Der Südwesten Irlands war das zuerst bekannte Urlaubsgebiet und hat eine beachtliche Infrastruktur für Touristen aufgebaut. Die dortigen Temperaturen gehören zu den höchsten in Irland. Neben bizarren „Bergwelten“ findet man dort beeindruckende Küstenabschnitte mit tollen Sandstränden und eine subtropische Vegetation (z.B. Palmen). Selten sieht man so viele faszinierende Panoramen in so geballter Form.
Diese eindrucksvolle Route  verläuft auf schmalen, traumhaften Schleichwegen, ist erheblich spektakulärer als der  bekannte "Ring of Kerry", hat zudem weniger Anstiege sowie erheblich weniger  Auto-Verkehr und führt Sie  bis in die Halbinsel Beara sowie nach Mizen Head, teilweise auf dem "Wild Atlantic Way".

Anreise täglich von 10. Mai bis 02. September möglich.

1. Tag: Anreise Killarney
2. Tag: Killarney - Black Valley 24/33 km
3. Tag: Black Valley - Kilgarvan 34/42 km
4. Tag: Kilgarvan - Tag zur freien Verfügung
5. Tag: Kilgarvan - Bantry 43 km
6. Tag: Bantry - Toormore 41/49 km
7. Tag: Toormore - Durrus 58 km
8. Tag: Durrus - Castletownberehaven 64 km
9. Tag: Castletownberehaven - Allihies 38 km
10. Tag: Allihies - Tag zur freien Verfügung
11. Tag: Allihies - Ardgroom 40 km
12. Tag: Ardgroom - Kenmare 32 km
13. Tag: Kenmare - Killarney 72 km
14. Tag: Abreise Fähre


1. Tag: Killarney - Anreise

Das Quartier befindet sich in Fuß-Reichweite von Bahnhof und Busbahnhof. Die Leihräder (sofern gebucht) werden im Quartier für Sie bereit stehen. Ein Stadtbummel in dieser quirligen Touristenhochburg gehört zum Pflichtprogramm.

2. Tag: Killarney - Black Valley, 24 / 33 km
Am Vormittag können Sie den nahen Muckross Park besuchen. Dann geht es zum ersten absoluten Höhepunkt, dem gigantischen Felsenportal Gap of Dunloe. Nach einer herrlichen Abfahrt gelangen Sie zu einem einsam gelegenen Farmhaus im kaum besiedelten Black Valley.

3. Tag: Black Valley - Kilgarvan, 34 / 42 km
Eine einsame und faszinierende Geheimtipp-Strecke geht es eine lange seichte Steigung am Berghang hinauf. Nach dem bunten Ort Kenmare geht es über Nebenstraßen bis zum kleinen ruhigen Zielort.

4. Tag: Kilgarvan - Tag zur freien Verfügung
Besuchen Sie doch das (laut Presse) schönste Oldtimer-Automuseum Irlands oder haben einen Drink in Irlands höchstem Pub auf 450 m. 0 bis 52 km

5. Tag: Kilgarvan - Bantry, 43 km
Ein Höhepunkt der Reise. Es geht über eine extrem einsame, spektakuläre und einprägsame Passstrecke bis nach Bantry, einem kleinen und recht lebhaften, aber nicht hektischen Städtchen mit sehr viel Charme.

6. Tag: Bantry - Toormore, 41 / 49 km
Die wenig befahrene Hauptstraße können Sie größtenteils umfahren. Über eine "scenic route" entlang der Küste gelangen Sie bis in das Nest Tormoore. Ihr familiäres Quartier liegt direkt an einem Meeresarm. 41 / 49 km

7. Tag: Toormore - Durrus, 58 km
Ein weiterer Höhepunkt der Reise. Nach einem Strandaufenthalt geht es nach Mizen Head, dem südwestlichsten Punkt Irlands und dessen Museums-Leuchtturm. Weiter auf der "scenic coast road", einer der schönsten Küstenstraßen Irlands.

8. Tag: Durrus - Castletownberehaven, 64 km
Heute beginnen Sie Ihre mehrtätige Fahrt auf dem "Wild Atlantic Way". Über Bantry gelangen Sie nach Glengarriff. Kurz danach beginnt eine längere Steigung, in deren Verlauf es immer wilder und einsamer wird.

