Deutschlands schönste Radwanderwege

Auf zwei Rädern in den Urlaub liegt in Deutschland voll im Trend. Mehr als 5.800 Unterkünfte, von der Jugendherberge bis zu Hotels und Campingplätzen zählen in Europa zur Initiative Bett + Bike, die speziell auch auf Radreisende ausgerichtet ist.

Dabei ist gerade die Bundesrepublik reich gesegnet mit traumhaften Radwanderwegen, von der Küste bis zu den Bergen.

Familienfreundlich und selbst mit Fahrradanhänger geeignet ist der rund 600 Kilometer lange Main-Radweg. Die Strecke verläuft auf ebenem Gelände über meist asphaltierte Wege, die zudem meist autofrei ist – ideal für Familien oder Einsteiger. Die Gegend selbst zählt zu den schönsten, mit satt-grünen Winzereien, Schlössern und romantischen Altstädten. Den Anfang nimmt der vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub mit fünf Sternen ausgezeichnete Weg in Kulmbach, am Zusammenfluss von rotem und weißem Main. Die Strecke führt durch das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz, das Fränkische Weinland und entlang der Residenzstadt Würzburg. Einen längeren Abstecher ist auch Bamberg wert, mit seiner als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Am Ende des Main-Radwegs liegt Mainz, wo der Main in den Rhein übergeht.

Auf meist ebenem Gelände verläuft auch der internationale Elbe-Radweg.  Von seinen stattlichen 1.220 Kilometer Länge liegen 860 Kilometer auf deutschem Boden. Wer sich auf der überwiegend autofreien Strecke Elbluft um die Nase wehen lassen will, kann vom Wattenmeer bei Cuxhaven aus bis zur Lutherstadt Wittenberg und weiter durch Tschechien bis zur Elbquelle im Riesengebirge radeln. Zu den Höhepunkten entlang der familienfreundlichen Route gehören die Hansestadt Hamburg mit ihrem geschäftigen Hafen und der Speicherstadt, die malerische Altstadt von Glückstadt und das Elbsandsteingebirge. Die Schönheit und Bequemlichkeit des Elbe-Radwegs, der durch sieben Bundesländer führt, sind seit Jahren ein Hit bei Freizeitradlern. Seit 2004 liegt er bei Umfragen des ADFC regelmäßig an erster Stelle, was die Beliebtheit anbelangt.

Über Mangel an Attraktionen können Radler sich auch auf dem nur 238 Kilometer langen Mosel-Radweg nicht beschweren. Die leicht zu befahrene Strecke führt fast immer nahe an dem kurvenreichen Fluss durch eines der schönsten Weinbaugebiete Deutschlands. In der Nähe finden sich auch historische Kleinode, vom römisch geprägten Trier bis zur Altstadt von Saarburg mit ihrem Wasserfall und den romantischen Moselburgen. Obwohl sich auf dem Radweg oft spektakuläre Aussichten bieten, ist die Strecke überwiegend eben und auch mit Kindern zu bewältigen.

Traumhaft schön ist auch der Donau-Radweg, der auf seinem deutschen Abschnitt von Donaueschingen bis nach Passau führt. Wälder und Wasser prägen die familienfreundliche Strecke, die unter anderem an der zum Welterbe gehörenden Stadt Regensburg und entlang des Benediktinerklosters Weltenburg und des Hohenzollernschlosses Weltenburg vorbeiführt.

Wer zum berühmtesten Schloss Deutschlands radeln will, muss sich allerdings auf etwas mehr Mühe gefasst machen. Schloss Neuschwanstein liegt am Bodensee-Königssee-Radweg, der mit seinen hügeligen, teilweise nur geschotterten Teilstrecken nur etwas für geübte Radwanderer ist.


Lahn mit Charme.

Ob romantische Lage direkt an der Lahn, zentral in Top-Innenstadtlage oder gefühlt als Schlossherr und Schlossdame: Bei dieser ausgesprochen schönen Lahn-Radreise übernachten Sie in stilvollen 4-Sterne-Hotels mit besonderem Charme. Bei 5 von 6 Übernachtungen bietet Ihr attraktives Zuhause auch einen eigenen Wellness- und/oder Spabereich, der zum Entspannen und Relaxen einlädt. In Marburg übernachten Sie im direkt an der Lahn gelegenen Vila Vita Rosenpark, in Wetzlar im Michel Hotel nahe Altstadt und Dom, in Weilburg im Schlosshotel inmitten des imposanten Ensembles der Schlossanlage, in Limburg im traditionsreichen Dom Hotel, in Bad Ems im ehrwürdigen Häckers Grand Hotel & Spa Resort und in Koblenz am Fuße der Festung Ehrenbreitstein im Diehls Hotel.

