Zell am See und das Schlösser-Dorf Maishofen sind der ideale Ausgangspunkt für Ihre Reise. Auf meist ebenen Radwegen erkunden Sie die Region rund um den Zellersee und genießen herrliche Ausblicke auf die umliegenden, zum Teil schneebedeckten Gipfel der über 3000m hohen Tauern. So radeln Sie gemütlich zu einzigartigen Naturschauspielen wie die Krimmler Wasserfälle oder die Seisenbergklamm und zu kulturellen Highlights wie das neue Nationalparkmuseum oder das Schaubergwerk in Leogang. Einen Ausflug wert ist natürlich auch der höchste Berg Österreichs, der nahe Großglockner mit 3798m - der Ausflugsbus bringt Sie bis auf 2500 m. Viele Schlösser und Burgen liegen am oder hoch über dem Weg. Lassen Sie sich nach einem Radtag von den Wirtsleuten verwöhnen und mischen Sie sich unter die Einheimischen um gelebte Tradition hautnah zu erleben!

Anreise: täglich

  • Saison 1: 25.04. - 08.05.2020 und 26.09. - 10.10.2020
  • Saison 2: 09.05. - 19.06.2020 und 05.09. - 25.09.2020
  • Saison 3: 20.06. - 04.09.2020

© Fotos: Eurobike

1. Tag Anreise nach Maishofen
2. Tag Rund um den Zeller See 30 km
3. Tag In den Oberpinzgau nach Mittersill und Krimml 40-65 km
4. Tag Aktive Erholung
5. Tag Zum Schaubergwerk nach Leogang oder Hochfilze 45-70 km
6. Tag Ruhetag mit vielen Möglichkeiten
7. Tag Zur Seisenbergklamm nach Weißbach 55-65 km
8. Tag Abreise oder Verlängerung

1. Tag: Anreise nach Maishofen

Die restlichen Reiseunterlagen und Leihräder stehen für Sie im Hotel bereit.

2. Tag: Rund um den Zeller See, ca. 30 km

Über Schloss Prielau an das Seeufer. Dann entlang der Seepromenade nach Zell am See mit schönem Altstadtkern (Fußgängerzone, historische Pfarrkirche) und weiter ins Schüttdorfer Moor. Zurück entlang des anderen Seeufers mit herrlichem Ausblick auf die Bergstadt und die Schmittenhöhe.

3. Tag: In den Oberpinzgau nach Mittersill und Krimml, ca. 40 - 65 km

Mit der Krimmler Bahn (excl. Radticket, ca. € 2,50 pro Rad) hinauf in den Oberpinzgau bis zu den Krimmler Wasserfällen (größte Wasserfälle Europas). Zurück geht’s ständig bergab über die Nationalparkgemeinden Hollersbach (Kräuterdorf), Stuhlfelden (Schloss Liechtenau, Schloss Habach) und Mittersill (Nationalparkmuseum, Schloss). Die Strecke kann jederzeit unterbrochen und verkürzt werden.

4. Aktive Erholung

Möglichkeit zu einer geführten Wanderung (mind. 4 Teilnehmer) auf einen der Maishofener Aussichtsberge. Oder kurze Wanderung (ca. 1 Stunde) auf die Schwalbenwand zur Kammer-Eck-Alm mit zünftiger Jause. Oder eine örtliche Runde per Rad (ca. 15 km) mit dem in Maishofen einzigartigen Radgolf.

5. Tag: Zum Schaubergwerk nach Leogang oder Hochfilzen, ca. 45 - 70 km

Über das kleine Moorbad Neunbrünnen an das Ufer der Saalach und weiter an die Leoganger Ache. Das Schaubergwerk versetzt in längst vergangene Zeiten. Hier wurde das Silbererz für die berühmten Salzburger Silbertaler abgebaut. Die mineralreichste Lagerstätte Salzburgs birgt 70 zum Teil sehr seltene Arten, die im Mineralienkabinett zu bestaunen sind. Zurück ins Quartier geht’s über saftige Wiesen auf herrlich angelegten Wegen.

6. Tag: Ruhetag mit vielen Möglichkeiten

Genießen Sie heute die Annehmlichkeiten des Hotels in vollen Zügen. Oder soll es in die Berge gehen? Österreichs höchster Berg ist nicht weit und allein schon die Fahrt auf den Großglockner ein Erlebnis (auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Ebenfalls ist ein Ausflug ins nahe Salzburg (ca. 85 km) zu empfehlen – mit der im Reisepreis enthaltenen Salzburg Card sind viele Besichtigungen inklusive!

