Italien

Radreise herrliches Sizilien mit Kalabrien 11 Tages-Tour I

geführte Tour(en):

Sizilien ist die größte und bedeutendste Mittelmeerinsel. Auch Italiener geraten immer wieder ins schwärmen, wenn man berichtet, dass man nach Italien reist. Sizilien steht auch als Brückenkopf zwischen Europa und Afrika, man trifft auf viele nordafrikanische Einflüsse, sei es im Essen oder in der Kultur.

1. Tag: Busfahrt über die Brennerautobahn nach Rom
2. Tag: Messina – Torre Faro – Messina 30 km
3. Tag: Palermo - Mondello – Marsalla 45 km
4. Tag: Marsala – Selinunte 50 km
5. Tag: Segesta – Erice – Trapani 60 km
6. Tag: Enna – Piazza Armerina 45 km
7. Tag: Randazzo - Giardini Naxos - Taormina 40 oder 75 km
8. Tag: Catania 45 km
9. Tag: Radfahren in Kalabrien 30 oder 65 km
10. Tag: Ausradeln 35 oder 62 km
11. Tag: Heimreise

1. Tag: Busfahrt über die Brennerautobahn bis südlich von Rom

0.15 Uhr ab Wört – durch Österreich - Brennerautobahn - Modena - auf der Autostrata del Sole vorbei an Florenz bis zur ersten Zwischenübernachtung südlich von Rom. Hotelbezug und Abendessen.

2. Tag: Messina – Torre Faro – Messina, ca. 30 km/ 200 HM

Weiter führt unsere Route vorbei an Neapel - Salerno - durch den südlichsten Teil Kalabriens mit Blicke auf die Costa Viola bis zur Straße von Messina. In Villa San Giovanni setzen wir mit der Fähre über nach Messina um zu unserem Hotel im Raum Messina zu fahren. Eine erste Erkundungsradtour auf Sizilien wird uns zum Torre Faro den nordöstlichsten Punkt Siziliens bringen. Am Abend treffen wir treffen wir u.a. dann unsere Gruppe "Rom-Sizilien" und auch Gäste, die bereits Alpen-Rom und Rom-Sizilien durchgeführt haben.

 

3. Tag: Palermo - Mondello – Marsalla, ca. 45 km/ 250 HM

Am Vormittag mit dem Fahrrad eine kleine Rundfahrt durch Palermo mit dem Fahrrad. Erleben Sie schöne Plätze aus der byzantinischen und spanischen Zeit aber auch Beispiele für arabische Baukunst. Ein Fotostopp an der Kathedrale ist auch vorgesehen. Mit unserem Rad rollen wir anschließend entlang der Promenade und dem Hafengebiet nach Mondello. Heute ist es ein prominentes Seebad, früher war es ein einfaches Fischerdorf (Aufenthalt - Cappucinopause usw.). Anschließend fahren wir mit dem Fahrrad Richtung Westen entlang des Meeres bis nach Terrasini. Hier nimmt uns der Bus auf und bringt uns in den Raum Marsala. Hier beziehen wir ein gutes Urlaubshotel für 3 Nächte.

4. Tag: Marsala – Selinunte, ca. 50 km Räder/ 300 HM

Wir radeln einen Teil an der Küste bis nach Selinunte, einer der größten archäologischen Ausgrabungsstätten Europas. Zuvor werden wir an einem interessanten Steinbruch von Selinunte eine Pause einlegen mit Möglichkeit zur Besichtigung. Die ehemals mächtige griechische Stadt Selinunte wurde um 650 v. Chr. gegründet. Ein ortskundiger einheimischer Reiseführer wird Sie durch die Ausgrabungsstätten führen. Der Bus bringt Sie nach einem schönen Radtag und Besichtigungsprogramm zurück zum Hotel.

