es Flair hat sich über die Jahr­hun­der­te er­hal­ten. Wo der Sage nach der Lind­wurm haus­te, ver­locken heu­te win­ke­li­ge Gäss­chen, ro­man­ti­sche Ar­ka­den­hö­fe, Kir­chen und Stadt­pa­lais zum Fla­nie­ren.

Nach so viel Kul­tur, geht es wei­ter per Rad. Vor­bei an Eben­thal mit Schloss und an Schloss Gra­fen­stein mit se­hens­wer­tem Ar­ka­den­hof ge­lan­gen Sie zum Völ­ker­mark­ter Stau­see. Nur noch ein kur­zes Stück trennt Sie vom wärm­sten Bade­see des Lan­des, dem Klo­pei­ner See. Die Ufer des Klo­pei­ner Sees sind ein­la­dend: Die Um­ge­bung ist meist be­wal­det, und von den Kup­pen blit­zen wei­ße Kirch­lein, im Sü­den recken sich die Ka­ra­wan­ken em­por, und über all dem steht die Sonne am (meist) licht­blauen Him­mel. Es bleibt noch ge­nü­gend Zeit für ein er­frisch­en­des Bad im See.



Tag 6: Klopeiner See - St. Veit 40 km

Sie queren zum letz­ten Mal die Drau und ra­deln durch die sanft-hü­ge­li­ge Land­schaft in Rich­tung Maria Saal. Schon bald zie­hen die bei­den mäch­ti­gen Tür­me von Kärn­tens im­po­san­tes­ter Kirchen­burg, Maria Saal, die Auf­merk­sam­keit auf sich. Der Rad­weg führt Sie am Kärnt­ner Her­zogs­stuhl vor­bei; er steht dort schon seit mehr als tau­send Jah­ren und ist so­zu­sa­gen der Na­bel der Kärnt­ner Welt. So­weit das Auge reicht, brei­tet sich vor Ihnen das ge­schichts­träch­tige Kärnt­ner Zoll­feld aus.

Burg Hoch­os­ter­witz (+ 15 km): Es ist schon er­staun­lich, was die Na­tur erst und die Men­schen spä­ter dort hin­ge­klotzt ha­ben. Mit­ten auf dem Feld steht ein 150 Meter ho­her Kalk­fel­sen, der nach al­len Sei­ten steil ab­fällt und zu einer un­ein­nehm­ba­ren Fes­tung aus­ge­baut wur­de. Zahl­rei­che Bur­gen und Schlös­ser in der Um­ge­bung er­in­nern an die frü­here Be­deu­tung der eins­ti­gen Lan­des­haupt­stadt St. Veit.


Tag 7: St. Veit - Villach 60 km

Über Jahr­hun­der­te war St. Veit die Haupt­stadt des Lan­des und lan­ge auch Sitz des Kärnt­ner Bi­schofs. Die Stadt­mau­er, der mit­tel­al­ter­liche Haupt­platz, die präch­ti­gen Re­nais­sance­häu­ser, schö­ne Ar­ka­den­hö­fe, die Her­zogs­burg und vie­le Denk­mä­ler zeu­gen noch heu­te von die­ser Zeit. Sie wen­den sich west­wärts und rol­len ent­lang der Glan nach Glan­egg. Schon von wei­tem sicht­bar, die Burg­ru­ine Glan­egg, die hier über das Tal herrscht.

Der idyl­lisch ge­le­ge­ne, in eine sanf­te Hü­gel­land­schaft ein­ge­bet­te­te Malt­scha­cher See lockt zu einer will­kom­men­en Ab­küh­lung. Feld­kirchen ist um­ge­ben von wald­be­stan­den­en Hü­geln, ro­man­ti­schen Schlös­sern und alt­ehr­wür­di­gen Ru­inen. Der Rad­weg ent­lang der Glan führt Sie di­rekt zum Os­si­acher See und wie­der zu­rück zu Ihrem Ziel- und Start­ort Vil­lach.


Tag 8: Abreise oder Verlängerung

Indi­vi­duel­le Heimr­eise, oder Sie gön­nen sich noch den einen oder an­deren Tag im Kärnt­ner Seen­land. Loh­nen wür­de es sich alle­mal! Im An­schluss an Ihre Kärnt­ner Seen­rund­fahrt Ver­län­ger­ungs­näch­te in al­len Etap­pen­or­ten buch­bar.

