Veranstalter/ Anbieter:
RAWAKAS - natur erleben aktiv reisen RAWAKAS - natur erleben aktiv reisen


Clausen Dahl Straße 25
01219 Dresden
Deutschland

Telefon: +49 (0)351 42450892
Telefax: +49 (0)351 42450893
E-Mail: info@rawakas.de
URL: www.rawakas.de

Frankreich

Korsika – Radeln unter der Frühlingssonne 17 Tages-Tour G

geführte Tour(en):

Eine der vielen Möglichkeiten diese wunderschöne Insel zu entdecken und intensiv zu erfahren ist das Radeln auf ausgesuchten kleineren Straßen und Nebenstrecken. Unterwegs besteht vielfach die Möglichkeit für kleinere Stopps und Pausen um die Insel in Ihrer vollen Schönheit zu genießen. Als Reisezeit wählten wir den Frühling, mit seiner Blütenpracht und seinen vielfarbigen Gerüchen, um den später doch recht hohen Tagestemperaturen aus dem Wege zu gehen.

Die Tagestouren sind als Rund oder Streckenkurse vorgesehen. Aus verschiedenen Tourenvorschlägen, die wir Euch anbieten, könnt Ihr individuell Euer Tagesziel auswählen. Ihr bekommt von uns Kartenmaterial und fahrt individuell allein oder in kleiner Gruppe. Auf diese Art ist es möglich, auf die individuelle Leistungsfähigkeit der Teilnehmer Rücksicht zu nehmen. Es ist aber zu beachten das Korsika auch als Gebirge im Meer bezeichnet wird und einige Etappen einen eher sportlichen Charakter haben werden. Und wer mal eine Radelpause einlegen möchte kann sich gern der Wandergruppe anschliesen oder einen Tag am Strand einlegen. Übernachtet wird in gut ausgestatteten Campingchalet's meist in Zweibettzimmern, Einzelzimmer sind nur teilweise auf Nachfrage möglich.

Reiseverlauf

1. Tag: Start ab Dresden Neustädter Bahnhof, Chemnitz, A9 Nürnberg/ Raststätte Feucht und Eching.
Fährpassage nach Bastia, am Abend oder nächsten Morgen, bei Nachtfahrten können Kabinenplätze bebucht werden.

2. Tag: Ankunft in Bastia,
Besichtigung von Bastia, Einkauf der Verpflegung für die nächsten Tage, Fahrt nach Calvi, bei zeitiger Ankunft ist auch die Fahrt mit dem Rad von Bastia nach San Florent möglich (ca. 35km/3h 980m▲▼), Übernachtung in Campingchalet in Calvi

3. Tag: Wüstenradtour 
entlang der Desert des Agriates nach San Florent, Oletta, Sorio und vorbei an kleineren Kirchen und Dörfern zurück nach Ostriconi (ca 95-105km). Die entspannteste Fahrt allerdings, führt durch die Desert zu einem der schönen Sandstrände (ca. 55km), Übernachtung in Campingchalet in Calvi

4. Tag: Speloncato
durch die Balagne von Ille Rousse über Palasca dem Bocca di a Battaglia und Speloncato, mit sehr schönen Ausblicken über die Balagne, zurück nach Ille Rousse oder Calvi, Übernachtung in Campingchalet in Calvi (ca 60km/7h 1200m▲▼)

5. Tag: Balagnerundfahrt
von Ille Rousse nach Occhiatana, Costa, Muro, Lumio nach Calvi, Übernachtung in Campingchalet in Calvi (ca 55km, 350m▲▼)

6. Tag: zum Fusse der hohen Berge
von Calvi über Montemaggiore und Calenzana und zurück nach Calvi. Übernachtung in Campingchalet in Calvi (ca. 45 km)

7. Tag: Fahrt nach Galeria entlang der imposanten Westküste,
unterwegs Besuch des Strandes von Argentella und des imposanten Fangotales, (75km/6h 900m▲▼), Übernachtung in Campingchalet in Calvi