Anreise: vom 19.04.2019 bis zum 30.09.2019

1. Tag Anreise in Marburg
2. Tag Marburg - Wetzlar 54 km
3. Tag Wetzlar - Weilburg 32 km / 40 km
4. Tag Weilburg - Limburg 40 km
5. Tag Limburg - Bad Ems 36 km / 47 km
6. Tag Bad Ems - Koblenz 17 km / 46 km
7. Tag Abreise in Koblenz

1. Tag: Marburg Anreise

Freuen Sie sich auf die alte und doch junge Universitätsstadt Marburg, auf eine historische Fachwerk-Altstadt und auf die berühmte Elisabethkirche. Ihr Hotel Vila Vita Rosenpark liegt in wunderschöner Lage direkt an der Lahn und bietet 2 edle Restaurants und eine große Sommerterrasse. Lang ersehnt und nun endlich geöffnet ist der neue Wellnessbereich zum Genießen und sich wohlfühlen! Auf 1.000 Quadratmetern locken Saunen und Dampfbäder, ein Pool, ein Fitnessraum und eine Vielzahl an Wellnessanwendungen. (DB Anreise möglich, kostenpflichtiger Parkplatz am Hotel, Leihrad am Hotel).

2. Tag: Wetzlar, ca. 54 km

Durch das weite Lahntal vorbei an idyllisch gelegenen Badeweihern radeln Sie nach Wetzlar. Staunen Sie in Wetzlar über die kleine Altstadt mit Ihren vielen Fachwerkbauen und den interessanten Dom. Bummeln Sie über den mittelalterlichen Marktplatz, über steile Treppchen, durch enge Gassen und entdecken Sie romantische Winkel bei einem Spaziergang am Nachmittag. Ihr 4-Sterne Hotel befindet sich nur 10 Gehminuten vom historischen Dom sowie 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Das Hotel bietet aber auch einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und einen Fitnessraum an.

3. Tag: Weilburg, ca. 32 km / 40 km

Wetzlar verlassen Sie über die historische steinerne Brücke. Nach wenigen Kilometern auf dem Lahn-Radweg lockt ein Abstecher zur Grube Fortuna (+ 8 km), das bundesweit einzige Eisenerzbergwerk, in dem mit Originalmaschinen dem Besucher unter Tage der Erzabbau vorgeführt wird. Schnell ist Weilburg erreicht, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn thront. Heute wohnen Sie wie Schlossherr und Schlossherrin. Im Schlosshotel Weilburg erleben Sie eine harmonische Verbindung aus Tradition, Komfort, Stil und Gemütlichkeit. Mitten in der Altstadt von Weilburg – im imposanten Ensemble der Schlossanlage mit den Renaissance- und Barockbauten – genießen Sie die Annehmlichkeiten eines 4 Sterne-Hotels, den persönlichen Service und eine ausgezeichnete Küche. Obwohl Sie sich in einem historischen Gebäude befinden, brauchen Sie auf die Vorzüge von Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum nicht verzichten. Schwimmen Sie ein paar Bahnen im Pool oder stärken Sie Ihre Abwehrkräfte in der Sauna.

4. Tag: Limburg, ca. 40 km

Idyllisch windet sich die Lahn zwischen Taunus und Westerwald hindurch und mit Ihr ganz eng am Flussbett der Lahn-Radweg. Genießen Sie eine ruhige und landschaftlich phantastische Radstrecke auf dem asphaltierten Leinpfad über Aumenau und Runkel bis Limburg mit seinem weltberühmten Dom, der nach intensiver Renovierung heute wieder in den Farben des Mittelalters strahlt. Die jüngste Innenrestaurierung (1975-1991) geriet zur kunsthistorischen Sensation. Sie förderte in mehrjähriger diffiziler Kleinarbeit in Teilbereichen farbenfrohe romanische Fresken der Original-Raumfassung aus dem 13. Jahrhundert zutage. Damit besitzt Limburg einen Kunstschatz, der in Europa einmalig ist. Ihr heutiges Zuhause das Dom Hotel Limburg liegt nur 300 m entfernt. In dem traditionsreichen 4-Sterne Haus erwartet Sie eine Atmosphäre großzügiger Eleganz. Genießen Sie ein außergewöhnliches Ambiente mit vielen liebevollen Details und einem freundlichen, anspruchsvollen Service.