  • 7 x Übernachtung nationales 3*/4*Niveau
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • Radkarte und detaillierte Wegbeschreibung in Deutsch
  • PEDALO App und/oder GPS-Daten
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch in Deutsch und Englisch
  • ausführliche Rei­se­un­ter­la­gen je Zimmer in Deutsch
  • 7-Tage Servicehotline in Deutsch und Englisch

Saison A

05.04. - 18.04.20

20.09. - 04.10.20

Saison B

19.04. - 20.06.20

30.08. - 19.09.20

Saison C

21.06. - 29.08.20

Preis p. P. im DZ mit ÜF 599,- € 649,- € 689,- €
Preis im EZ mit ÜF* 828,- € 878,- € 918,- €

Halbpensionszuschlag

6 x 3-Gang Abendessen

119,- € 119,- € 119,- €
Zusatznacht in Villach, 4**** Niveau
Preis p. P. im DZ mit ÜF 65,- € 65,- € 65,- €
Preis im EZ mit ÜF 100,- € 100,- € 100,- €

Hotelparkplatz/Parkhaus in Villach, pro Tag: ca. € 5,-

Mieträder

  • 21-Gang Unisex ohne Rücktrittbremse: € 79,-
  • 7-Gang Unisex mit Rücktrittbremse: € 79,-
  • 27-Gang Tourenrad Plus: € 129,-
  • Unisex-Elektrorad ohne Rücktrittbremse: € 189,-

PEDALO App: inklusive:

Mit der kos­ten­lo­sen PEDALO App (für Android und iPhone) ra­deln Sie mit mo­bi­ler Rad­kar­te und in­di­vi­du­a­li­sier­tem Track un­be­schwert, er­leich­tert und bes­tens ori­en­tiert.

GPS-Tracks für eigene GPS-Geräte:

Gerne stellen wir Ihnen für Ihr eigenes GPS-Gerät die passenden Tracks (GPX-Format) kostenlos zur Verfügung.

Unterkünfte:

Die sorgfältig ausgewählten Hotels und Gasthöfe (landestypisches 3*/4*Niveau) sind meist zentral, bzw. am Klopeinersee in unmittelbarer Seenähe, gelegen.

Eigenes Rad:

Gerne können Sie Ihr eigenes Fahr­rad mit­brin­gen, so machen es immer mehr unserer Kunden. Denn das eigene Rad ist speziell auf die Be­dürf­nisse und Eigen­hei­ten seines Besitzers und Nutzers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man na­tür­lich auch auf seiner Rad­reise mit dabei haben.

Als Equipment em­pfeh­len wir eine Lenker­tasche mit Karten­fach, eine Gepäck­tasche für das Tages­gepäck, einen Fahr­rad­com­pu­ter und ein Fahr­rad­schloss. Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­ser­ve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen und noch vor An­reise die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prü­fen.

Was die Wahl des Rades be­trifft, gilt das Spaß-Prinzip. Ge­ra­delt wird mit allem, das die Freude auf Tou­ren bringt. Kein Rad wird dis­kri­mi­niert, weder das strom­ge­dopte E-Bike, das ge­müt­liche Holland­rad, das flotte Trekking­bike noch der stolze Sport-Tourer.

Auch wenn Sie mit Ihrem priva­ten Fahr­rad unter­wegs sind, empfeh­len wir Ihnen, dieses gegen Dieb­stahl und Beschä­di­gung zu ver­sichern.


Bahn-Anreise:

An-/Abreise: Bahnhof Villach

Ihre Anreisehotels befinden sich in Bahnhofsnähe und sind mit einer kurzen Taxifahrt bequem erreichbar.

Buchung/Kauf von Zugtickets

Damit Sie in den Genuss von di­ver­sen Ver­güns­ti­gun­gen kom­men (Sparpreis-Angebote, Wochenend-Tickets, etc.), empfeh­len wir Ihnen, Ihre Zug­ti­ckets so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Buchungs­be­stä­ti­gung. Danke!


PKW-Anreise:

  • Gratisparkplatz in Villach: nach Verfügbarkeit
  • Während der Dauer Ihrer Radreise können Sie Ihren PKW auf dem kos­ten­lo­sen öf­fent­li­chen Park­platz beim Bahnhof abstellen.

  • Keine Vorab-Reservierung möglich.
  • Hotelparkplatz/Parkhaus in Villach, pro Tag: ca. € 5,-
  • Ihren PKW können Sie (je nach Ver­trags­ho­tel) auf dem Ho­tel­park­platz oder in einem dem Ho­tel na­he­ge­le­ge­nen, öf­fent­li­chen Park­haus ab­stel­len.

  • Keine Vorab-Reservierung möglich.

Flug-Anreise:

Flughafen: Klagenfurt (KLU)

Der nächstgelegene Flughafen ist Klagenfurt (KLU). Villach erreichen Sie bequem per Bahn in ca. 30 bis 40 Minuten.

Hinweise zur Flugbuchung

  • Damit Sie in den Ge­nuss von güns­ti­gen Flü­gen kom­men, em­pfeh­len wir Ih­nen, Ih­ren Flug so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung bzw. so­bald die Durch­füh­rung Ihrer Rad­rei­se ga­ran­tiert ist. Danke!

Pedalo Touristik
Pedalo Touristik

Kickendorf 1a
4710 Grieskirchen
Österreich