Bayern, Baden-Württemberg

Main-Radweg in sportlichen Etappen: Bamberg - Aschaffenburg I

Bayern, Baden-Württemberg

Main-Radweg in sportlichen Etappen: Bamberg - Aschaffenburg I

Schön sportlich. Lassen Sie sich vom Main zu einer flotten 7-tägigen Radtour inspirieren.

Folgen Sie dem Strom auf Tagesetappen von durchschnittlich 68 km auf seinem schönsten Teilabschnitt von Bamberg (UNESCO Weltkulturerbe) bis zum Sandsteinschloss Johannisburg in Aschaffenburg. Entdecken Sie auf Ihrer Fahrradreise den guten Frankenwein und finden Sie die schönsten Rastplätze. Freuen Sie sich auf mittelalterliche Städtchen und Ortschaften wie Kitzingen, Karlstadt und Wertheim, auf verträumte Landschaften mit fast schon mediterranem Klima und einer jahrhunderte-alten Weinkultur. Genießen Sie die fränkische Leidenschaft für eine regionale und saisonale Küche sowie die hier noch gelebte Wirtshauskultur und kosten Sie so außergewöhnliche Biere wie das Rauchbier aus Bamberg.

Anreise: täglich

Saison 1: 08.04. - 14.04.2023 und 07.10. - 14.10.2023

Saison 2: 15.04. - 05.05.2023 und 23.09. - 06.10.2023

Saison 3: 06.05. - 22.09.2023

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bamberg
2. Tag: Bamberg - Schweinfurt ca. 61 km
3. Tag: Schweinfurt - Kitzingen ca. 60 km
4. Tag: Kitzingen - Karlstadt ca. 66 km
5. Tag: Karlstadt - Wertheim ca. 73 km
6. Tag: Wertheim - Aschaffenburg ca. 77 km
7. Tag: Individuelle Abreise aus Aschaffenburg

1. Tag Bamberg Anreise

Freuen Sie sich auf die sehenswerte Bamberger Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Reisen Sie frühzeitig an, so haben Sie noch Zeit für eine lohnenswerte Besichtigung. Besuchen Sie zunächst den Kaiserdom St. Peter und St. Georg und die Neue Residenz, bevor Sie in eines der vielen Bamberger Brauhäusern einkehren und den ersten Tag genüsslich ausklingen lassen.

2. Tag Bamberg – Schweinfurt 61 km

Vorbei an der sehenswerten Wallfahrtskirche Maria Limbach radeln Sie auf dem asphaltierten Main-Radweg ohne viel Mühe fast von allein nach Haßfurt, das zu einer gemütlichen Pause einlädt. Jetzt beginnen die ersten Weinberge, denn Sie haben die Grenze zwischen Bier- und Weinfranken passiert. Am Mainufer rollen Sie geschwind bis Schweinfurt mitten im Herzen von Mainfranken. Bummeln Sie durch die Stadt und entdecken Sie Zeugnisse einer der ältesten Städte Bayerns. In Schweinfurt wandeln Sie einerseits auf den Spuren der alten Reichsstadt andererseits auf den Spuren von Industriepionieren.

3. Tag Schweinfurt – Kitzingen 58 km

Vorbei an unzähligen Rebhängen radeln Sie über Fahr, der Stadt des Bocksbeutels, nach Volkach - berühmt durch seine hervorragenden Weine! Idyllisch liegt der Weinort Volkach in einer weiten Mainschleife. Legen Sie in der kleinen Altstadt eine Pause ein und testen Sie die Gastronomie- und Weinwelt. Anschließend radeln Sie am Mainkanal entlang bis Schwarzach, dessen Benediktinerabtei Münsterschwarzach schon von weitem sichtbar ist. Schnell ist nun auch das hübsche Städtchen Dettelbach erreicht. Dettelbach ist einer jener romantischen Orte, die Mainfranken so reizvoll machen. Staunen Sie über das spätgotische Rathaus aus der Zeit um 1500, über die rundum erhaltene Stadtmauer, über die beiden altersgebeugten Stadttore, über verwinkeltes Fachwerk und barocke Bauformen. Nur 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt steht die Wallfahrtskirche "Maria im Sand", ein europaweit bekanntes Bauwerk der Spätgotik und Renaissance. Nach möglicher Besichtigung radeln Sie anschließend auf dem gut asphaltierte Main-Radweg bis Kitzingen mit seinem historischen Marktplatz und einen der ältesten Weinkeller Deutschlands.