7. Tag: Zur Seisenbergklamm nach Weißbach, ca. 55 - 65 km

Über kleine bäuerliche Weiler zunächst nach Maria Alm und weiter nach Saalfelden. Ab hier entlang der Saalach bis Weißbach zur Saalachtaler Naturgewalt Seisenbergklamm – 1831 errichteten Holzknechte einen 600m langen Trifftweg auf dem jetzt die Besucher die Klamm erkunden können. Zurück ins Quartier führt der Weg vorbei am Ritzensee und durch den Kolling Wald.

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Enthalten

  • Übernachtungen im  Landhotel Schloss Kammer****
  • Frühstücksbuffet
  • Halbpension (3-Gang Wahlmenü) mit 1xPinzgauer Kasnockenpfanne
  • Persönliche Toureninformation
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer(DE, EN, FR mit Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Edelbrandverkostung im historischen Schlosskeller
  • Almjause auf der Kammer-Eck-Alm (Speckbrot und Glas Most)
  • Salzburger Land Card mit über 190 kostenlosen oder ermäßigten Eintritten wie z.B. Eintritt Krimmler Wasserfälle, Eintritt Nationalparkzentrum Hohe Tauern in Mittersill, Eintritt Schaubergwerk Leogang, Eintritt Seisenbergklamm in Weißbach, Fahrt mit der Krimmler Bahn von Zell am See nach Krimml (Radticket in Eigenregie)
  • Kostenloser Eintritt im Strandbad Maishofen/Zeller See
  • Geführte Wanderung (bei mind. 4 Teilnehmern)
  • Kostenloses Radgolf inkl. Landkarte, Scorekarte und Schläger
  • Benützung aller Einrichtungen im Haus (Schwimmteich, Sauna, Steinbad,…)
  • 1x Solariumgutschein
  • 1x Infrarotkabinengutschein
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung


8 Tage
Preis p. P. im DZ, Saison 1 699,- €
Preis p. P. im DZ, Saison 2 759,- €
Preis p. P. im DZ Saison 3 799,- €
Zuschlag Einzelzimmer 69,- €
Zuschlag Halbpension inklusive
Leihräder:
Leihrad 21-Gang 79,- €
Leihrad 7-Gang 79,- €
Elektrorad 189,- €

Streckencharakteristik:

In den Tälern von Salzach und Saalach fast völlig flach. Kleine Steigungen nur dann wenn die Radstrecke mal die Ufer verlässt. Überwiegend asphaltierte Radwege bzw. sehr verkehrsarme Nebenstraßen. Nur ganz kurze Abschnitte auf stärker befahrenen Straßen.  

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnhof Zell am See
  • Flughafen Salzburg
  • Kostenloser Parkplatz

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!


Landhotel Schloss Kammer 4****

Das Motto der Familie Neumayer „schützenswerte Tradition zu bewahren und mit Zeitgemäßem zu überzeugen“ wird bis ins kleinste Detail liebevoll umgesetzt. Bereits in achter Generation wird die Land- und Gastwirtschaft als Familienbetrieb geführt und vor allem auch gelebt. Dadurch wird das Besondere des „wirklichen Gast seins“ vermittelt. Das 1994 und 2007 umfassend renovierte Schloss versetzt in vergangene Zeiten und lässt doch keinen modernen Komfort vermissen. Ausschließlich natürliche Materialien wurden in den sehr stilvollen Zimmern verbaut. Diese liebe zu heimischen Produkten setzt sich auch in der Küche fort. Weitum bekannt für Pinzgauer Spezialitäten werden Produkte aus der eigenen Landwirtschaft, dem Bauerngartl, den eigenen Wiesen und Wäldern verkocht. Selbst das Brot kommt aus dem eigenen Holzofen. Zum Entspannen lockt die Badstub`n – mit rustikaler Bauernsauna, Steinbad, Solarium und Infrarotkabine. Geplanscht wird im großen Schwimmteich im Herrengarten. www.schlosskammer.at


 

Eurobike-Eurofun Touristik
Eurobike-Eurofun Touristik

Mühlstraße 20
A-5162 Obertrum
Österreich

Telefon: +43 (0)6219 7444
Telefax: +43 (0)6219 8272
E-Mail: office@eurobike.at
URL: www.eurobike.at