Salzkammergut

Salzkammergut 10-Seen Rundreise ab Salzburg I

Se(e)nsationelles Salzkammergut: Die sanfte Hügellandschaft des Salz­kam­mer­gu­tes hat ihren ei­ge­nen, ganz be­son­de­ren Reiz. Zwi­schen der Fest­spiel­stadt Salz­burg und der alten Kai­ser­stadt Bad Ischl, zwi­schen Seen ...

Was gibt es Schöneres, als mit dem Rad an den Ufer­we­gen der Seen un­ter­wegs zu sein und in­mit­ten der herr­li­chen Land­schaft die Seele bau­meln zu las­sen? Die sanf­te Hü­gel­land­schaft des Salz­kam­mer­gu­tes hat ihren ei­ge­nen, ganz be­son­de­ren Reiz.

Zwi­schen der Fest­spiel­stadt Salz­burg und der al­ten Kai­ser­stadt Bad Ischl, zwi­schen den Seen des Salz­kam­mer­gu­tes und den Tru­mer Seen ha­ben wir für Sie die schöns­ten Rad­rou­ten zu einer ein­drucks­vol­len Rad­rei­se ver­bun­den.

Kleine Gipfel ragen im Hin­ter­grund der glas­kla­ren Seen em­por, wel­che immer wie­der zum Ver­wei­len und Baden ein­la­den. Sie ra­deln vorbei an saftig-grünen Wie­sen, mäch­ti­gen Wäldern und schrof­fen Fel­sen und kom­men aus dem Stau­nen nicht heraus.

Auf der 10-Seen-Rundfahrt wird das Rad­fah­ren zur Genuss-Disziplin.


Anreise:

  • täglich vom 03.04. - 09.10.21
1. Tag Anreise nach Salzburg
2. Tag Salzburg - Trummer Seen / Wallersee 45 - 55 km
3. Tag Trummer Seen / Wallersee - Mondsee 50 km
4. Tag Mondsee - Traunsee 50 - 80 km
5. Tag Traunsee - Raum Bad Goisern 20 - 35 km
6. Tag Raum Bad Goisern - Wolfgangsee 35 km
7. Tag Wolfgangsee - Salzburg 40 - 50 km
8. Tag Abreise von Salzburg



Tag 1: Anreise nach Salzburg

Es ist eine ver­spielte Leich­tig­keit, die Salz­burg, eine Welt­stadt im Klein­for­mat, so un­ver­kenn­bar macht: Die Silhouette von Fes­tung, Dom und Kirch­tür­men der be­zau­bern­den Ba­rock­stadt am Nord­rand der Al­pen. So schön, dass sie längst UNESCO-Weltkulturerbe ist. So be­rühmt, dass ihre Se­hens­wür­dig­kei­ten zu den be­kann­tes­ten der Welt zäh­len.


Tag 2: Salzburg - Trummer Seen / Wallersee 45 bis 55 km

Sie verlassen die Mozart­stadt Salz­burg und ra­deln ent­lang der Salz­ach nach Obern­dorf. Hier ent­stand das welt­be­rühm­te Weih­nachts­lied »Stille Nacht« (Stille Nacht Kapelle). Auf ro­man­ti­schen Neben- und Wirt­schafts­we­gen ge­lan­gen Sie in den Ort Micha­el­beu­ern der eine Abtei der Be­ne­dik­ti­ner Mön­che be­her­bergt. Im Kloster kön­nen Sie pracht­volle Räu­me ver­schie­dens­ter Kunst­epo­chen be­sich­ti­gen.

Kurz danach prägt die erste Seen­plat­te das Land­schafts­bild: Die Trumer Seen, die in einer lieb­li­chen und un­be­rühr­ten Hü­gel­land­schaft im reiz­vol­len Salz­bur­ger Al­pen­vor­land lie­gen. Die drei Seen Obertrumer See, Matt­see und Graben­see er­freu­en sich gro­ßer Be­liebt­heit als Ausflugs- und Erho­lungs­ge­biet. Über­nach­tung im Trumer-Seen-Land.


Tag 3: Trummer Seen /Wallersee - Mondsee 50 km

Ein abwechslungsreicher Rad­tag liegt vor Ihnen. Von Matt­see, der Ort in herr­li­cher See­la­ge, ra­deln Sie durch das Na­tur­schutz­ge­biet Egel­seen ge­ra­de­wegs in das »Schau­dorf« Schlee­dorf. Der kleine Ort öff­net das Tor zur dörf­li­chen Le­bens­welt und lädt seine Be­su­cher ein, da­ran teil­zu­ha­ben (Schau­kä­se­rei, Schau­schnei­de­rei, Mu­se­um AgriCultur, Pup­pen­fens­ter, ...).

