Philippinen

Das vergessene Paradies - Radreise über 4 Inseln in 15 Tagen 15 Tages-Tour I

Üppige Vegetation, lange weiße Strände, schillernde Korallenriffe, und spanischen Kirchen aus der Kolonialzeit bestimmen unseren Eindruck des Landes. Die Philippinen faszinieren vor allen Dingen wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und den zum Teil nur noch selten vorkommenden Tier- und Pflanzenarten.. Die Philippinen sind ein Land der Vielfalt und bieten ein schillerndes Potpourri aus Religionen, Sprachen und ethnischer Herkunft wobei der Großteil der Bevölkerung katholisch ist.

Nicht zuletzt sind es auch die Filipinos selbst, die unsere Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis machen werden. Ihre Herzlichkeit, Gastfreundlichkeit und ihre überschwängliche Art haben Ihnen laut Forbes-Rangliste den Titel als freundlichstes Volk in ganz Asien eingebracht!

1.Tag – Flug nach Cebu
Linienflug von Frankfurt/Main via Hongkong nach Cebu
(Flugdauer ca. 15 H, Zeitunterschied + 6H)

2.Tag – Ankunft in Cebu
Wir holen Euch vom Flughafen ab und bringen Euch in Euer Hotel. Hier habt ihr noch Zeit etwas einzukaufen oder in den Swimmingpool des Hotels zu gehen. Die Tour startet offiziell mit einem Abendessen (Buffet) im Hotel.
Parklane Hotel * A

3. Tag - Cebu City – Loboc
Nach dem Frühstück geht es mit einem Schnellboot auf die Insel Bohol. Hier essen wir in einem Resort zu Mittag, bevor wir mit dem radeln anfangen. Auf unserem Weg zu den Tarsiers (den kleinsten Primaten der Welt) kommen wir durch einige kleinere Dörfer. Im Anschluss geht es vorbei an Reisterrassen nach Loboc, In unserem schönen Flussresort mit Swimmingpool lassen wir den Tag entspannt ausklingen.
Loboc River Resort * 45 km * F M A

4.Tag – Loboc – Carmen – Sierra Bullones
Heute geht es mit einem kleinen Anstieg los. Wir fahren durch einen “man made” Mahogany Wald und haben einen kurzen Stopp in einem Schmetterling sanctuary. Im Anschluss geht es 15 km auf flachem Gelände vorbei an Reisfeldern zu den Chocolate Hills. Hier haben wir unsere Mittagspause. Im Anschluss geht es weiter nach Sierra Bullones. Die letzten 11 km haben es in sich und können von geübten Radlern natürlich auf dem Fahrrad zurück gelegt werden. Der Rest von uns nimmt Platz im Begleitfahrzeug und geniesst die vielfältigen Ausblicke auf Reisterassen und Regenwald. Unser Resort ist ein einfaches Berghotel mit zwei Swimmingpools.
Paradise Resort Hotel * 60 km * F M A

5. Tag - Sierra Bullones - Anda
Am frühen Morgen erwartet uns ein 5 km langer Anstieg. Belohnt werden wir mit traumhaften Ausblicken. Auf dem Berg angekommen erwartet uns, nach einer kleinen Verschnaufpause, ein 22 km Downhill. Wir passieren einige Dörfer und haben immer wieder faszinierende Ausblicke auf die Küste. Dieser Abschnitt ist garantiert ein Highlight der Tour. In Jagna, einem kleinen Fischerdorf machen wir eine längere bevor wir an der Kueste entlang nach Anda fahren.
Anda White Sands Resort * 50km * FMA

6. Tag - Anda

Heute haben wir einen freien Tag. Wir koennen entweder Schnorcheln, Tauchen oder ein Runde um die Halbinsel drehen (ca 40 km).
Anda White Sands Resort * F M A

7. Tag - Anda - Dimiao

Entlang der Küste radeln wir entspannt nach Dimiao. Die Strecke ist flach, asphaltiert und bietet traumhafte Ausblicke auf das Meer. Am Ende des Tages fahren wir zu einem Wasserfall mit pool und erfrischen uns mit einem Sprung ins kalte Wasser.
Kayla-a Beach Resort * F M A

8. Tag - Anda - Alona Beach
Heute geht es entlang der Kueste zum Alona Beach. Alona Beach ist bekannt fuer seinen weissen Sandstrand. Am Abend geniessen wir unser Abendessen am Strand und mit etwas Glueck sehen wir auch den einem oder anderen "Feuertaenzer".
Oasis Resort oder Alona Tropical Resort * 60 km * F M A

9. Tag – Alona Beach - Siquijor
Heute geht es mit dem Boot nach Siquijor, die “mystische” Insel. Wir radeln zu unserm Resort und geniessen den Tag am Swimmingpool und/oder Strand.
Coco Grove Resort * 75 km * F M A

10. Tag – Siquijor
Wir umrunden Siquijor. Traumhaftes Radeln auf sehr guten Strassen erwartet uns. Ein kleiner Anstieg am morgen und danach verläuft die Tour entspannt, vorbei und durch kleine Dörfer mit immer lächelnden Filipinos. Dieser Tag ist garantiert ein weiterer Höhepunkt unserer Reise.
Coco Grove Resort * 75 km * F M A

