Südamerika

Costa Rica by Bike 16 Tages-Tour I

geführte Tour(en):

Warum das Naturparadies Costa Rica nicht einmal mit einem Radurlaub verbinden? Bike-Freunde wissen längst, dass sich ein Land bei einer Radtour noch viel eindrücklicher, authentischer und intensiver erleben lässt. Die von uns ausgesuchte Radreise führt durch Costa Ricas schönste Landschaften, vorbei an Vulkanen, Naturschutzgebieten und zu den Traumstränden der Pazifikküste. Wir haben eine Reihe spannender Führungen und Besuche im Verlauf der Fahrradreise eingeplant, lassen aber auch ausreichend Freiraum für individuelle Unternehmungen.

1. Tag: Ankunft in San José
2. Tag: Ciudad Colón & Kaffeeplantagen 22 km
3. Tag: Vulkan Póas - San Carlos - Sarapiqui 35 km
4. Tag:
Rund um Serapiqui
25 km
5. Tag: Entlang des Arenalsees 22 km
6. Tag: Nuevo Arenal bis San Rafael de Guatuso 35 km
7. Tag: Wanderung im Tenorio-Nationalpark
8. Tag: Quebrada Honda - Talolinga 35 km
9. Tag: Zu einsamen Traumstränden 45 km
10. Tag: Entlang der Palmenküste 50 km
11. Tag: Pausentag in Samara
12. Tag: Porozal - Colorado 30 km
13. Tag: Naturreservat Santa Elena 29 km
14. Tag: Monteverde - Lagarto-Brücke / Busfahrt nach San José 35 km
15. Tag: San José / Rückreise
16. Tag: Ankunft in Deutschland

1. Tag: Ankunft in San José

Anreise nach San José, Ankunft am Nachmittag und Transfer in unser Hotel etwas außerhalb des Zentrums und ideal zum Ankommen (2 ÜN).

2. Tag: Ciudad Colón & Kaffeeplantagen

Tropisches Frühstück, allgemeine Infos und Besprechung des Programms. Danach unternehmen wir unsere erste Radtour über Ciudad Colón und mitten durch Kaffeeplantagen zum Dorf El Rodeo, und erhalten einen ersten Eindruck vom Fahrradfahren in Costa Rica. Am Nachmittag Ausspannen im Garten des Hotels und Abendessen (ca. 22km / 550Hm).

3. Tag: Vulkan Póas - San Carlos - Sarapiqui

Nach dem Frühstück fahren wir im Kleinbus durch die traditionsreiche Stadt Alajuela in das Zentrum des Kaffeeanbaus auf den fruchtbaren Hängen des Vulkan Poas. An den Hängen des Vulkans starten wir unsere Fahrradtour bergab. Nachdem wir die Gemeinde Vara Blanca passiert haben, erreichen wir den majestätischen Wasserfall La Paz. Zeit für ein erstes Gruppenfoto. Mit etwas Glück können wir entlang des Weges ein paar Tiere beobachten. Wir beenden unsere heutige Tour in der Gemeinde San Miguel und steigen in unseren Bus um, welcher uns ins Hotel nach Sarapiqui (1 ÜN) bringt. Nach einer wohlverdienten Ruhepause treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen. (ca. 35km / 1.900Hm)

4. Tag: Rund um Serapiqui

Optional bzw. abhängig von der Gruppe und den Wetterbedingungen starten wir mit einer Biketour durch die dschungelartige Region von Sarapiqui. Wir starten auf asphaltierten Straßen und kommen dann auf eine unbefestigte und geschotterte Straße, wo unser "Abenteuer" beginnt. Es geht durch eine ländlichere Gegend vorbei an Ananasplantagen, Palmenplantagen, Weiden und zum Teil durch den Wald, wo wir mit etwas Glück Tiere wie Affen, Leguane, Insekten, Schmetterlinge und viele Arten von Vögeln sehen werden. Vorbei an Flüssen und Bächen genießen wir die Tour und die ursprüngliche Landschaft. Alternativ planen wir abhängig von den Gegebenheiten eine Radetappe zur Laguna de Rio Cuarto. Zurück in der Unterkunft steht uns der Rest des Tages zur freien Verfügung. Die Region Sarapiqui hält viele Möglichkeiten an Ausflügen für uns bereit: Aktiv und abenteuerlich beim Canopying (ZIpline) und Raften oder achtsam und leicht beim Vogelbeobachten und Wandern. (ca. 25km / 340Hm auf Schotter & Asphalt)

5. Tag: Entlang des Arenalsees

Mit dem majestätischen Arenal vor Augen fahren wir mit unseren Rädern auf einer Straße entlang des Arenalsees. Am größten See Costa Ricas werden wir den Blick auf den Vulkan genießen können, der sich im See spiegelt, und mehrere Flüsse passieren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Fragen Sie Ihren Reiseleiter nach den besten Möglichkeiten in der Umgebung. Gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant in La Fortuna. (ca. 22km / geringe Steigungen, z.T. Schotterpiste)

