Frankreich

Radwandern am Canal du Midi 8 - 10 Tages-Tour I

Von der occitanischen Metropole Toulouse bis vor die Pyrenäen -und schließlich zum "französischen Venedig" am Mittelmeer - die Radtour führt stets am Weltkulturerbe Canal du Midi entlang. Sie passieren das alte Land der Katharer mit den weltberühmten Festungsburgen wie Carcassonne, radeln auf mittelalterlichen und römischen Spuren. Dem Reichtum an Kultur stehen am Canal du Midi kulinarische Schätze gegenüber: Im Minervois und Corbière wird excellenter Wein kultiviert, die hervorragende Küche hat spanische Einflüsse. Savoir Vivrein Occitanien.

Anreisetermine:  jeden Samstag vom 13.04.-07.10.24

Saison 1: 13.04.-26.04. | 24.09.-07.10.
Saison 2: 27.04.-14.06. | 15.09.-21.09.
Saison 3: 15.06.-14.09.

(ab 4 Personen Sondertermine möglich)

 

1. Tag Anreise Toulouse
2. Tag Toulouse - Castelnaudary 60 km
3. Tag Castelnaudary - Mirepoix 50 km
4. Tag Mirepoix - Carcassonne 60 km
5. Tag Rundtour nach Montolieu 40 km
6. Tag Carcassonne - Olonzac/Umgebung 45 km
7. Tag Olonzac/Umgebung - Narbonne 45 km
8. Tag Narbonne - Béziers 45 km
9. Tag Béziers - Sète 65 km
10. Tag Abreise oder Verlängerung

Individuelle Anreise nach Toulouse bis zum späten Nachmittag. Informationsgespräch und Radausgabe (sofern gebucht). Aufgrund des rötlichen Steins vieler Bauten wird Toulouse auch „ville rose“ genannt. Das Leben spielt sich in Cafés und an der Garonne am alten Hafen ab, die Toulousains treffen sich auf dem Place St. George zu Tapas. Zu sehen gibt es viel: die Jacobspilger-Basilika St. Sernin, den Place du Capitoleoderdas Museum Augustins. Eine Übernachtung in Toulouse.

2. Tag: Toulouse - Castelnaudary, ca. 60 km

Castelnaudary ist der größte Hafen am Canal du Midi, hier konnten sogar die größten Wein-Frachterwenden. Franzosen nehmen lange Wege auf sich, um der Stadt des herzhaften Bohneneintopfs „Cassoulet“ ihre kulinarische Ehre zu erweisen. (ca. 60 km)

3. Tag: Castelnaudary - Mirepoix, ca. 50 km

Bis nach Bram folgen Sie dem Canal du Midi, dann geht es auf die Pyrenäen zu. Auf einer für Radler umgebauten alten Bahnstrecke steigt es mäßig an, Sie rollen durch Bahntunnel, über Viadukte und Brücken nach Mirepoix, einer zauberhaften Bastide aus dem Mittelalter. (ca. 50 km)

Für Gäste der Variante 8/7 geht es am heutigen Tage direkt nach Carcassonne. (ca. 40 km)

Zurück durch die Landschaft Ariége, einer ruhigen und meditativen Agrarlandschaft mit sanften Hügeln, nach Carcassonne. Dort erwartet Sie die imposante Cité, die größte Festungsstadt Europas, Sie sind im Herzen der Katharer. (ca. 60 km)

Die wunderschöne Bücherstadt liegt am Rande der Montagne Noire, hier findet man 15 Antiquariate mit über 200.000 Büchern. Die ehemals königliche Textilmanufaktur wurde unter Denkmalschutz gestellt, viele Künstler haben hier heute ein Atelier. Eine weitere Übernachtung in Carcassonne. (ca.40 km)

Für Gäste der Variante 8/7 entfällt die Rundtour, es geht an diesem Tag also nach Olonzac/Umgebung (ca. 40 km).

Olonzac ist das Zentrum der Winzer im Minervois, Homps war der Verschiffungshafen. Weinstöcke überall, die Montagne Noireund die Corbière in Sicht, hier übt man das Nichtstun am Canal. Übernachtung in Olonzac oder Homps. (ca. 45 km)

7. Tag: Olonzac/Umgebung - Narbonne, ca. 45 km

Ziel Ihrer heutigen Reise ist Narbonne, Sie wechseln auf den Canal, fahren entlang des Canal de la Robine auf das Mittelmeer zu. Große Bauwerke des Mittelalters sind die unvollendete Kathedrale und der Palast der Erzbischöfe. Ein weiteres Highlight ist die Markthalle "LesHalles", sie wurde als die schönste Frankreichs ausgezeichnet. Eine Übernachtung in Narbonne.(ca. 45 km)

