Rumänien

NEU!!! Mit dem Rad zu den Kirchenburgen in Siebenbürgen I

Individuell unterwegs mit dem Fahrrad in Transsilvanien ab/bis Bukarest

Auf dieser Radtour erleben Sie Siebenbürgen, auch Transsilvanien genannt. Ein historisches und geografisches Gebiet im südöstlichen Kapartenraum mit einer wechselvollen Geschichte. Heute liegt Siebenbürgen im Zentrum Rumäniens.

Termine: Anreise täglich möglich

Foto: Carpathian Travel Center

1. Tag Anreise nach Bukarest
2. Tag Schloss Dracula und Bauernburg Rosenau - Einradeln 45 km
3. Tag Entlang der Südkaparten 50 km
4. Tag Kulturhauptstadt 2007 Hermannstadt 22 km
5. Tag Dörfer am Fuße der Südkarparten 40 km
6. Tag Deutsche Spuren um Karpatenland 40 km
7. Tag Aus Hermannstadt nach Birthälm durch das Harbachtal 86 km
8. Tag Von Birthälm nach Reichsdorf und Mediasch 56 km
9. Tag Wein und Kokeltal 25km
10. Tag Eindrucksvolle Burgstadt Schäßburg
11. Tag Sinaia und Bukarest
12. Tag Heimreise

 

Tag 1, Ankunft in Bukarest (Tag ohne Radetappe)

Ankunft am Flughafen Otopeni in Bukarest (OTP). Je nach Ankunftszeit eflogt anschliessend der Transfer mit dem Kleinbus nach Brasov. Von Brasov erfolgt der Transfer nach Bran (neben Brasov), wo Sie die nächsten zwei Nächte übernachten werden. Der Reiseassitent wird Ihnen die detalierte Mappe geben und erklären und auch die Mieträder geben.  (-/-/-)

 

Tag 2, Schloß Dracula und Bauernburg Rosenau - Einradeln 45 km ca. 50 HM

Nicht weit gelegen ist das wohl bekannte Schloß Dracula, dass Sie in der Früh besuchen können. Von hier aus nicht weit gelegen die Bauernburg Rosenau ein „must see“! Optional können Sie bis auf der Schullerau auf 1020 m radeln, von wo Sie eine sehr schöne Aussicht über das Burzenland bekommen. Am Nachmittag kommen Sie wieder zurück in Bran an. (F/-/-)

 

Tag 3, Entlang der Südkarpaten - 50 km ca. 460 HM

Entlang der Karpaten, führte der heutige Tag erstmal nach Zarnesti. Bekannt ist Zarnesti für die Bärenbeobachtungsplatformen. Danach geht es weiter über Poiana Marului bis Sercaia. Von hier eflogt ein Bustransfer bis ins Hirtendorf Rasinari. Zimmerbezug für die nächsten vier Nächte in einer freundlichen Familienpension. (F/-/-)

Optional: Transfer mit dem Auto auf der Transfogarascher Strasse auf 2030 Höhenmeter und Sie fahren mit den Räder „downhill“ bis auf 500 Höhenmeter, in 30 Km. (EUR 35,00 / Person)

 

Tag 4, Kulturhauptstadt 2007, Hermannstadt - 22 km ca. 20 HM

Durch der dichten Laubenwald der Rasinari von Hermannstadt trennt geht es nun durch. Auf einen geführten Rundgang werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Hermannstadt sehen und erklärt bekommen. Als nächstens fahren Sie am ASTRA Freilichtmuseum vorbei, auch Sehenswert, da es das größte Freilichtmuseum S-O Europas ist. Auf einer Fläche von 92 Ha werden exponate von verschieden Behausungen aus allen Regionen Rumäniens presentiert.. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Rasinari. (F/-/-)

 

Tag 5, Dörfer am Fuße der Südkarpaten - 40 km ca. 450 HM

Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrrad bis nach Sibiel / Budenbach, bekannt für sein Hinterglaßikonen Museum. Möglichkeit traditionelles rumänisches Mittagessen zu genießen bei einer freundlichen Bauernfamilie in Sibiel. Über zwei weitere Dörfer geht es dann zurück nach Rasinari. (F/-/-)

 

Tag 6, Deutsche Spuren im Karpatenland - 40 km ca. 200 HM

Der erste Halt nach dem Frühstück wird Cisnadie sein. Gefolgt vom nächsten Halt in Cisnadioara, beides sind Dörfer die von den Sachsen zu beginn des 13 Jh. erhoben worden sind. Bekannt sind diese zwei Dörfer wegen der reichen Obstgärten. Auf dem Weg zurück nach Rasinari ´, eventuell noch ein Abstecher zum „Halben Stein“ auf dem Silbertalbach. (F/-/-)