5. Tag: Bad Ems, ca. 36 km / 47 km

Landschaftliche Höhepunkte bietet der heutige Tag, denn der Lahn-Radweg geleitet Sie durch die unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Doch auch zwei Anstiege hält der Tag bereit, wobei Sie einen Anstieg bequem per Bahn umfahren können (11 km). Freuen Sie sich auf Kloster Arnstein und Burg Nassau, bevor Sie die alte Kurstadt Bad Ems erreichen. Ganz zentral wohnen Sie in Häckers Grand Hotel & Spa Resort. Das Grand Hotel in Bad Ems ist die erste Wahl, wenn Sie ein “kaiserliches” Wellnesshotel in Rheinland-Pfalz suchen. Daher wurde im Hotel auch die Thermenlandschaft Kaisergarten eingerichtet, die sich aus 13 verschiedenen Dampfbädern und Saunen zusammensetzt. Zu den hier zu genießenden Wellness-Arrangements gehören: ein Kräuterdampfbad, eine Blocksauna in Außenlage, ein Innen-Whirlpool, eine Eisgrotte, ein römisches Dampfbad, Fußbäder und weitere exklusive Relaxing-Stationen. Als einziges Hotel in Deutschland verfügt das Häcker’s Grand Hotel über ein Thermalbecken, dass direkt von einer unterirdischen Quelle gespeist wird.

6. Tag: Koblenz, ca. 17 km / 46 km

Nur noch 12 km radeln Sie auf dem schönen Lahn-Radweg, dann öffnet sich das weite Rheintal vor Ihren Augen. Nun haben Sie die Qual der Wahl: entweder auf direkten Weg nach Koblenz mit viel Zeit für das Deutsche Eck, eine mögliche Schiffsrundfahrt und einer Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein oder Sie krönen Ihre Fahrradreise mit einem Abstecher (+ 29 km) auf dem Rhein-Radweg über Boppard und St. Goar bis zur Loreley. Die Rückfahrt nach Koblenz können Sie per Bahn oder Schiff gestalten. In Koblenz übernachten Sie im Diehls 4-Sterne Hotel in direkter Rheinlage unterhalb der Festung Ehrenbreitstein. Entspannung für Körper, Seele und Geist verspricht hier die Panorama-Sauna mit direktem Blick auf den Rhein, der Swimmingpool oder Sie gönnen sich zum Abschluss Ihrer Radreise eine wohltuende Massage.

7. Tag: Koblenz Abreise

Nach dem Frühstück endet heute Ihr schöner Fahrradurlaub in Koblenz. DB Abreise möglich, für Marburg empfehlen wir Ihnen unseren Rücktransfer-Service (Abfahrt 9:00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden).

Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service
Preis p.P. im DZ 826,- €
Preis im EZ 1096,- €
Zusatzübernachtung p. P. für Charme-Hotels:
Marburg im DZ 105,- €
Marburg im EZ 175,- €
Fahrräder:
Tourenrad 70,- €
Tandem 140,- €
Elektrorad 180,- €
Zubuchbare Leistungen:
Rücktransfer nach Marburg (täglich 9 Uhr) 50,- €
Schifffahrt St. Goar/St. Goarshausen - Koblenz 22,- €

Wissenswertes zur Reise Lahnradweg mit Charme-Hotels:

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Lahnradweg mit Charme-Hotels. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Ihre Gastgeber:

Vila Vita Rosenpark Hotel: Wunderschöne Lage direkt an der Lahn. 2 Restaurants und eine Sommerterrasse. Lang ersehnt und nun endlich geöffnet: Der neue Wellnessbereich zum genießen und sich wohlfühlen! Auf 1.000 Quadratmetern bieten wir Ihnen Saunen und Dampfbäder, einen Pool, einen Fitnessraum und eine Vielzahl an Wellnessanwendungen.

Michel Hotel Wetzlar: Das 4-Sterne Hotel befindet sich nur 10 Gehminuten vom historischen Dom sowie 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Das Hotel bietet seinen Gästen einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum an.