Danach rollen Sie an den idyl­li­schen Irr­see, auch Zeller See ge­nannt. Der voll­kom­men un­ter Na­tur­schutz ste­hen­de See ist der wärms­te See des Salz­kam­mer­gu­tes, und er­reicht sa­gen­haf­te 27 Grad Cel­si­us. Sie haben nun das ober­ös­ter­rei­chi­sche Al­pen­vor­land er­reicht. Das Mond­see­land ist ein land­schaft­li­ches Ju­wel: Die be­ein­dru­cken­de Ge­birgs­ku­lis­se spie­gelt sich im glas­kla­ren See, saf­ti­ge Wie­sen und wei­tes sanf­tes Hü­gel­land so weit das Auge reicht.

Der pit­to­res­ke Ort Mond­see mit seinen schö­nen Bür­ger­häu­sern, den ro­man­ti­schen Gast­gär­ten und Kaffee­häu­sern la­den zum Ver­wei­len und Ge­nie­ßen ein. Do­mi­niert wird der Ort Mond­see von der Klos­ter­an­la­ge. Über­nach­tung am Mond- oder Attersee.


Tag 4: Mondsee - Traunsee 50 bis 80 km

Wasser, nichts als Wasser, und das in seiner lieb­lichs­ten und klars­ten Form. Sie ra­deln am Mond­see ent­lang bis nach Un­ter­ach am Atter­see. Da­nach bringt Sie ein Schiff der »Atter­see­flotte« über den See nach Wey­regg. Es bie­tet sich ein herr­li­cher Blick auf die um­lie­gen­de Berg­welt, die den größ­ten See des Salz­kam­mer­gu­tes um­gibt.

Per Rad geht es dann wei­ter um die Aus­läu­fer des Höl­len­ge­bir­ges he­rum an den Traun­see. Gmun­den (Ke­ra­mik­fa­brik, Kam­mer­hof, Salz­amt, ...) ist um­ge­ben vom zau­ber­haf­ten Traun­see und dem mäch­ti­gen Traun­stein. Das auf einer klei­nen In­sel lie­gen­de See­schloss Ort ist eben­falls einen Be­such wert!

Altmünster (Rad­mu­seum) ist eine be­zau­bernd ge­le­ge­ne Markt­ge­mein­de di­rekt am Ufer des Traun­sees, und gleich ne­ben­an, in Traun­kir­chen lockt die Pfarr­ki­rche mit der weit­um be­kann­ten Fi­scher­kan­zel.



Tag 5: Traunsee - Raum Bad Goisern 35 km

Die Bahn bringt Sie samt Rad hi­nauf nach Ober­­traun am Hall­­stät­­ter See. Hier la­den die Dach­­stein­­ei­s­höh­len, die größ­te Eis­­höh­le der Welt, zu einem Rund­­gang durch eine mär­chen­­haf­te Welt aus mil­chig-blauem, merk­­wür­­dig glit­z­ern­dem Eis ein (fa­kul­­ta­tiv).

Am See­ufer ent­­lang ge­lan­­gen Sie zum wohl schön­s­ten See­­ort der Welt, nach Hall­­statt (prä­­his­­to­­ri­sches Mu­seum, äl­tes­­tes Salz­­berg­­werk). 4500 Jahre Ge­schich­te ha­­ben die­sen Ort ge­­prägt und ihn so zu einem der reiz­­voll­s­ten Orte des Salz­­kam­­mer­­gu­tes wer­­den las­sen.

Ihr heutiges Etap­pen­­ziel liegt im Raum Bad Goi­sern. Das einst als »schön­s­tes Dorf der Mo­nar­chie« be­zeich­­ne­te Goi­sern, konnte sich seinen na­tür­­li­chen, ur­­sprüng­­li­chen Charme bis in unsere Zeit be­wah­ren.



Tag 6: Raum Bad Goisern - Wolfgangsee 35 km

Einige Kilometer der Traun ent­lang und Sie ha­ben Bad Ischl er­reicht. In kaum einer Stadt um­fängt Sie so viel kai­ser­li­ches Flair wie in der jahr­zehn­te­lan­gen Som­mer­re­si­denz von Kai­ser Franz Joseph und seiner Sissi (Kai­ser­villa, Sissi Tee­haus, Lehar­museum).