4. Tag Kitzingen – Karlstadt 65 km

Ein Bilderbuchtag: ein Weinort schöner als der andere! Über Ochsenfurt, Sommerhausen und Eibelstadt radeln Sie bis in die Residenzstadt Würzburg. Unternehmen Sie einen Stadtbummel und staunen Sie über den Marktplatz, das Rathaus und die alte Mainbrücke. Vielleicht haben Sie auch noch Zeit die alte Residenz (UNESCO-Weltkulturgut) zu besuchen, ein Hauptwerk des süddeutschen Barocks und eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Erbaut wurde es 1720-1744 nach Plänen Balthasar Neumanns. Kurz hinter Würzburg wartet schon das nächste kulturelle Highlight: Veitshöchheim mit fürstbischöflicher Sommerresidenz und französischem Rokokogarten. Der Hofgarten gilt noch heute als einer der schönsten seiner Art in Deutschland. Über den flachen Main-Radweg radeln Sie anschließend geschwind nach Karlstadt mit seiner sehenswerten Innenstadt.

5. Tag Karlstadt – Wertheim 73 km

Die Drei-Flüsse-Stadt Gemünden am Zusammenfluss von Main, Saale und Sinn ist heute Ihr erstes kleines Zwischenziel. Bummeln Sie durch die Gassen der alten Fischerstadt hinauf zur Ruine Scherenburg. Von hier oben genießen Sie einen phantastischen Ausblick auf das Maintal, den Spessart und die Rhön. Auf den nächsten Radkilometern rücken anschließend die bewaldeten Hügel rechts und links des Mains ganz eng aneinander. Durch den schmalen Talverlauf radeln Sie leicht und bequem bis Lohr, dem Tor zum Spessart. Bummeln Sie durch die kleine Fachwerk-Altstadt und besuchen Sie das Spessart Museum im Schloss, ehe Sie sich wieder auf die Räder schwingen. Vorbei an Rothenfels, dessen Burg das enge Tal bewacht, radeln Sie bis zu Ihrem Übernachtungsort Wertheim. Ganz eng am Ufer verläuft heute der Main-Radweg. Vorbei an Schloss Homburg radeln Sie nach Wertheim, das idyllisch an der Mündung der Tauber in den Main liegt. Als „schönsten Punkt auf der ganzen Reise“ würdigte einst Karl Baedeker die Stadt Wertheim im Jahr 1862 in seiner Beschreibung des Mains.