8. Tag: Fahrt von Calvi nach Porto
auch nur in Teilstücken, unterwegs eventuell Wanderung zum Punta Liternicca 3h Übernachtung in Campingchalet in Porto (ca. 75km/7h 1550m▲▼)

9. Tag: Wanderung zum Fischerdorf Girolata ca. 4 Std.,
welches nur auf dem Seeweg oder zu Fuß erreichbar ist, oder Besteigung des Capu d’Orto (1294m) ca. 6 h, Übernachtung in Campingchalet in Porto (ca. 35km /120m▲430m▼)

10. Tag: Westküstenrundfahrt
Radfahrt über Christinacci, Vico, Cargese, Piana nach Porto. Übernachtung in Campingchalet Porto (ca. 80km/10h 2600m▲▼)

11. Tag: Calanche de Piana
Fahrt zum Plage de Arone, optionale Wanderung zum Genuesenturm auf dem Capu Rosso ca.4h. Rückfahrt durch die Calanche von Piana mit Ihren spektakulären Felsformationen und Ausblicken. Übernachtung in Campingchalet in Porto (ca. 55km/6h 1250m▲▼)

12. Tag:  Fahrt von Porto zur Speluncaschlucht (ca. 20km /340m▲▼)
Wanderung (2h) in die sehr sehenswerte Schlucht von der alten Genuesenbrücke aus Richtung Evisa und zurück, die Nachbarschlucht des Lonca lädt mit seinen erfrischenden Gumpen zu einem Bade ein. Übernachtung in Campingchalet in Porto

13. Tag: Transfer zum Col de Verghio (1477m)
Weiterfahrt mit dem Rad durch die Goloschlucht nach Corte, der heimlichen Hauptstadt Korsikas (ca. 55km/5h 500m▲1600m▼), Übernachtung in Campingchalet bei Corte

14. Tag: Radtour durch die Castagnicca
über Bustanico, Sermano und Sta Lucia di Mercurio, (ca. 50km /1200m▲▼), Übernachtung in Campingchalet bei Corte

15. Tag: Radtour in das spektakuläre Restonicatal bis zur Bergerie Grottelle,
wer möchte kann noch eine kurze Wanderung zum Melosee (2h) unternehmen. (ca. 35km /5h 1050m▲▼), Übernachtung in Campingchalet bei Corte

16. Tag: Fahrt nach Bastia,
Stadtbummel, Fähre nach Italien gegen 14.00 Uhr. Ankunft in Livorno gegen 18.05 Uhr Rückfahrt nach Deutschland

17. Tag: ca. Ankünfte:
München/Eching 06.00 Uhr, Chemnitz 13.00Uhr, Dresden 14.30Uhr!

Änderungen am Reiseverlauf sind aus Witterungs- bzw. Sicherheitsgründen möglich.

Bei den aufgezeigten Radtouren handelt es sich um Vorschläge, die jeder nach seinem Leistungsvermögen und Anspruch abwandeln kann, so wird niemand über- oder unterfordert. Auch gibt es einige interessante OffRoad-Strecken für Mountainbiker. Jeden Abend wird besprochen welche Routen und Varianten möglich sind und welche Sehenswürdigkeiten es zu besichtigen gibt. Teilweise sind Transfer mit dem Begleitfahrzeug möglich und geplant, der Reiseleiter steht Euch jederzeit telefonisch zur Verfügung. Sie bekommen ausführliches Kartenmaterial zur Verfügung gestellt und fahrt individuell oder in kleiner Gruppe. Am Abend treffen sich die Radfahrer mit der parallel statt findenden Wanderreise, was die Möglichkeit offen hält, sich auch mal zu Fuß fortzubewegen.

Teilnehmer: min. 6 bis max. 15 Person(en)

Leistungen
Preise
Reiseinfos