 

5. Tag: Segesta – Erice – Trapani, ca. 60 km/ 950 HM

Mit dem Bus erreichen wir bequem unser erstes Highlight, den Tempel von Segesta. Dieser steht als einsames Denkmal von weitem sichtbar auf einer Hochebene. Möglichkeit für einen kurzen Fotostopp und Blick von außen. (keine Innenbesichtigung) Heute wollen wir das Hauptmerk auf das Fahrradfahren lenken. Die Radtour führt uns durch das weitläufige Landesinnere mit Wäldern, Wiesen, Hügeln und Weinfeldern in Richtung Erice. Das Städtchen Erice (744 m ü.d.M.) erklimmen wir ganz gemütlich und langsam mit unseren Rädern. Von hier genießen wir die einzigartige Aussicht auf das Meer und auf die Umgebung. Mit einer flotten Abfahrt geht es hinunter ins das bekannte Trapani. Hier endet die Radtour bei ca. 55. km. Unser Reisebus bringt Sie wieder zurück zum Hotel.

 

6. Tag: Enna – Piazza Armerina, ca. 45 km/ 250 HM

Heute verlassen wir unser Urlaubsdomizil im Westen und durchqueren Sizilien um zum geographischen Mittelpunkt von Sizilien nach Enna zu gelangen. Bei klarem Wetter sehen wir bis nach Erice im Westen und zum Etna im Osten. Die Radtour geht nun in flotter Abfahrt vorbei am Lago di Pergusa nach Piazza Armerina und zur Villa Romana del Casale, die wir erkunden werden. Die berühmte besterhaltene römische Kaiservilla mit farbenprächtigen Mosaiken ist ein Muss auf Sizilien. Nach der Besichtigung hat unser Team bereits die Räder verladen und es geht per Bus mit steten Blick zum Ätna zur Ostküste in unser Urlaubshotel.

 

7. Tag: Randazzo - Gole dell’Alcantara – Giardini Naxos - Taormina, ca. 40 km/ 75 km

Mit dem Bus fahren wir hinauf auf 765 Meter nach Randazzo. Wir starten hier und nehmen eine schönen Strecke mit leichtem Gefälle hinunter Richtung Meer. Unser Ziel ist Taormina welches auch bekannt durch das Teatro Greco ist. Hier werden wir das berühmte Griechisch-Römische Theater besichtigen. Die Auffahrt nach Taormina ist noch einmal anstrengend. Dafür ist der Blick von oben wunderschön. Für gemütlichere Fahrer verladen wir die Räder vor Taormina Sie können dann mit der Seilbahn in die Stadt fahren. Für unsere Gäste, die weniger Kultur wünschen und lieber Radfahren wollen besteht die Möglichkeit von Taormina zum Hotel zu fahren (ca. 22 km).

 

8. Tag: Catania, ca. 45 km

Die Route führt uns heute am Meer entlang – vorbei an Orangen- und Zitronenhainen, durch Fischerdörfer und stets einen phantastischen Blick auf den Ätna und das Ionische Meer. In Catania, welches mehrmals durch Ausbrüche des Ätna zerstört wurde, beherrschen heute schwungvolle Barockfassaden und schwarzes Lavagestein das Stadtbild. Unsere Radtour endet auf dem Domplatz mit dem berühmten schwarzen Elefanten. Mittagspause/Freizeit/Verladung der Räder. Rückkehr im Hotel am Nachmittag.

 

9. Tag: Radfahren in Kalabrien, ca. 30 oder 65 Kilometer/ ca. 250 HM

Schade, heute müssen wir Abschied von der Insel nehmen, Ciao bella Sicilia! Mit dem Bus fahren wir zurück nach Messina und gelangen mit der Fähre wieder auf das Festland. Am frühen Nachmittag entladen wir die Räder und starten zu einer schönen Radtour an der südlichen Küste der großen Bucht von Taranto. Wir freuen uns darüber, dass es mal total flach ist. Übernachtung im Raum Lido di Policoro.