6. Tag: Nuevo Arenal bis San Rafael de Guatuso

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus in das Dorf Nuevo Arenal, etwa eine Stunde Fahrt entlang des Arenalsees. Dort steigen wir auf die Fahrräder um und fahren über Schotter- und Asphaltstraßen mit einem atemberaubenden Blick auf die nördlichen Ebenen, Sarapiquí, die Karibikküste usw. Neben uns liegt der Vulkan Tenorio und zwischen den Dörfern erreichen wir die Stadt San Rafael de Guatuso. Von hier aus setzen wir unseren Weg durch kleine Dörfer und Yucca- und Süßkartoffelplantagen fort, bis wir einen Fluss erreichen, an dem wir einen kleinen Snack zu uns nehmen und eine Pause einlegen können. Wer eine Herausforderung sucht, kann auf den berühmten Friedensbaum klettern. Von dort fahren wir mit dem Bus zu unserem nächsten Hotel am Fuße des Vulkans Tenorio (2 ÜN). (ca. 35km / 700Hm / z.T. Schotter)

7. Tag: Wanderung im Tenorio-Nationalpark

Heute werden wir einmal die Fahrräder stehen lassen und zu Fuß unterwegs sein. Wir besuchen den Tenorio-Nationalpark, berühmt für seinen gleichnamigen Vulkan und den Celeste-Fluss, seinen türkisblauen Wasserfall, vulkanische Fumarolen und die Teñideros, wo sich das Wasser vermischt und seine schöne türkise Farbe annimmt. Mit etwas Glück können wir einige Tiere wie Faultiere, Tukane, Affen, Vögel usw. beobachten. Ein etwa 3-stündigen Spaziergang durch den Wald, bei dem wir diese Wunder der Natur beobachten können. Beim Verlassen des Parks werden wir einen wohlverdienten Kaffee trinken. Je nach Wochentag & Wetterlage haben wir hier die Möglichkeit eine optionale Fahrradtour zu unternehmen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

8. Tag: Quebrada Honda - Talolinga

An diesem Tag fahren wir nach einem frühen Frühstück mit dem Bus von den Bergen ins Flachland von Guanacaste. Wir fahren durch Ebenen mit völlig unterschiedlichen Landschaften und passieren die Amistad- Brücke, die größte Brücke des Landes über den Tempisque-Fluss. Sobald wir das Dorf Quebrada Honda erreicht haben, steigen wir auf die Bikes um. Wir werden durch kleine Dörfer fahren, die Sabaneros in Aktion sehen, Melonenplantagen und große Rinderfarmen. An diesem Tag werden wir den flacheren Teil der Tour genießen, eine Fahrt von etwa 35 km, bis wir die Stadt Santa Cruz erreichen. Hier nehmen wir wieder den Bus in die Gegend von Hojancha ins Waldreservat Monte Alto. Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet umliegende Hügel wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des Rio Nosara zu sichern. Übernachtung und Abendessen in der einfachen, aber wunderschön mitten im Wald gelegenen Lodge (1 ÜN). Auch besteht die Möglichkeit, im halboffenen 1. Stock unter Moskitonetzen zu schlafen – ein ganz besonderes Erlebnis! (ca. 35km / z.T. Schotter)

9. Tag: Zu einsamen Traumstränden

Morgens unternehmen wir eine geführte Wanderung durch das Waldreservat und fahren anschließend auf einer idyllische Landstraße durch Wälder und palmenbedeckte Hügellandschaften an den Pazifik nach Carillo, einem der Traumstrände der Halbinsel Nicoya. Wir gönnen uns ein Bad in der palmenbedeckten Bucht - von hier sind es nur noch 15 Minuten nach Sámara - wunderschön am Waldrand in einem tropischen Garten und wenige Minuten vom Strand gelegen (3 ÜN) (ca. 45km / z.T. Schotter).

10. Tag: Entlang der Palmenküste

An diesem Tag wird Ihnen Ihr Reiseleiter die beste Zeit (je nach den Gezeiten) für die Abfahrt am Morgen oder am Nachmittag nennen. Wir fahren von Samara nach Playa Garza, die ganze Zeit auf unbefestigten Straßen, durch Dörfer und an Flüssen vorbei. Wir werden zur gleichen Zeit Playa Buena Vista, Playa Barrigona und Playa Barco Quebrado besuchen. Wenn wir in Garza ankommen, werden wir ein weiteres Picknick machen und am Strand baden. Wir haben auch die Möglichkeit, auf demselben Weg oder mit dem Bus zurückzukehren. (ca. 50km / Schotter)

11. Tag: Pausentag in Samara

Heute ist Ruhe- bzw. Badetag und "Cocktail-Schlürfen"  angesagt. Wer es etwas aktiver mag, kann sich natürlich auch gerne für eine der folgenden Ausflüge anmelden (fakultativ): Bootsfahrt zur Delphinbeobachtung, Schildkrötenbeobachtung Reservat Camaronal oder Nationalpark Ostional, Tauchen, Seekajak oder Schnorcheln, Ultra-Leichtflug oder Reiten.