11. Tag – Siquijor (Landesinnere)
Siquijor hat mehr zu bieten als nur Küstenstrassen. Heute erkunden wir das Landesinnere und die “geübten Radler“ können sich auf einen schweisstreibenden Anstieg gefasst machen. Durch einen Regenwald geht es auf eine Höhe von ca. 700 m üdM. Hier wartet ein traumhafter Downhill auf uns. Am Ende des Downhills machen wir Halt an einem wunderschönen Wasserfall und gönnen uns ein erfrischendes Bad.
Coco Grove Resort * 75 km * F M A

12. Tag - Siquijor – Moalboal
Heute geht es sehr früh los. Ohne Frühstück fahren wir per Boot nach Dumaguete (ca. 45Min Bootsfahrt). Hier frühstücken wir. Nach dem Frühstück radeln wir ca. 15Km auf Negros bevor wir nach Cebu übersetzen. Hier fahren wir ca. 70 km entlang einer traumhaften Küstenstrasse nach Maolboal.
Club Serena Resort * 70 km * F M A

13. Tag - Moalboal – Toledo
Heute geht es weiter entlang der Westküste von Cebu nach Toledo. In unserem luxuriösen Resort mit seinen fünf Swimmingpools können wir den Nachmittag so richtig entspannt geniessen.
The Ranch Resort * 50 km * F M A

14. Tag – Toledo - Cebu
Heute geht es zurück auf die Ostseite von Cebu. Traumhafte Ausblicke auf einige der schönsten Täler Cebus warten auf uns. In Cebu übernachten wir wieder im Parklane Hotel. Mit einem gemeinsamen Abendessen lassen wir die Tour ausklingen.
Parklane Hotel * 50 km * F M A

15. Tag - Cebu
Heute heisst es Abschied nehmen. Nach dem Frühstück bringen wir Euch zum Flughafen. Die Heimreise werdet ihr mit bestimmt unvergesslichen Eindrücken antreten. F

(Änderungen vorbehalten)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

  • Linienflug ab Frankfurt / Main
  • 13 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer
  • 12 Mittag- und 13 Abendessen und alle nicht alkoholischen Getränke.
  • 10 geführte Radtouren
  • Sehr gute Räder (Mountainbikes in verschiedenen Rahmengrößen) mit Federgabel und Shimano Ausstattung
  • Ständiger Begleitbus, Fahrrad- und Gepäcktransport
  • Sämtliche Transfers und Eintrittsgelder laut Reiseprogramm.
  • Deutsche Reiseleitung und einheimische Fahrer und Mechaniker

Preis pro Person im Doppelzimmer
EZZ=Einzelzimmerzuschlag
Teilnehmerzahl: 6 bis 14

Termine 2017 Preis pro Person im DZ EZZ
10.03.17 - 24.03.17 3.540,00 € 360,00 €
01.12.17 - 15.12.17 3.540,00 € 360,00 €

Das Programm

Die Philippinen liegen im Pazifischen Ozean und gehören zu Südostasien. Sie sind nach Indonesien, Madagaskar, Papua-Neuguinea und Japan der fünftgrößte Inselstaat der Welt. Die Philippinen bestehen aus insgesamt 7107 Inseln. Die größten sind Luzon, Mindanao, Samar, Negros, Mindoro, Panay und Palawan.

Auf unserer Tour werden wir die Inseln Cebu Bohol, Camiquin, Siquijor Panglao und Negros kennenlernen. Spanischen Kirchen aus der Kolonialzeit, traumhafte weisse Sandstrände sowie immer lächelnde Menchen sind nur einige der Highlights auf unserer Tour. Die Philippinen gelten als Geheimtipp für Fahrradfahrer und das liegt nicht nur an der Gastfreundlichkeit der Philippinos.

Die Insel Bohol ist berühmt für ihre „Chocolate Hills“ und die niedlichen Tarsiere ( die kleinsten Primaten der Welt) Mit Sicherheit sind dies zwar die bekanntesten Attraktionen von Bohol, aber es gibt auch traumhafte weisse Sandstrände, üppige Dschungelvegetation sowie wunderbar angelegte Reisterrassen. Dies und einiges mehr werden wir auf unsere Tour entdecken.

Siquijor, die “mystische” Insel ist ein Naturjuwel und eine der noch am wenigsten erschlossenen Inseln der Philippinen. Siquijor bietet perfekte Möglichkeiten zum radeln. Asphaltierte verkehrsfreie Strassen entlang der Küste mit traumhaften Blicken auf das Meer erwarten uns, und auch ambitionierte Radler kommen im hügeligen Innland der Insel garantiert auf Ihre Kosten.

Camiguin ist touristisch noch wenig bekannt. Seit einigen Jahren ist Camiguin auch zu einem Geheimtipp für Abenteuer Urlauber geworden. Mit ihren 8 Vulkanen wird sie auch Insel des Feuers genannt. Unzählige heisse und kalte Quellen sowie malerische Wasserfälle sind in Camiguin zu finden.

Cebu beheimatet mit Cebu City die zweitgrösste Stadt der Philippinen. Cebu City hat alles das zu bieten, was man sich von einer grossen asiatischen Stadt wünscht: vielfältige Sehenswürdigkeiten, einheimische Märkte aber auch moderne Einkaufszentren und viele hervorragende Restaurants mit nationaler und internationaler Küche - der geniale Ort um unsere Fahrradreise zu beginnen.

So wohnen wir

Wir übernachten in guten bis sehrguten landestypischen Hotels und Resorts. Die Mittag- und Abendessen werden in ausgewählten Restaurants, einheimischen Garküchen oder in den Resorts/Hotels eingenommen. Alle Mahlzeiten und alle nichtalkoholischen Getränke sind im Reisepreis enthalten.