Auf »Schleichwegen« und ent­lang der Ischler Ache an den von be­wal­de­ten Ufer­hö­hen und schön ge­form­ten Ber­gen um­rahm­ten Wolf­gan­gsee. In St. Wolf­gang lo­cken die Wall­fahrts­ki­rche mit dem welt­be­rühm­ten Flü­gel­al­tar und das »Weiße Rössl«.

Unser Tipp: Mit der his­to­ri­schen Zahn­rad­bahn auf den Gipfel des 1780 Meter hohen Schaf­ber­ges (fa­kul­ta­tiv). Ge­nie­ßen den atem­be­rau­ben­den Blick auf das zu Ihren Fü­ßen lie­gen­de Salz­kam­mer­gut. Über­nach­tung in St. Wolf­gang, Strobl, Aber­see oder St. Gilgen.



Tag 7: Wolfgangsee - Salzburg40 - 50 km

Der Radweg bringt Sie nach St. Gilgen, das Mo­zart­dorf am Wolf­gang­see. Wa­rum immer Rad­fah­ren, wenn man zwi­schen­durch auch mal wan­dern kann!? Es steht eine kur­ze Wan­der­ung in die Tief­brunn­au auf dem Pro­gramm. Mit Ihren tritt-geübten Rad­ler­wa­den ist das auch keine wirk­li­che He­raus­for­de­rung für Sie. Die Rä­der wer­den Ihnen hin­ter­her ge­bracht.

Aber dann surren die Speichen. Es geht vorbei am Hintersee und durch die Strub- und Glasenbachklamm ins Salzachtal. Ein herrliches Stück Natur. Kurz ist der verbliebene Weg nach Salzburg. Vorbei am Wasserschloss Anif und durch den herrlichen Schlosspark Hellbrunn (Wasserspiele) gelangen Sie wieder in die Festspielstadt Salzburg.

Tag 8: Abreise von Salzburg

Beschließen Sie Ihre Rad­reise mit einem The­a­ter­abend, einem Kon­zert­be­such oder einer Tanz­vor­stel­lung! Und ver­su­chen Sie erst gar nicht, den viel­fäl­ti­gen kul­tur­ellen Ver­su­chun­gen die­ser wun­der­vol­len Stadt zu wi­der­ste­hen. Sie wür­den viel ver­pas­sen! Gerne buchen wir Ihre Ver­län­ger­ungs­näch­te.

  • 7 x Übernachtung in der gebuchten Kategorie
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • Schifffahrt am Attersee (4. Tag) vom 01.07. bis 31.08.2021
  • Bahnfahrt Traunsee-Hallstätter See (5. Tag)
  • Radtransfer in die Tiefbrunnau (7. Tag)
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • detaillierte Radkarte mit Routeninfos in Deutsch und Englisch
  • PEDALO App und/oder GPS-Daten
  • ausführliche Rei­se­un­ter­la­gen je Zimmer in Deutsch und Englisch
  • eigene Markierung der Tagesetappen
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch in Deutsch und Englisch
  • 7-Tage Servicehotline in Deutsch und Englisch

Kategorie B

Sie übernachten in komfortablen Hotels, Gasthöfen und Pensionen im landestypischen 3*Niveau. Die Unterkünfte liegen teilweise auch außerhalb der Etappenorte.

Saison A

03.04. - 23.04.21

und

02.10. - 09.10.21

Saison B

24.04. - 11.06.21

und

04.09. - 01.10.21

Saison C

12.06. - 03.09.21

Preis p. P. im DZ mit ÜF 729,- € 769,- € 829,- €
Preis im EZ mit ÜF 869,- € 909,- € 969,- €
HP Zuschlag(7 x 3-Gang Abendmenü) 165,- € 165,- € 165,- €

Kategorie A

Bei den Unterkünften stehen Ihnen sorgfältig ausgewählte, gepflegte Hotels und Gasthöfe (landestypisches 3*/4*Niveau), meist in zentraler Lage, zur Verfügung.