Schlosshotel Weilburg: Wohnen wie Schlossherr und Schlossherrin. Im Schlosshotel Weilburg erleben Sie eine harmonische Verbindung aus Tradition, Komfort, Stil und Gemütlichkeit. Mitten in der Altstadt von Weilburg – im imposanten Ensemble der Schlossanlage mit den Renaissance- und Barockbauten – genießen Sie die Annehmlichkeiten eines 4 Sterne-Hotels, den persönlichen Service und eine ausgezeichnete Küche. Obwohl Sie sich in einem historischen Gebäude befinden, sollen Sie auf die Vorzüge von Sauna, Schwimmbad und Fitnessraum nicht verzichten. Schwimmen Sie ein paar Bahnen im Pool oder stärken Sie Ihre Abwehrkräfte in der Sauna. Nach dem Saunagang können Sie sich im kalten Tauchbecken oder mit dem Kneippschlauch abkühlen.

Dom Hotel Limburg: In unserem traditionsreichen 4-Sterne Haus erwartet Sie eine Atmosphäre großzügiger Eleganz. Genießen Sie ein außergewöhnliches Ambiente mit vielen liebevollen Details und einem freundlichen, anspruchsvollen Service 

Häckers Grand Hotel & Spa Resort: Das Grand Hotel in Bad Ems ist die erste Wahl, wenn Sie ein “kaiserliches” Wellnesshotel in Rheinland-Pfalz suchen. Daher wurde im Hotel auch die Thermenlandschaft “Kaisergarten” eingerichtet, die sich aus 13 verschiedenen Dampfbädern und Saunen zusammensetzt. Zu den hier zu genießenden Wellness-Arrangements gehören: ein Kräuterdampfbad, eine Blocksauna in Außenlage, ein Innen-Whirlpool, eine Eisgrotte, ein römisches Dampfbad, Fußbäder und weitere exklusive Relaxing-Stationen. Als einziges Hotel in Deutschland verfügt das Häcker’s Grand Hotel über ein Thermalbecken, dass direkt von einer unterirdischen Quelle gespeist wird. Ganz gleich welche Art von Entspannung Sie bevorzugen, die neuen Räumlichkeiten werden Sie durch das besondere Ambiente in Ihren Bann ziehen.

Koblenz Diehls 4-Sterne Hotel: Direkte Rheinlage unterhalb der Festung Ehrenbreitstein. Entspannung für Körper, Seele und Geist verspricht auch die Panorama-Sauna mit direktem Blick auf den Rhein, schalten Sie in unserem Swimmingpool ab oder gönnen Sie sich eine wohltuende Massage. 

Anreisemöglichkeiten per Bahn:

Marburg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unser Partnerhotel in Marburg erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt oder zu Fuß (ca. 600 m). Aktuelle Anreisemöglichkeit per Bahn, Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter www.bahn.de

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel:

Unser Partnerhotel in Marburg verfügt über eine hoteleigene Tiefgarage, ca. 15 € pro Tag/PKW. Alternativ ist Parken auch in einem nahgelegenen öffentlichen Parkhaus möglich, ca. 10 € pro Tag/PKW. Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege:

Der Lahn-Radweg führt in seinem Verlauf durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften mit Wäldern, Hügeln, Wiesen, Auen und steilen mit Felsen gespickten Hängen. Den Ursprung hat die Lahn inmitten stiller Wälder in der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein, der waldreichsten Region Deutschlands. Nachdem die Lahn das Bergland verlassen hat, weitet sich das Lahntal und geht in eine Hügellandschaft über. Die Lahn verläuft dann durch fruchtbares und offenes Auenland bevor die Hänge des Lahntals näher rücken und ein schluchtartiges Tal bilden. Im letzten Teilstück verläuft die Lahn in engen Windungen bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein.

Der Lahntalradweg wurde 2006 als einer der ersten Radwege in Deutschland mit 4 von 5 möglichen Sternen vom ADFC ausgezeichnet. Dabei wurden u. a. Befahrbarkeit, Wegweisung, Sicherheit und touristische Infrastruktur bewertet.

Sie radeln auf meist flachen, asphaltierten Rad- und Wanderwegen abseits vom Verkehr, nur ab und zu sind kleine Anstiege zu bewältigen. Die Route ist durchgehend gut und einheitlich beschildert. Größtenteils verläuft eine Bahnlinie parallel zum Radweg.

