Bremen, Niedersachsen

Weser-Variationen: der Klassiker I G

geführte Tour(en):

In 8-Tagen von Hann.Münden nach Bremen

Die Weser ist einer der bedeutendsten und auch schönsten deutschen Flüsse. Ausgangspunkt dieser Radreise ist das Fachwerkidyll Hann. Münden - dort, wo aus Werra und Fulda die Weser entsteht. Bereits in dieser Kleinstadt werden Sie Zeuge der eindrucksvollen Weserrenaissance mit sorgfältig restaurierten Fachwerkhäusern - ein optischer Genuss. Von hier folgen Sie den Windungen des Flusses durch das Weserbergland, das mit zahlreichen Waldgebieten und kleinen schmucken Orten so manchen Schatz bereithält. Unterwegs treffen Sie auf mittelalterliche Fachwerkstädtchen wie Höxter, Rinteln oder Hameln, begegnen in Bodenwerder dem Lügenbaron Münchhausen, und die Rattenfängerstadt Hameln verzaubert Sie mit einer herrlichen Altstadt. Nienburg besticht ebenfalls durch seine Altstadt, Verden mit seinem Dom und die Stadt Bremen mit Roland, Stadtmusikanten und Schnoorviertel. Alles in allem eine landschaftlich und kulturell hochinteressante Reise, die aufgrund des durchweg ebenen Streckenverlaufes einfach und entspannend zu radeln ist.

Anreise ungeführte Tour mit 8 Tagen:

  • Saison 1: 06.04.2019 - 26.04.2019, 01.10.2019 - 13.10.2019
  • Saison 2: 27.04.2019 - 17.05.2019, 01.08.2019 - 30.09.2019
  • Saison 3: 18.05.2019 - 31.07.2019

Anreise geführte Tour mit 7 Tagen:

  • Saison 1: 13.07.2019 - 19.07.2019, 27.07.2019 - 03.08.2019, 17.08.2019 - 23.08.2019
Ungeführte Tour mit 8 Tagen:
1. Tag Anreise nach Hann. Münden
2. Tag Hann. Münden - Bad Karlshafen/ Beverungen 46 - 55 km
3. Tag Bad Karlshafen/Beverungen - Holzminden/Bodenwerder 37 - 55 km
4. Tag Holzminden/Bodenwerder - Hameln/Rinteln 26 - 55 km
5. Tag Hameln/Rinteln - Minden 41 - 69 km
6. Tag Minden - Nienburg 63 km
7. Tag Nienburg - Verden 57 km
8. Tag Verden - Bremen und Abreise oder Verlängerung 53 km

1. Tag: Anreise Hann. Münden

Nach Ihrer individuellen Anreise erfolgen in Hann. Münden am späten Nachmittag das Informationsgespräch und die Übergabe der Fahrräder (sofern gebucht). In der Drei-Flüsse-Stadt vereinen sich Fulda und Werra am Weserstein zur Weser. Über 700 restaurierte Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten bilden Hann. Mündens Altstadt. Das Rathaus Hann. Mündens gilt als eine der schönsten Repräsentativbauten aus der Weserrenaissance.

2. Tag: Hann. Münden - Bad Karlshafen/ Beverungen, ca. 46 - 55 km

Sie beginnen Ihre Reise am Weserstein. Auf Ihrem Weg nach Bad Karlshafen streifen Sie das reizvoll im Wesertal gelegene Hemeln und die 1093 gegründete ehemalige Benediktinerabtei Bursfelde. Bad Karlshafens barocke Altstadt bildet einen reizvollen Kontrast zur Weserrenaissance und das Hugenotten-Museum der Stadt erinnert an ihre Gründer. Aber vielleicht lockt Sie ja auch ein Aufenthalt in der Weser-Therme? „Soleheilbad“ ist ein weiterer Beiname Bad Karlshafens. Sie übernachten in der Stadt oder im benachbarten Beverungen mit seiner teils erhaltenen gleichnamigen Wasserburg.

3. Tag: Bad Karlshafen/Beverungen - Holzminden/Bodenwerder, ca. 37 - 55 km

Vorbei an der Porzellanstadt Fürstenberg mit dem gleichnamigen Schloss und an der alten Hansestadt Höxter fahren Sie heute bis Holzminden oder weiter nach Bodenwerder. Holzminden trägt den Beinamen „Stadt der Düfte und Aromen“, weil die Duft- und Aromen-Produktion hier große Bedeutung hat. Und so führt ein duftender Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bodenwerder ist die Heimat des als Lügenbaron bekannten Barons Münchhausen, dem hier ein Museum gewidmet ist.

4. Tag: Holzminden/Bodenwerder - Hameln/Rinteln, ca. 26 - 55 km

Heute liegen romantische Dörfer und das Schloss Corvey auf Ihrem Weg. Bis 1792 war das Schloss eine Benediktinerabtei, eine der einflussreichsten im Frankenreich. Von dieser Zeit zeugt unter anderem die ehemalige Abteikirche. Sie übernachten in Hameln oder Rinteln. An die Sagengestalt des Rattenfängers erinnert in Hameln etwa das Anfang des 17. Jahrhunderts erbaute Rattenfängerhaus. Rinteln besitzt wie Hameln eine prächtige Altstadt: Der beleuchtete historische Marktplatz hat auch abends seinen Reiz.