9. Tag: Castletownberehaven - Allihies, 38 km
Landschaft pur! Der Besuch des Dunboy Castles und ein Abstecher zum Garnish Point, von wo aus Mutige mit einer alten Seilbahn nach Dursey Island übersetzen können, sollten zu Ihrem Pflichtprogramm gehören. Übernachtung im "most beautiful spot of Ireland".

10. Tag: Allihies - Tag zur freien Verfügung
Vorschläge: Sie können den Tag auf einem nahen breiten Sandstrand verbringen. Auch Wanderer kommen voll auf Ihre Kosten. Vor kurzem wurden Wanderwege ausgeschildert. Absolut einmalige Panorama-Blicke hat man von dem umgebenden Hügeln, jede Menge alte Kupferminen gibt es auch zu bestaunen.

11. Tag: Allihies - Ardgroom, 40 km
Der mit Abstand schönste, aber auch anstrengendste Teil von Beara, auf engsten Straßen! Vor lauter Staunen und Fotografieren kommt man gar nicht weiter.

12. Tag: Ardgroom - Kenmare, 32 km
Es gibt mehrere Optionen, die sich vor allem in den zu überwindenden Höhenmetern unterscheiden. Sie könnten z.B. den (sehr steilen) Weg mit der schönsten Aussicht in ganz Kerry wählen.

13. Tag: Kenmare - Killarney, 72 km
Heute ziehen wir noch einmal alle Register: Es geht durch die absolute Einsamkeit, mitten durch die Kerry-Mountains über das absolut spektakuläre Ballaghbeama Gap.

14. Tag: Killarney - Abreise
Leider geht heute dieser wunderbare Fahrradurlaub zu Ende. Die Busstation sowie Bahnhof sind in Fußreichweite, zum Flughafen sind es ca. 20 Min per Bus bzw. Taxi).

  • 13 Übernachtungen  in bewährten Privat-Pensionen  (Bed & Breakfast) im Doppelzimmer mit  Du/WC
  • 24 h deutschsprachige telefonische Hilfe, von Mai bis Mitte September im Urlaubsland
  • detaillierte Streckenbeschreibung mit Höhendiagrammen
  • Original-Karten
  • umfangreiche Vorbereitungsmappe
Grundpreis pro Person im DZ (Ermäßigung ab 4 Personen) 940,- €
Aufpreis Einzelzimmer 325,- €
Saisonaufschlag 15.7. – 15.8.2018 65,- €
   
Zubuchbare Leistungen  
Leihrad 21/24 Gang (optional, verschiedene Größen, inkl. Lieferung) 135,- €
Gepäcktransport pro Person, min 2 Pers. (optional) 270,- €

Über uns:
Wir organisieren Radtouren in Irland mit Liebe zum Detail seit über 25 Jahren und unterhalten dort ein eigenes deutschsprachiges Büro, eine Leihradflotte sowie eine voll ausgestattete Rad-Werkstatt und ein Fahrzeug. Jedes Rad wird vor jeder Tour genauestens von einem deutschen Mechaniker inspiziert und eingestellt.
Unsere detailliert ausgearbeitete Streckenbeschreibung mit Höhendiagrammen sowie Tipps zu Ausflügen, Restaurants usw. wird von unseren Kunden hoch gelobt.

Wir bieten auch eine auf 10 Tage verkürzte Version an, auf der die Schleife nach Mizen Head ausgelassen wird.

Unterkünfte: Sie übernachten in bewährten Privat-Pensionen  (Bed & Breakfast).

An-und Abreiseort:
Killarney

Anforderungen:
Eine "Büro-Kondition" reicht hier nicht, eine 7 %-ige Steigung darf Sie nicht gleich aus dem Sattel werfen.

Empfehlung:
Für Personen, die relativ fit sind und Hügellandschaften lieben.

Fahrrad: Sie können Ihr eigenes Rad mitbringen oder leihen sich ein „Leichtlaufrad“ bei uns.

Gepäcktransport: Auf Wunsch arrangieren wir Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft.

Hinweise:

  • Keine Mindestteilnehmerzahl!
  • Ermäßigungen ab 4 Teilnehmern
  • Auf Wunsch passen wir die Tour gerne an Ihre Wünsche an
Green Island Tours
Green Island Tours

Hennebergstraße 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: +49 (0)721 - 35 48 18 28
Telefax: +49 (0)721 - 35 48 18 18
E-Mail: info@green-island-tours.de
URL: www.green-island-tours.de