 

10. Tag: Ausradeln, ca. 35 oder 62 Kilometer/ ca. 280 HM

Jetzt sind wir schon richtig auf der Rückreise. Wir starten morgens mit dem Bus und fahren nach Apulien. Hinter Foggia laden wir zum letzten Mal die Räder aus und unternehmen unsere letzte Radeltour. Spätestens hinter Termoli fahren wir ruhig auf dem Küstenradweg bis zum Hotel in Vasto. Hier treffen wir die Gäste unserer Apulien Radreise.

 

11. Tag: Heimreise

Die Gäste, die jetzt noch die anschließende Launer Apulien Radreise gebucht haben, sind glücklich. Zehn weitere wunderbare Radeltage warten auf sie. Wir treten die Rückreise mit dem Bus in die Heimat an! Rückkehr sehr spät am Abend gegen 22.00/23.00 Uhr in Wört auf dem Launer Betriebshof.

  • Fahrt im Fernreisebus mit WC, Klimaanlage, usw.
  • Radbeförderung
  • Fährüberfahrten San Giovanni-Messina und zurück
  • 10 x Übernachtung/Frühstücksbuffet/Abendessen in guten Mittelklassehotels
  • Zimmer mit Du/WC
  • Eintritt und Führung Archeologischer Park Selinunte und Villa Romana del Casale
  • Rad-Stadtführung Palermo
  • Radreiseleitung und Betreuung während der  Tour
Preise pro Person im Doppelzimmer
27.03. - 06.04.2019, 29.09. - 09.10.2019
ab 1.600,- €
EZ-Zuschlag
260,- €
Rom-Sizilien / Sizilien / Apulien
25 Tag: 24.09. - 18.10.2019 ab 4.370,- €
Sizilien - Apulien
20 Tag: 29.09. - 18.10.2019 ab 2.940,- €

Streckencharakter

Mittelschwere Radtour mit Steigungen entlang der östlichen Küste Siziliens. Sie sollten etwas Kondition mitbringen.

Bei der Flugreise können Sie ein Leihfahrrad von Launer-Reisen mieten. (Preis 45,- EUR) Unser Bus bringt dieses für Ihre Radtour der Gruppe mit. Achtung am 7. Tag, Ihr freier Tag auf Sizilien haben Sie dann kein Fahrrad, da der Bus das Launer-Leihrad wieder mit nach Hause nimmt.

Wenn Sie als Fluggast Ihr eigenes Rad mitnehmen möchten, die Beförderung per Flugzeug schwierig ist, dann können Sie Ihr Fahrrad natürlich auch zu uns nach Wört bringen (z.B. auch mit Hermes-Rad-Versand). Unser Service für Sie: Wir bringen Ihr Rad in unserem Anhänger sicher nach Sizilien und wieder zurück.

ACHTUNG: Wenn Sie den Flug nach Sizilien selber buchen fragen Sie bitte bei uns nach, ob die Reise gesichert ist!

Diese Reise ist Teil unserer Radreise Transitalia! Das größte Radprojekt von Launer-Reisen.

Insbesondere wird diese Reise gerne kombiniert mit: Rom-Sizilien; Wenn Sie mit uns von Rom nach Sizilien geradelt sind, dann bietet sich doch absolut eine Verlängerung auf Sizilien an!

Die Kombination Sizilien mit Apulien ist eine Überlegung wert: Wenn Sie mit uns bereits in Sizlien sind und so weit unten in Italien, dann bietet sich der Anschluss Apulien als geniale Kombination an! Probieren Sie es aus!

Parallel zu dieser Reise können auch Rennradsportler mit einer „No-Guided-Rennradtour“ teilnehmen. Sie fahren täglich mehr Kilometer und können jederzeit sich der Trekking-Tour anschließen. Vorteil: Rennradsport ohne Druck. Starke Trekking-Radler können auch den einen oder anderen Tag mehr Kilometer fahren. Unser Radguide und Fahrer können vor Ort Informationen geben. Zu den Touren gibt es selbstverständlich GPX-Tracks.