5. Tag: Hameln/Rinteln - Minden, ca. 41 - 69 km

Bei Porta Westfalica gelangen Sie vom unteren Weserbergland in die Norddeutsche Tiefebene. Ihre Reise führt Sie bis Minden. Die über 1.200 Jahre alte Stadt ist bekannt für ihr Wasserstraßenkreuz, das den Mittellandkanal auf einer Brücke über die Weser leitet. Eine beschilderte Route führt Sie zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt Mindens rund um den Dom St. Gorgonius und St. Petrus.

6. Tag: Minden - Nienburg, ca. 63 km

Weites Auenland, einzelne Höfe und Windmühlen prägen die Region der Mittelweser, die Sie heute durchfahren. Als Ziel der Tagestour erwartet Sie Nienburg. Die Stadt war seit dem 13. Jahrhundert für viele Jahre ein bedeutender Handelsplatz und wichtiger Übergang über die Weser. Solch ein Ort muss natürlich verteidigt werden. Und so sieht man bis heute Teile der Festungsanlagen und Bollwerke, die Nienburg damals schützten. Bärentatzen auf der Straße führen zu Sehenswürdigkeiten, etwa zum Fachwerk-Rathaus oder zum Spargelmuseum.

7. Tag: Nienburg - Verden, ca. 57 km

Weite Landschaft, die dem Blick kaum einen Widerstand bietet, prägt Ihre heutige Reiseroute. Die Region ist ländlich, ursprünglich, durchsetzt mit kleinen Dörfern und einzelnen Gehöften. Sie erreichen die Reiter- und Pferdestadt Verden, die den edlen Tieren mit dem Deutschen Pferdemuseum ein Denkmal gesetzt hat. Beeindruckendes sakrales Bauwerk der Stadt ist der Dom zu Verden. Das alte und romantische Verden lernt man am besten auf einem Spaziergang durchs Fischerviertel kennen.

8. Tag: Verden - Bremen, ca. 53 km

Abseits der Straßen und durch parkähnliche Gebiete führt der Weserradweg autofrei in die Innenstadt von Bremen. Die Stadt hat als zweitgrößter Nordseehafen große Bedeutung in der Schifffahrt und im Überseehandel. Sehenswert sind das Schnoorviertel, der Roland und das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten. In Bremen endet Ihr Radurlaub an Weser, Mittellandkanal und Aller. Individuelle Rückreise am Nachmittag oder Sie beginnen Ihren Verlängerungstag und genießen die Hansestadt Bremen ausgiebig.

Geführte Tour mit 7 Tagen:
1. Tag Anreise Hann. Münden
2. Tag Hann. Münden - Trendelburg 58 km
3. Tag Trendelburg - Höxter 45 km
4. Tag Höxter - Aerzen 62 - 75 km
5. Tag Aerzen - Hameln - Rinteln 44 km
6. Tag Rinteln - Porta Westfalica - Minden
7. Tag Individuelle Rückreise

Individuelle Anreise nach Hann.Münden. Unser Reiseleiter begrüßt Sie im Starthotel. Es erfolgt ein Stadtrundgang durch die sehenswerte Altstadt. Es erwarten Sie mehr als 700 Fachwerkbauten aus fast allen Stilepochen. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant.

Dem Lauf der Weser folgend, liegt das Benediktinerkloster Bursfelde auf Ihrem Weg. In Bad Karlshafen verlassen Sie die Weser und folgen der Diemel bis Trendelburg. Aus dem Bergfried Ihres Burghotels Trendelburg lässt sicher Rapunzel ihr Haar für Sie herunter. Abendessen im Burgrestaurant.

Die von den Hugenotten geprägte Barockstadt Bad Karlshafen ist das erste Etappenziel. Mit Blick auf die rot leuchtenden Sandsteinfelsen und die ausgedehnten Buchenwälder des Sollings erreichen Sie nachmittags die 882 gegründete Benediktinerabtei Corvey. Auch das benachbarte Höxter ist über tausend Jahre alt. Sie übernachten im Hotel Niedersachsen mitten in der Altstadt. Abend zur freien Verfügung.

Das duftende Holzminden, die Münchhausenstadt Bodenwerder und kleine Fachwerkdörfer säumen die Strecke zum Hauptwerk der Weser-Renaissance, der Hämelschenburg. Nach dem Besuch des Schlosses müssen 100 Höhenmeter überwunden werden, bevor Sie sich im luxuriösen Schlosshotel Münchhausen verwöhnen lassen können. Abendessen im Schlosskeller-Restaurant.