12. Tag: Porozal - Colorado

An diesem Tag werden wir nach dem Frühstück mit dem Bus in Richtung Puente de la Amistad fahren. Dort nehmen wir die Fahrräder und fahren auf einer Strecke nach Porozal, die zwischen Teakholz- und Rinderfarmen verläuft und durch kleine Dörfer führt. Wir nehmen wieder den Bus, um nach Monteverde zu fahren, das für seine Nebelwaldreservate, seine üppigen Bäume und die Heimat des berühmten Quetzals bekannt ist. (ca. 30km)

13. Tag: Naturreservat Santa Elena

An diesem Tag werden wir nach dem Frühstück den Bus nehmen, die Fahrräder beiseitestellen und eine Wanderung durch den Nebelwald unternehmen. In Begleitung unseres Guides geht es zum Santa Elena Reservat, einem der wichtigsten in dieser Gegend. Es wird von den Eltern und einem Schulausschuss des Colegio Tecnico de Santa Elena betrieben, die mit ihrem Besuch die Ausbildung unterstützen. Wir werden durch das Reservat wandern und dabei alle Details des Nebelwaldes kennen lernen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um einige Optionen in der Umgebung zu genießen. Ihr Reiseführer gibt Ihnen natürlich auch hier gerne die besten Empfehlungen.

14. Tag: Monteverde - Lagarto-Brücke / Busfahrt nach San José

Wir lernen die Hauptstadt San José mit quirligen Märkten, der alten Post, dem Nationaltheater, Parks und Kulturzentren kennen. Der Nachmittag ist für einen Museumsbesuch oder/und für letzte Einkäufe reserviert. Am Abend Abschiedsessen im Hotel.

15. Tag: San José / Rückreise

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug nach Deutschland anzutreten. Wenn Sie noch etwas länger Zeit haben, können Sie optional noch einige Tage länger bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher an die Karibikküste

16. Tag: Ankunft in Deutschland

Enthaltene Leistungen:
○    Langstreckenflug ab Frankfurt (i.d.R. via Madrid), weitere Abflughäfen auf Anfrage / Bei kurzfristigen Buchungen kann es zu Flugaufpreisen kommen, da die Gruppenkontingente ggfs. schon zurückgegeben wurden
○    14 Übernachtungen in Hotels und Lodges mit Frühstück / Die Übernachtung an Tage 8 erfolgt in einer sehr einfachen Unterkunft mit Gemeinschaftszimmer &
○    Gemeinschaftsbad – hier können Einzelzimmer sowie Doppelzimmer nicht garantiert werden.
○    8 Abendessen
○    1x Mittagspicknick
○    Radmiete 2.-13. Tag (bei Alternative Samara bis Tag 12)
○    Thermalquellen (Tag 3), Reservate Monte Alto und Karen Mogensen
○    Flughafentransfers
○    Englischsprachiger, qualifizierter Fahrradguide vom 2. - 13. Tag
○    Reiseführer Costa Rica
○    Radtrikot & Trinkflasche

Nicht enthalten:
○    Nicht genannte Mahlzeiten
○    Getränke
○    Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
○    als "optional/fakultativ" gekennzeichnete Exkursionen und Eintritte.
○    Trinkgelder

Preis pro Person im Doppelzimmer
27.01.24 - 11.02.24 3990,- €
02.03.24 - 17.03.24 4070,- €
06.04.24 - 21.04.24 4070,- €
18.05.24 - 02.06.24 3990,- €
27.07.24 - 11.08.24 4230,- €
26.10.24 - 10.11.24 4070,- €

Zusätzliche Entgelte (optional)

Einzelzimmerzuschlag 630,- €
(ausgenommen Tag 6: sehr einfache Urwaldlodge – hier kann ein Einzelzimmer nicht garantiert werden)
Einzelzimmerzuschlag (Weihnachtstermin) 730,- €
(ausgenommen Tag 6: sehr einfache Urwaldlodge – hier kann ein Einzelzimmer nicht garantiert werden)
Einzelzimmerzuschlag (Termin 26.10.24) 650,- €
(ausgenommen Tag 6: sehr einfache Urwaldlodge – hier kann ein Einzelzimmer nicht garantiert werden)
Aufpreis E-Bike 350,- €
(Nur nach Beratung, da es sich um eine "normale" Trekkingbikereise handelt)
Rail & Fly 2.Kl. 75,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von Pearl Izumi /Milremo (bitte Größe angeben - wir empfehlen etwas größer zu wählen)

Gruppengröße: 6 bis 14 Teilnehmer

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Einreisebestimmungen des Reiselandes: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

letzte Änderung: 18.02.2021