Tag 7, Aus Hermannstadt nach Birthälm durch den Harbachtal - 86 km ca. 280 HM

Die heutige Radetappe führt an mehreren Wehrkirchen vorbei. Holzmengen ist der erste Halt, dann folgt Alzen. Unterwegs werden Sie häufig Pferdewagen sehen, mit Beuern die auf dem Weg zur Feldarbeit sind da hier Landwirtschaft die Hauptbeschäftigung ist. Über Barghis und Pelisor führt der Radweg nach Birthälm. Eines der wichtigsten Kirchenburg dieser Region ist in Birthälm. Bischofssitz für mehr als 300 Jahre gewesen. Ausserdem ist dies der Ort wo das Jährlich Sachsentrreffen stattfindet. Zimmerbezug für die nächsten 3 Nächte. (F/-/-)

 

Tag 8, Von Birthälm nach Reichesdorf und Mediasch - 56 km ca. 380 HM

Kurze Radetappe aus Birthälm nach Reichesdorf. Treffen mit dem Künster der Evanghelischen Kirche, der gerne mehr zu der Region, mit enthusiasmus erzählt. Weiter von hier geht die Radetappe bis nach Meschen zu der Kirchenburg mit dem Spekturm. Danach redaln Sie weiter nach Mediasch, eine andere Stadt der Siebenbürger Sachsen. Aus Mediasch zurück nach Birthälm. (F/-/-)

 

Tag 9, Wein und Kokeltal - 25 km ca. 60 HM

Entlang der Kokel führt die heutige Radetappe nach Grosskopisch und von da aus weiter nach Dumbraveni, welches seit dem Mittelalter das armenische Kulturzentrum ist. Weiter geht es entlang der Kokel. Am Nachmittag zurück nach Birthälm. (F/-/-)

 

Tag 10, Eindrucksvolle Burgstadt Schäßburg (Tag ohne Radetappe)

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Schäßburg. Nach einem Stadtrundgang mit einem Stadtführer verlassen wir auch Schäßburg um nach Kronstadt weiter zu fahren. In Kronstadt angekommen erfolgt auch der Stadtrundgang in Kronstadt in dem Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie z.B. die Schwarze Kirche u.a. besichtigen. Übernachtung mit Frühstück für eine Nacht in Kronstadt. (F/-/-)

 

Tag 11, Sinaia und Bukarest (Tag ohne Radetappe)

Heute geht es zurück in die Walachei. Auf dem Weg nach Bukarest, machen wir noch einen kleinen Zwischenstop in Sinaia, wo wir das einzigartige Peles Schloss besichtigen werden. Das Schloss wurde zwischen 1873 und 1883 für König Carol I von Rumänien erbaut. In Bukarest erfolgt eine geführte Stadtrundfahrt. Somit werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des kleinen Paris des Ostens sehen wie, das Parlamentsgebäude (zweitgrößte Gebäude der Welt) mit Innenbesichtigung, Unirii Platz, Verkündigungskirche, Victoriei Straße und Revolutionsplatz. Am Nachmittag freie Zeit, wo Sie die Stadt in einem der „Klein-Paris-Kaffee“ geniessen könnnen. Übernachtung mit Frühstück für eine Nacht in Zentrum von Bukarest. (F/-/-)

Tag 12, Heimreise

Je nach Abflugszeit erfolgt der Transfer zum Flughafen Otopeni Bukarest. (F/-/-)

  • Alle Transfers laut Reiseablauf
  • 11 x Übernachtungen in guten Hotel/Pensionen der Mittelklasse (Doppelzimmer mit eigenem Bad)
  • 11 x reichlichem Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften und Fahrradtransport auf Verbindungsstrecken
  • Mietfahrräder (stabiles Tourenrad mit 21 Gängen)
  • Ausführliches Informationsmaterial mit Tagesetappen, Kontaktdaten und Tipps
  • Telefonische Reiseasistenz
  • Deutschsprachige Stadtführung in Sibiu, Sighisoara und Brasov
  • Tagesausflug mit deutschsprachigem Reiseleiter + Privattransport am 11. Tag

Nicht inklussive Leistungen:

  • Anreise / Abreise
  • Mittagessen und Abendessen
  • Eintritte bei den Sehenswürdigkeiten
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Fotogebühren bei Besichtigungen
  • Reiserücktrittversicherung
  • Alkoholische Getränke oder andere private Kosten (Souvenirs etc.)
Reisepreis p.P. im Doppelzimmer 985,- €
Einzelzimmerzuschlag 235,- €
Halbpensionszuschlag 195,- €
  • für Gruppen mit mehr als 4 Teilnehmer gibt es eine Ermässigung von EUR 145,00 / Person

Rumänien Reisen - Carpathian Travel Center
Rumänien Reisen - Carpathian Travel Center