6. Tag Wertheim – Aschaffenburg 77 km

Überragt von einer mächtigen Burgruine prägen reichverzierte Fachwerkhäuser noch heute das mittelalterliche Stadtbild von Wertheim. Bummeln Sie durch die Stadt und lassen Sie sich ein wenig verzaubern, ehe Sie wieder kräftig in die Pedale treten. So ist auch Miltenberg schnell erreicht, das sich mit seinen Fachwerkhäusern voller Stolz präsentiert! Die Altstadt schmiegt sich eng zwischen Main und Greinberg und bietet eine perfekte Kulisse für schaurige Geschichten und Legenden. Genießen Sie den herrlichen Marktplatz, der auch als "Schnatterloch" bezeichnet wird bei einem Stadtbummel. Besuchen Sie das Gasthaus zum Riesen in der Altstadt. Es wurde in der heutigen Form 1590 erbaut und ist eines der ältesten Gasthäuser Deutschlands. Zwischen den Erhebungen des Spessarts und des Odenwaldes radeln Sie auf dem flachen Main-Radweg weiter nach Klingenberg, das idyllisch im Schutz der Burgruine Clingenburg und ihrer bis ins Tal hinabreichenden Flankenmauern liegt. Legen Sie eine Pause ein in dem kleinen Rotweinstädtchen am bayerischen Untermain. Bummeln Sie durch die romantischen Gässchen und staunen Sie über den 8000 qm großen Rosenpark. In terrassenförmigen Steillagen wachsen die Trauben in Klingenberg direkt am Mainufer. Die Klingenberger Winzer produzieren jährlich hervorragende Rotweine, die sogar Weltruf genießen. Nach Ihrer Pause meistern Sie anschließend die letzten Kilometer bis zum Sandsteinschloss Johannisburg in Aschaffenburg. Die Erzbischöfe/ Kurfürsten von Mainz erhoben Aschaffenburg zu ihrer Zweitresidenz und hinterließen hier diesen dreiflügeligen Prachtbau der Spätrenaissance. Unweit des Schlosses am Hochufer des Mains sollten Sie auch das Pompejanum besuchen. Das mediterran anmutende, auffällige Gebäude ist der Nachbau eines römischen Wohnhauses wie sie in den antiken Vesuvstädten Pompeji und Herculaneum standen. Statt Sie noch der Stiftskirche und den Theaterplatz mit Sonnenuhr und Löwenapotheke einen Besuch ab, ehe Sie Ihren letzten Abend gemütlich ausklingen lassen.

7. Tag Aschaffenburg Abreise

Heute endet Ihre schöne Radreise in Aschaffenburg nach dem Frühstück. DB Rückreise möglich. Falls Sie zurück zum Starthotel in Bamberg möchten, empfehlen wir Ihnen unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt jeden Mi, Sa und So um 09:00 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden).

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück, Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • Service-Hotline
DZ EZ

Saison 1: Reisepreis p.P. Kat. A   08.04.–14.04.2023 07.10.–14.10.2023

699,- € 919,- €

Saison 1: Reisepreis p.P. Kat. B   08.04.–14.04.2023 07.10.–14.10.2023

629,- € 819,- €

Saison 2: Reisepreis p.P. Kat. A   15.04.–05.05.2023 23.09. –06.10.2023

779,- € 999,- €

Saison 2: Reisepreis p.P. Kat. B   15.04.–05.05.2023 23.09. –06.10.2023

689,- € 879,- €

Saison 3: Reisepreis p.P. Kat. A   06.05.–22.09.2023

829,- € 1.049,- €

Saison 3: Reisepreis p.P. Kat. B   06.05.–22.09.2023

729,- € 919,- €
Fahrräder
Tourenrad 99,- €
Elektrorad 239,- €
Buchbare Zusatznächte
Bamberg Kat. A 79,- € 129,- €
Bamberg Kat. B 69,- € 109,- €
Aschaffenburg Kat. A 79,- € 119,- €
Aschaffenburg Kat. B 69,- € 109,- €
Rücktransfer Bamberg, Mi, Sa, So 09:00 Uhr 89,- €
Rücktransfer eigenes Rad zusätzlich 30,- €

Evtl. anfallende Kurtaxen bzw. Kulturförderabgaben sind nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu begleichen.

Anreisemöglichkeit per Bahn

Würzburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter www.bahn.de bzw. unter www.hvv.de

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel in Würzburg

In unseren Vertragshotels in Würzburg besteht meist keine Parkmöglichkeit für die Dauer der Reise. Hier können Sie ab Euro 8,00 pro Tag (Sondertarif) in öffentlichen Parkhäusern parken. Ein großer kostenloser öffentlicher Parplatz befindet sich in 5 Gehminuten von der Innenstadt.

Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege

Als bundesweit erste Radroute ist der Main - Radweg vom ADFC im Jahr 2008 mit fünf Sternen prämiert worden. Wichtige Kriterien für diese Auszeichnung waren die fast durchgängige Asphaltierung und die nahezu autofreie Wegeführung. Der durchgängig ausgeschilderte Radweg verläuft meist am Mainufer und ist ohne nennenswerte Steigungen.

Verfügbare Leihräder

Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Unsere Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Anreisehotel nach Würzburg

Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Würzburg zurück zu fahren (Ankunft dort bis 10:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften

Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung

Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.

