Italien, Österreich, Via Claudia Augusta

Via Claudia Augusta: Alpenüberquerung der besonderen Art G

Die Via Claudia Augusta ist seit der Römerzeit eine bedeutende Straße über die Alpen. Was die Römer vor beinahe 2000 Jahren geschafft haben, wird auch einen geübten Hobby-Radler, der sich auch auf ungeteerten Wegen wohlfühlt, nicht vor unlösbare Probleme stellen. Sollte die Anstrengung einmal zu groß werden, steht ihnen unser Bus zur Verfügung.
1. Tag: Anreise & dem Fernpass entgegen 50/ 60 km
2. Tag: über den Fernpass ins Inntal 70/ 90 km
3. Tag: Königsetappe über den Reschenpass - Obervinschgau 60/ 90 km
4. Tag: durch den Vinschgau über Meran ins Etschtal 60/ 105 km
5. Tag: zum Ziel Gardasee 50/ 90 km
6. Tag: Heimreise

1. Tag: ca. 50 bis 60 km dem Fernpass entgegen

Um 6.30 Uhr Abreise in Wörth/ Launer-Reisen. Wir fahren mit dem Bus vorbei an Donauwörth und Augsburg nach Roßhaupten am Forggensee bei Via Claudia Augusta Infozentrum. Von hier starten wir noch am Vormittag mit dem eigenen Fahrrad entlang der traditionellen VCA und sehen bald das auf der ganzen Welt bekannte Märchenschloß Neuschwanstein. Nach Füssen erreichen wir Österreich. Entlang des Lechs fahren wir bis Reutte. Jetzt verlassen wir das Tal und gelangen langsam bergauf Richtung Fernpaß bis zur Übernachtung im Zugspitzgebiet.

2. Tag: ca. 70 bis 90 km über den Fernpass ins Inntal

Heute nehmen wir den Fernpaß (1.212 m) in Angriff und freuen uns auf die Ankunft und die wunderschönen Ausblicke. Nach kurzer Rast und Stärkung genießen wir die Abfahrt ins Gurgltal. Bei Imst erreichen wir das Inntal mit seinem gut ausgebauten Radweg. Hier treffen wir auch auf Originalspuren der VCA. An Landeck mit seiner Burg vorbei geht es immer am Inn entlang aufwärts zum Tagesziel im Raum Pfunds.

3. Tag: ca. 60 bis 90 km Königsetappe über den Reschenpass - Obervinschgau

Wir radeln zunächst leicht ansteigend über den Altfinstermünzpass und dann steiler werdend zum Reschenpaß (1.504 m) hinauf. Vielleicht etwas abgekämpft, aber mit eisernem Willen doch oben angekommen, haben wir uns eine Erholungspause verdient. Nach dem harten Anstieg geht es entlang dem Reschensee über die Malser Heide nur noch bergab ins obere Vinschgau zu unserem Übernachtungsort.

4. Tag: ca. 60 bis 105 km durch den Vinschgau über Meran ins Etschtal

Ohne große Anstengung genießen wir die herrlich typische Landschaft Südtirols. Vorbei an unzähligen Obstbäumen, alten Burgen und durch malerische Orte erreichen wir die Kurstadt Meran. Im Tal der Etsch spüren wir schon das mediterane Klima. Unsere heutige Route führt uns weiter in Richtung Süden, an Bozen vorbei durch Obst- und Weingärten in Richtung Salurn zur Sprachgrenze. Wir übernachten noch in Südtirol mit Blick auf den Mendelpass und die Südtiroler Weinstrasse. Wir beziehen wir für 2 Nächte unser Quartier.

5. Tag: ca. 50 bis 90 km zum Ziel Gardasee

Heute sind wir im Trentino auf unserer Schlussetappe. Man spürt förmlich Italien. Entlang der Etsch fahren wir bis Mori. Über den Passo Giovanni erreichen wir das Ziel unserer Reise: Den Gardasee. Wir haben es geschafft; quer über die Alpen mit dem Fahrrad durch 4 Länder. Im Hotel lassen wir die Seele baumeln und können mit Stolz gut gelaunt auf die Tour VCA zurückblicken.

6. Tag: Heimreise

Am Vormittag treten wir die Heimreise an. Zufrieden und beladen mit unvergesslichen Eindrücken treten wir die Heimreise am frühen Nachmittag an die Ausgangsorte an. Rückkehr in Wört gegen 17.30/18.30 Uhr.

Sollten sie die Kombination gewählt haben, wird sie unsere Radgruppe Alpen-Rom am hotel in Südtirol abholen.

  • Fahrt im Fernreisebus mit WC, Klimaanlage, Bordküche und mit Fahrradanhänger
  • 5 x Übernachtung/Frühstücksbuffet/Abendessen
  • Zimmer mit Du/WC in guten Mittelklassehotels
  • Radreiseleitung
  • Fahrrad- u. Gepäcktransport


Eventuelle Eintrittspreise sind nicht inbegriffen.

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Preis p.P. im DZ 895,- €
Zuschlag Einzelzimmer 130,- €
 
Kombinationen
15 Tage 09.09. - 23.09.2019
Via Claudia Augusta, Alpen-Rom ab 2.030,- €
Zuschlag Einzelzimmer 345,- €
 
25 Tage 09.09. - 03.10.2019
Via Claudia Augusta, Alpen-Rom, Rom-Sizilien ab 3.450,- €
Zuschlag Einzelzimmer 605,- €

Profil: Die VCA zählt zu den schönsten Alpenüberquerungen. Sie sollten ein geübter Radfahrer mit guter Kondition sein. Sie werden auf Radwegen aber auch auf geschotterten Wegen fahren. Ein gutes Tourenrad oder Mountainbike ist empfehlenswert. Schmale Reifen sind nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Launer Reisen - Radreisen in Europa
Launer Reisen - Radreisen in Europa

Wehrlachstr. 5
73499 Wört
Deutschland

Telefon: +49 (0)7964 921000
Telefax: +49 (0)7964 9210090
E-Mail: office@launer-reisen.de
URL: www.launer-reisen.de