Preis p. P. im DZ mit ÜF 839,- € 879,- € 969,- €
Preis im EZ mit ÜF 1.079,- € 1119,- € 1209,- €
HP Zuschlag(7 x 3-Gang Abendmenü) 189,- € 189,- € 189,- €
Zusatznacht in Salzburg, 3*** Niveau, p.P. im DZ
59,- € 59,- € 75,- €
Zusatznacht in Salzburg, 3*** Niveau, p.P. im EZ
84,- € 84,- € 99,- €
Zusatznacht in Salzburg, 3***und 4**** Niveau, im DZ
69,- € 69,- € 89,- €
Zusatznacht in Salzburg, 3***und 4**** Niveau, im EZ
108,- € 108,- € 148,- €
Hotelparkplatz/ -garage Salzburg ca. 10,- € pro Tag

Mieträder

  • 21-Gang Unisex-Tourenrad: € 79,-
  • 27-Gang Tourenrad Plus: € 129,-
  • Unisex-Elektrorad OHNE Rücktrittbremse: € 189,-

Orts-/Kurtaxe, pro Person: zahlbar vor Ort

Diese ist, so­weit fäl­lig, di­rekt vor Ort im Ho­tel zu ent­rich­ten und nicht im Rei­se­preis ent­hal­ten.

PEDALO App: inklusive

Mit der kos­ten­lo­sen PEDALO App (für Android und iPhone) ra­deln Sie mit mo­bi­ler Rad­kar­te und in­di­vi­du­a­li­sier­tem Track un­be­schwert, er­leich­tert und bes­tens ori­en­tiert.

GPS-Tracks für eigene GPS-Geräte: inklusive

Gerne stellen wir Ihnen für Ihr eigenes GPS-Gerät die passenden Tracks (GPX-Format) kostenlos zur Verfügung.

Bahn-Anreise:

a) An-/Abreise: Salzburg Hauptbahnhof

Ihr An- und Abreiseort verfügt über einen zentral gelegenen Bahnhof, von dem aus unsere Vertrags­hotels bequem per Taxi oder öffent­lichen Verkehrs­mitteln erreich­bar sind.

b) Buchung/ Kauf von Zugtickets

Damit Sie in den Genuss von di­ver­sen Ver­güns­ti­gun­gen kom­men (Sparpreis-Angebote, Wochenend-Tickets, etc.), empfeh­len wir Ihnen, Ihre Zug­ti­ckets so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Buchungs­be­stä­ti­gung. Danke!

Hotelparkplatz/ -garage in Salzburg:
  • pro Tag ca. 10,- €
  • Ihren PKW können Sie, je nach ge­buch­­tem Ho­tel, auf einem kos­ten­­pflich­ti­gen Ho­tel­­park­­platz oder in einer kos­ten­­pflich­­ti­gen Ho­tel­­ga­ra­ge par­ken.
  • Keine Vorab-Reservierung möglich.

Fluganreise:

a) Flughafen Salzburg (SZG)

Nach Salzburg gibt es gute Direktverbindungen ab Hamburg, Hannover, Bremen, Berlin, Köln, Düsseldorf, Stuttgart und Zürich. Ihr Starthotel ist vom Flughafen aus bequem mit einer kurzen Taxifahrt oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

b) Hinweis zur Flugbuchung

Damit Sie in den Ge­nuss von güns­ti­gen Flü­gen kom­men, em­pfeh­len wir Ih­nen, Ih­ren Flug so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung. Danke!

Wir em­pfeh­len un­se­ren lang­jäh­ri­gen Partner opodo.de. Hier fin­den Sie güns­ti­ge Flü­ge von über 700 Air­li­nes. Für ein güns­ti­ges An­ge­bot soll­ten Sie ver­schie­de­ne Flug­hä­fen aus­pro­bie­ren. Bu­chen Sie Hin- und Rück­flug zu­sam­men und kom­bi­nie­ren Sie ggf. ver­schie­de­ne Air­li­nes.

Busanreise:

Die Bus­an­rei­se kann je nach Start- und Ziel­ort Ihrer Rei­se ge­ra­de hin­sicht­lich der Fahr­rad­mit­nah­me eine gu­te und zu­dem güns­ti­ge Al­ter­na­ti­ve sein. Wir em­pfeh­len Ihnen un­se­ren FlixBus.

Zwei an­bie­ter­un­ab­hän­gi­ge Fernbus-Suchmaschinen sind CheckMYBus bzw. Busliniensuche.

Pedalo Touristik
Pedalo Touristik

Kickendorf 1a
4710 Grieskirchen
Österreich