8. Tag: Narbonne - Béziers, ca. 45 km

Sie fahren über Capestang nach Béziers, passieren den berühmten Canal-Tunnel. Einst reiche Winzermetropole, wovon viele Prachtbauten zeugen, ist Béziers zugleich Geburtsort von Paul Riquet, dem Erbauer des Canals du Midi. Über der Stadt wacht de rErzbischofspalast, die Attraktion am Canal sind die Neuf Écluses, die Neun Schleusen. Eine Übernachtung in Béziers. (ca. 45 km)

9. Tag: Béziers - Sète, ca. 65 km

Je weiter Sie radeln, desto salziger wird die Luft. Der Radweg führt direkt am Meer entlang auf Sète zu, der größten französischen Fischerstadt am Mittelmeer, aufgrund der vielen Kanäle auch „Klein-Venedigdes Languedoc“ genannt. Hier lässt sich ein abendlicher Spaziergang hervorragend mit einem guten Essen verbinden, der Ursprung der Stadt ist italienisch-die Küche auch. Eine Übernachtung in Séte.(ca. 65 km).

10. Tag: Rückreise

Individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.

  • 7 oder 9 Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Frühstück
  • Persönliche Toureninformation vor Ort (DE, EN)
  • Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen, 1 x pro Zimmer
  • Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Leihradversicherung
  • 7-Tage-Service-Hotline

Nicht inkludierte Leistungen

  • An- und Abreise
  • Parkgebühren
  • Kur- und Ortstaxe soweit fällig
  • Transfers
  • fakultative Besichtigungen
  • Stadtpläne
  • Reiseversicherung
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Kategorie A 10/9 Tage 8/7 Tage
Basispreis p.P. DZ Ü/F Saison 1 1.269,- € 1.049,- €
Basispreis p.P. DZ Ü/F Saison 2 1.329,- € 1.149,- €
Basispreis p.P. DZ Ü/F Saison 3 1.429,- € 1.199,- €
EZ Zuschlag 339,- € 269,- €
     
Kategorie Deluxe 10/9 Tage 8/7 Tage
Basispreis p.P. DZ Ü/F Saison 1 1.569,- € 1.199,- €
Basispreis p.P. DZ Ü/F Saison 2 1.659,- € 1.279,- €
Basispreis p.P. DZ Ü/F Saison 3 1.739,- € 1.329,- €
EZ Zuschlag 399,- € 359,- €
     
Zubuchbare Leistungen    
Leihrad (21- oder 7-Gang) 119,- € 99,- €
Leihrad Premium (30-Gang) 189,- € 169,- €
Elektrorad ohne Rücktritt 299,- € 259,- €
     
Zusatzübernachtungen Toulouse
Sète
Kat A p.P. DZ/ÜF 82,- € 79,- €
Kat A Einzelzimmerzuschlag 60,- € 63,- €
Deluxe p.P. DZ/ÜF 88,- € 118,- €
Deluxe Einzelzimmerzuschlag 75,- € 104,- €

Anreisetermine:  jeden Samstag vom 13.04.-07.10.24

Saison 1: 13.04.-26.04. | 24.09.-07.10.
Saison 2: 27.04.-14.06. | 15.09.-21.09.
Saison 3: 15.06.-14.09.

(ab 4 Personen Sondertermine möglich)

Streckencharakteristik, 2 Radler:

Leicht bis mittelschwer - Geradelt wird auf teilweise asphaltierten oder Sand- und Kieselwegen sowie wenig befahrenen Nebenstraßen.

An- und Abreise
Gute Anreisemöglichkeiten mit der Bahn nach Toulouse. Flughäfen: Toulouse, Montpellier oder Béziers/Cap d´Agde. Rücktransport per Bahn von Sète nach Toulouse, sehr gute Verbindungen. Bustransfer am Samstag oder Montag (ab 2 Personen garantiert) € 125,- pro Person für den Rücktransport des eigenen Rades berechnen wir € 39,- extra. Eine Reservierung ist bei Buchung erforderlich, es können maximal 6 Personen befördert werden. Die Zahlung erfolgt vorab mit der Rechnung. In der Kat. Deluxe verfügt das Hotel über einige Parkplätze, Kosten ca. € 15,- pro Nacht. In Kat. Standard ausreichend Parkplätze in einem Parkhaus in der Nähe vom Starthotel, ca. € 15,- pro Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort.

Hotels

Standard: Die Unterbringung erfolgt überwiegend in gepflegten 3-Sterne-Hotels (franz. Klassifizierung) sowie in den charmanten Häusern Chambre d´hotes – sehr gute, meist außerhalb gelegene Hotels. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.

Deluxe: Die Unterbringung erfolgt gepflegten 3- und 4-Sterne-Hotels (franz. Klassifizierung)) sowie in besonders charmanten oder einzigartigen Häusern. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.

letzte Änderung: 18.02.2021