Verfügbare Leihräder:

Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab.

Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf sowie Elektroräder.

Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Die Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise:

Täglich besteht die Möglichkeit, um 09:00 Uhr per Transfer mit einem Kleinbus (mit Fahrradtransportanhänger) nach Marburg zurück zu fahren (Ankunft dort ca. 11:30 Uhr). Der Fahrer kommt zu Ihrem Hotel und hat Platz für Sie, Ihr Gepäck und ggf. Ihr privates Rad. Er fährt Sie zurück bis zu Ihrem Starthotel und sorgt so für einen perfekten Rückreiseservice ohne lästiges Umsteigen oder Kofferschleppen.

Kurtaxe:

Eine möglicherweise anfallende Kurtaxe ist nicht Bestandteil des Reisepreises und daher im Hotel vor Ort zu zahlen.

7 Tage Hotline Service:

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights:

Das Landgrafenschloss Marburg

Das Marburger Schloss gehört zu den prägnantesten Bauwerken in der Stadt Marburg. Es wurde als Burg im 11. Jahrhundert angelegt und ist neben seiner historischen Bedeutung als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen von großem kunst- bzw. bauhistorischem Interesse

Die Elisabethkirche Marburg

Als erster rein gotischer Hallenkirche auf deutschem Boden kommt der Elisabethkirche kunsthistorisch eine besondere Bedeutung zu. Die schlichte frühgotische Architektur des Bauwerks ist für viele Besucher ein besonderes Erlebnis.

Die Altstadt Wetzlar

Erkunden Sie Wetzlars Altstadt doch mal zu Fuß! Dieser historische Rundgang begleitet Sie über mittelalterliche Marktplätze und steile Treppchen, durch enge Gassen und romantische Winkel und stellt Ihnen 43 sehenswerte Bauwerke mit historischen Hintergründen in der Wetzlarer Altstadt vor.

Der Dom Wetzlar

Der Dom im Dom. Was den Wetzlarer Dom so einzigartig macht, sollten Sie sich aus der Nähe ansehen.

Schloss Weilburg

Das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss bildet den ältesten Teil des Gesamtkomplexes Weilburger Schloss. Dieser Teil wurde im Stil der Renaissance in Teilschritten in den Jahren 1533-1572 erbaut und blieb bis heute fast unverändert erhalten.

Der Limburger Dom

Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, thront oberhalb der Altstadt von Limburg neben der Burg Limburg. Die hohe Lage auf den Felsen oberhalb der Lahn sorgt dafür, dass der Dom weithin sichtbar ist. Der Bau gilt heute als eine der vollendetsten Schöpfungen spätromanischer Baukunst. Es zeigen sich jedoch auch schon Elemente der Frühgotik.

Altstadt- und Domführungen Limburg

Limburg kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Nicht immer verlief diese Geschichte friedlich. Unternehmen Sie mit uns einen Streifzug durch längst vergangene Zeiten.

Besucherbergwerk Grube Fortuna bei Oberbiel

Seit 1987 ist das 1983 stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna für Besucher geöffnet. Dem Besucherbergwerk im Waldgebiet, nördlich von Oberbiel, ist das Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna (FGF) angeschlossen.

Kurwaldbahn Bad Ems

Stetig schiebt sie sich den steilen Berg hinauf - die Kurwaldbahn, Gipfelstürmer von Bad Ems. Was von weitem anmutet wie eine schwebende Hutschachtel ist eine schnelle und umweltfreundliche Verkehrsverbindung. Die zwei Kabinen der Standseilbahn verbinden im Pendelverkehr die Stadtmitte mit dem Kurgebiet auf der Bismarckhöhe. Von dort oben hat der Besucher eine imposante Aussicht auf die Kurstadt und das gesamte Lahntal sowie die Höhen des Taunus. Ein direkt an der Bergstation gelegenes Café und Restaurant lädt mit einer Panoramaterrasse zum Genießen des Anblickes ein.

Travel Butler
Travel Butler

Hermannstraße 25
99817 Eisenach
Deutschland

Telefon: +49 (0) 3691 88 67 277
Telefax: +49 (0)3691 88 488 299
E-Mail: info@travel-butler.net
URL: www.radfahren-in-thueringen.info

letzte Änderung: 04.03.2019