Velociped Fahrradreisen
Velociped Fahrradreisen

Alte Kasseler Str. 43
35039 Marburg
Deutschland

Beschreibung

Folgen Sie dem Strom auf Tagesetappen von durchschnittlich 68 km auf seinem schönsten Teilabschnitt von Bamberg (UNESCO Weltkulturerbe) bis zum Sandsteinschloss Johannisburg in Aschaffenburg. Entdecken Sie auf Ihrer Fahrradreise den guten Frankenwein und finden Sie die schönsten Rastplätze. Freuen Sie sich auf mittelalterliche Städtchen und Ortschaften wie Kitzingen, Karlstadt und Wertheim, auf verträumte Landschaften mit fast schon mediterranem Klima und einer jahrhunderte-alten Weinkultur. Genießen Sie die fränkische Leidenschaft für eine regionale und saisonale Küche sowie die hier noch gelebte Wirtshauskultur und kosten Sie so außergewöhnliche Biere wie das Rauchbier aus Bamberg.

Anreise: täglich

Saison 1: 08.04. - 14.04.2023 und 07.10. - 14.10.2023

Saison 2: 15.04. - 05.05.2023 und 23.09. - 06.10.2023

Saison 3: 06.05. - 22.09.2023


Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bamberg
2. Tag: Bamberg - Schweinfurt ca. 61 km
3. Tag: Schweinfurt - Kitzingen ca. 60 km
4. Tag: Kitzingen - Karlstadt ca. 66 km
5. Tag: Karlstadt - Wertheim ca. 73 km
6. Tag: Wertheim - Aschaffenburg ca. 77 km
7. Tag: Individuelle Abreise aus Aschaffenburg

1. Tag Bamberg Anreise

Freuen Sie sich auf die sehenswerte Bamberger Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Reisen Sie frühzeitig an, so haben Sie noch Zeit für eine lohnenswerte Besichtigung. Besuchen Sie zunächst den Kaiserdom St. Peter und St. Georg und die Neue Residenz, bevor Sie in eines der vielen Bamberger Brauhäusern einkehren und den ersten Tag genüsslich ausklingen lassen.

2. Tag Bamberg – Schweinfurt 61 km

Vorbei an der sehenswerten Wallfahrtskirche Maria Limbach radeln Sie auf dem asphaltierten Main-Radweg ohne viel Mühe fast von allein nach Haßfurt, das zu einer gemütlichen Pause einlädt. Jetzt beginnen die ersten Weinberge, denn Sie haben die Grenze zwischen Bier- und Weinfranken passiert. Am Mainufer rollen Sie geschwind bis Schweinfurt mitten im Herzen von Mainfranken. Bummeln Sie durch die Stadt und entdecken Sie Zeugnisse einer der ältesten Städte Bayerns. In Schweinfurt wandeln Sie einerseits auf den Spuren der alten Reichsstadt andererseits auf den Spuren von Industriepionieren.

3. Tag Schweinfurt – Kitzingen 58 km

Vorbei an unzähligen Rebhängen radeln Sie über Fahr, der Stadt des Bocksbeutels, nach Volkach - berühmt durch seine hervorragenden Weine! Idyllisch liegt der Weinort Volkach in einer weiten Mainschleife. Legen Sie in der kleinen Altstadt eine Pause ein und testen Sie die Gastronomie- und Weinwelt. Anschließend radeln Sie am Mainkanal entlang bis Schwarzach, dessen Benediktinerabtei Münsterschwarzach schon von weitem sichtbar ist. Schnell ist nun auch das hübsche Städtchen Dettelbach erreicht. Dettelbach ist einer jener romantischen Orte, die Mainfranken so reizvoll machen. Staunen Sie über das spätgotische Rathaus aus der Zeit um 1500, über die rundum erhaltene Stadtmauer, über die beiden altersgebeugten Stadttore, über verwinkeltes Fachwerk und barocke Bauformen. Nur 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt steht die Wallfahrtskirche "Maria im Sand", ein europaweit bekanntes Bauwerk der Spätgotik und Renaissance. Nach möglicher Besichtigung radeln Sie anschließend auf dem gut asphaltierte Main-Radweg bis Kitzingen mit seinem historischen Marktplatz und einen der ältesten Weinkeller Deutschlands.