Da heute nur eine kurze Radetappe auf dem Programm steht, haben Sie genügend Zeit für die Besichtigung der Rattenfängerstadt Hameln. Später bewundern Sie den sehenswerten Wandteppich der romanischen Stiftskirche von Fischbeck. Nach einem Abstecher durch die Altstadt von Rinteln übernachten Sie etwas außerhalb im Hotel Der Waldkater, mit Bierprobe und Abendessen.

Nach wenigen Kilometern weist Ihnen Kaiser Wilhelm I. den Weg zur Porta Westfalica. Dort endet das Weserbergland, die norddeutsche Tiefebene beginnt. Sie fahren weiter in die Residenzstadt Bückeburg und besichtigen das dortige Wasserschloss. In Minden liegt das Victoria-Hotel nur wenige Meter vom Dom entfernt. Abschlussessen im Hotel.

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.

Inkludierte Leistungen für die ungeführte Tour mit 8 Tagen

  • 7 Übernachtungen in Hotels wie beschrieben in der gebuchten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension Buffet oder Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Persönliche Begrüßung und Infogespräch (DE)
  • Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf sowie detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten (DE)
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern) (DE)
  • Auf Wunsch GPS-Daten für Ihr Navigationsgerät
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Leihradversicherung
  • 7-Tage-Service-Hotline

Inkludierte Leistungen für die geführte Tour mit 7 Tagen

  • Übernachtungen wie beschrieben inkl. Frühstück
  • 5x Abendmenüs
  • alle Eintrittsgelder und Führungen laut Programm (DE)
  • Reiseleitung (DE)
  • Begleitbus mit Fahrradanhänger
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • City Tax

  Kategorie A Kategorie B Geführte Tour
Grundpreis pro Person im DZ Saison 1 570,- € 495,- € 1290,- €
Grundpreis pro Person im DZ Saison 2 595,- € 515,- €
Grundpreis pro Person im DZ Saison 3 620,- € 535,- €
Aufpreis Einzelzimmer 196,- € 175,- € 190,- €
Aufpreis Halbpension 175,- € 154,- €
     
Zubuchbare Leistungen    
Leihrad (7- / 21-Gang Tourenrad) 75,- € 75,- €
Elektrorad 180,- € 180,- € 100,- €
Transfer 60,- € 60,- €
     
Zusatzübernachtungen A Komfort
B Standard
Preis p. P. im DZ in Hann. Münden 56,- € 48,- €
Preis im EZ in Hann. Münden 76,- € 68,- €
Preis p. P. im DZ in Bremen 60,- € 54,- €
Preis im EZ in Bremen 90,- € 84,- €

Streckencharakteristik:

Leicht. Der Weser-Radwanderweg verläuft überwiegend auf verkehrsarmen Straßen sowie verkehrsfreien, asphaltierten Rad- und Güterwegen. Es sind nur geringe Höhenunterschiede zu bewältigen, somit ist diese Radwanderung auch Einsteigern, Gruppen und Familien mit Kindern sehr zu empfehlen.


Hotels:

Kat. A: Komfortable Hotels und Gasthöfe, überwiegend in der 3- und 4-Sterne-Kategorie, meist zentral gelegen, so dass Sie direkt vom Hotel aus die Sehenswürdigkeiten der Städte zu Fuß besuchen können.

Kat. B: Gepflegte Hotels und Gasthöfe überwiegend in der 2- und 3-Sterne-Kategorie, teilweise am Ortsrand gelegen.

Parkinformation:

  • Parkmöglichkeit auf den Hotelparkplätzen der Ausgangshotels in Hann. Münden ca. € 4,- pro Tag. Tiefgaragenplätze sind für ca. € 15,- pro Tag im Hotel zu mieten (nur Kat. A möglich). Keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort.

Rücktransfer nach Hann. Münden:

Sie haben folgende Möglichkeiten, zu Ihrem Ausgangspunkt nach Hann. Münden zurückzukommen.
a) entweder per Bahn oder
b) die komfortablere Variante: mit einem Kleinbus inkl. Fahrräder.
Bitte berücksichtigen Sie, dass in diesem Kleinbus nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen und eine Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen besteht. Daher ist eine Reservierung bei Reiseanmeldung unbedingt erforderlich. Die Zahlung erfolgt vor Ort.

Von Bremen nach Hann. Münden
Mit der Bahn: ca. 3 Stunden
Kleinbus: ca. 3 Stunden, Preis € 60,- pro Person inkl. Rad

An-/Rückreise sowie Parkinformationen für die geführte Tour:

  • Bahn: Gute Zugverbindungen nach Hann. Münden.
  • Rücktransfer ab Minden auf Anfrage möglich.
  • Parkinformationen: Kostenlose Abstellmöglichkeiten in der Nähe des Hotels, keine Reservierung möglich.
Rückenwind Reisen
Rückenwind Reisen

Am Patentbusch 14
26125 Oldenburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)441 485970
Telefax: +49 (0)441 4859723
E-Mail: info@rueckenwind.de
URL: www.rueckenwind.de