4. Tag Kitzingen – Karlstadt 65 km

Ein Bilderbuchtag: ein Weinort schöner als der andere! Über Ochsenfurt, Sommerhausen und Eibelstadt radeln Sie bis in die Residenzstadt Würzburg. Unternehmen Sie einen Stadtbummel und staunen Sie über den Marktplatz, das Rathaus und die alte Mainbrücke. Vielleicht haben Sie auch noch Zeit die alte Residenz (UNESCO-Weltkulturgut) zu besuchen, ein Hauptwerk des süddeutschen Barocks und eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Erbaut wurde es 1720-1744 nach Plänen Balthasar Neumanns. Kurz hinter Würzburg wartet schon das nächste kulturelle Highlight: Veitshöchheim mit fürstbischöflicher Sommerresidenz und französischem Rokokogarten. Der Hofgarten gilt noch heute als einer der schönsten seiner Art in Deutschland. Über den flachen Main-Radweg radeln Sie anschließend geschwind nach Karlstadt mit seiner sehenswerten Innenstadt.

5. Tag Karlstadt – Wertheim 73 km

Die Drei-Flüsse-Stadt Gemünden am Zusammenfluss von Main, Saale und Sinn ist heute Ihr erstes kleines Zwischenziel. Bummeln Sie durch die Gassen der alten Fischerstadt hinauf zur Ruine Scherenburg. Von hier oben genießen Sie einen phantastischen Ausblick auf das Maintal, den Spessart und die Rhön. Auf den nächsten Radkilometern rücken anschließend die bewaldeten Hügel rechts und links des Mains ganz eng aneinander. Durch den schmalen Talverlauf radeln Sie leicht und bequem bis Lohr, dem Tor zum Spessart. Bummeln Sie durch die kleine Fachwerk-Altstadt und besuchen Sie das Spessart Museum im Schloss, ehe Sie sich wieder auf die Räder schwingen. Vorbei an Rothenfels, dessen Burg das enge Tal bewacht, radeln Sie bis zu Ihrem Übernachtungsort Wertheim. Ganz eng am Ufer verläuft heute der Main-Radweg. Vorbei an Schloss Homburg radeln Sie nach Wertheim, das idyllisch an der Mündung der Tauber in den Main liegt. Als „schönsten Punkt auf der ganzen Reise“ würdigte einst Karl Baedeker die Stadt Wertheim im Jahr 1862 in seiner Beschreibung des Mains.

6. Tag Wertheim – Aschaffenburg 77 km

Überragt von einer mächtigen Burgruine prägen reichverzierte Fachwerkhäuser noch heute das mittelalterliche Stadtbild von Wertheim. Bummeln Sie durch die Stadt und lassen Sie sich ein wenig verzaubern, ehe Sie wieder kräftig in die Pedale treten. So ist auch Miltenberg schnell erreicht, das sich mit seinen Fachwerkhäusern voller Stolz präsentiert! Die Altstadt schmiegt sich eng zwischen Main und Greinberg und bietet eine perfekte Kulisse für schaurige Geschichten und Legenden. Genießen Sie den herrlichen Marktplatz, der auch als "Schnatterloch" bezeichnet wird bei einem Stadtbummel. Besuchen Sie das Gasthaus zum Riesen in der Altstadt. Es wurde in der heutigen Form 1590 erbaut und ist eines der ältesten Gasthäuser Deutschlands. Zwischen den Erhebungen des Spessarts und des Odenwaldes radeln Sie auf dem flachen Main-Radweg weiter nach Klingenberg, das idyllisch im Schutz der Burgruine Clingenburg und ihrer bis ins Tal hinabreichenden Flankenmauern liegt. Legen Sie eine Pause ein in dem kleinen Rotweinstädtchen am bayerischen Untermain. Bummeln Sie durch die romantischen Gässchen und staunen Sie über den 8000 qm großen Rosenpark. In terrassenförmigen Steillagen wachsen die Trauben in Klingenberg direkt am Mainufer. Die Klingenberger Winzer produzieren jährlich hervorragende Rotweine, die sogar Weltruf genießen. Nach Ihrer Pause meistern Sie anschließend die letzten Kilometer bis zum Sandsteinschloss Johannisburg in Aschaffenburg. Die Erzbischöfe/ Kurfürsten von Mainz erhoben Aschaffenburg zu ihrer Zweitresidenz und hinterließen hier diesen dreiflügeligen Prachtbau der Spätrenaissance. Unweit des Schlosses am Hochufer des Mains sollten Sie auch das Pompejanum besuchen. Das mediterran anmutende, auffällige Gebäude ist der Nachbau eines römischen Wohnhauses wie sie in den antiken Vesuvstädten Pompeji und Herculaneum standen. Statt Sie noch der Stiftskirche und den Theaterplatz mit Sonnenuhr und Löwenapotheke einen Besuch ab, ehe Sie Ihren letzten Abend gemütlich ausklingen lassen.

7. Tag Aschaffenburg Abreise

Heute endet Ihre schöne Radreise in Aschaffenburg nach dem Frühstück. DB Rückreise möglich. Falls Sie zurück zum Starthotel in Bamberg möchten, empfehlen wir Ihnen unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt jeden Mi, Sa und So um 09:00 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden).


Leistungen

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück, Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • Service-Hotline


Preise 2023

DZ EZ

Saison 1: Reisepreis p.P. Kat. A   08.04.–14.04.2023 07.10.–14.10.2023

699,- € 919,- €

Saison 1: Reisepreis p.P. Kat. B   08.04.–14.04.2023 07.10.–14.10.2023

629,- € 819,- €

Saison 2: Reisepreis p.P. Kat. A   15.04.–05.05.2023 23.09. –06.10.2023

779,- € 999,- €

Saison 2: Reisepreis p.P. Kat. B   15.04.–05.05.2023 23.09. –06.10.2023

689,- € 879,- €

Saison 3: Reisepreis p.P. Kat. A   06.05.–22.09.2023

829,- € 1.049,- €

Saison 3: Reisepreis p.P. Kat. B   06.05.–22.09.2023

729,- € 919,- €
Fahrräder
Tourenrad 99,- €
Elektrorad 239,- €
Buchbare Zusatznächte
Bamberg Kat. A 79,- € 129,- €
Bamberg Kat. B 69,- € 109,- €
Aschaffenburg Kat. A 79,- € 119,- €
Aschaffenburg Kat. B 69,- € 109,- €
Rücktransfer Bamberg, Mi, Sa, So 09:00 Uhr 89,- €
Rücktransfer eigenes Rad zusätzlich 30,- €

Evtl. anfallende Kurtaxen bzw. Kulturförderabgaben sind nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu begleichen.


Reiseinfos

Anreisemöglichkeit per Bahn

Würzburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter www.bahn.de bzw. unter www.hvv.de

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel in Würzburg

In unseren Vertragshotels in Würzburg besteht meist keine Parkmöglichkeit für die Dauer der Reise. Hier können Sie ab Euro 8,00 pro Tag (Sondertarif) in öffentlichen Parkhäusern parken. Ein großer kostenloser öffentlicher Parplatz befindet sich in 5 Gehminuten von der Innenstadt.

Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege

Als bundesweit erste Radroute ist der Main - Radweg vom ADFC im Jahr 2008 mit fünf Sternen prämiert worden. Wichtige Kriterien für diese Auszeichnung waren die fast durchgängige Asphaltierung und die nahezu autofreie Wegeführung. Der durchgängig ausgeschilderte Radweg verläuft meist am Mainufer und ist ohne nennenswerte Steigungen.

Verfügbare Leihräder

Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Unsere Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Anreisehotel nach Würzburg

Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Würzburg zurück zu fahren (Ankunft dort bis 10:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften

Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung

Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.

Velociped Fahrradreisen
Velociped Fahrradreisen

Alte Kasseler Str. 43
35039 Marburg
Deutschland