Zentralamerika

Costa Rica Cross Over G

Hautnah und aktiv reisen Sie durch Costa Rica! Vom turbulenten San José durch dichtbewachsenen Regen- und mystischen Nebelwald, zu rauchenden Vulkanen, bis zur paradiesischen Küste und wieder zurück. Dabei legen Sie einige Kilometer mit dem Rad zurück. In 14 Tagen erleben Sie die verschiedenen Naturschutzgebiete Costa Ricas und können am Strand von Samara relaxen und im Pazifik baden. Anschließend geht es über Cartago mit dem Rad auf den Vulkan Irazú und nach Tucurrique. Genießen Sie die Landschaft und finden Sie heraus, was Pejibaye ist!

Hautnah und aktiv reisen Sie durch Costa Rica! Vom turbulenten San José durch dichtbewachsenen Regen- und mystischen Nebelwald, zu rauchenden Vulkanen, bis zur paradiesischen Küste und wieder zurück. Dabei legen Sie einige Kilometer mit dem Rad zurück. In 14 Tagen erleben Sie die verschiedenen Naturschutzgebiete Costa Ricas und können am Strand von Samara relaxen und im Pazifik baden. Anschließend geht es über Cartago mit dem Rad auf den Vulkan Irazú und nach Tucurrique. Genießen Sie die Landschaft und finden Sie heraus, was Pejibaye ist!

1. Tag: Ankunft in San José
2. Tag: San José - La Fortuna 11 km
3. Tag: La Fortuna
4. Tag: La Fortuna - Monteverde 15 km
5. Tag: Monteverde 10 km
6. Tag: Monteverde - Samara
7. Tag: Samara 18 km
8. Tag: Samara 35 km
9. Tag: Samara - Cartago
10 Tag: Cartago 21 km
11. Tag: Cartago - Turrialba 23 km
12. Tag: Turrialba - Turrique - Turrialba 25 km
13. Tag: Turrialba - Cartago - San José
14. Tag: Abreise von San José

1. Tag: Ankunft San José

Dieser Tag ist für Ihre Ankunft reserviert. Checken Sie im Hotel ein und wenn Sie noch etwas Zeit haben, machen Sie doch einen Spaziergang im Zentrum der Stadt. Beobachten Sie die Einheimischen bei ihren alltäglichen Tätigkeiten oder durchstreifen Sie das Stadtviertel Amón.

2. Tag: San José – La Fortuna

Um 8:00 Uhr treffen Sie Ihren Reiseleiter und starten dann Ihre Tour durch Costa Rica. Erste Station Ihrer Reise ist die Region Arenal, genauer gesagt die Stadt Fortuna de San Carlos. Sie liegt am Fuße des aktiven Vulkans Arenal. Von dort aus unternehmen Sie eine Fahrrad-Tour durch den tropischen Regenwald und besuchen einen Wasserfall. Am Abend können Sie im Hotel entspannen. (F) - Radetappe: ca. 11 km

3. Tag: La Fortuna

Fortuna de San Carlos ist bei Touristen sehr beliebt. Der Ort eignet sich ideal als Ausgangsbasis für Aktivitäten in der Region. Außerdem gibt es viele Restaurants und Bars, in denen man die Abende verbringen kann. Was Sie am heutigen Tag unternehmen, dürfen Sie frei entscheiden: Ob Reiten, River-Rafting, Canopy-Touren oder ein Besuch der Thermalquellen – Ihr Reiseleiter hilft Ihnen bei der Buchung. (Aktivitäten nicht inklusive) (F)

4. Tag: La Fortuna – Monteverde

Die ersten zwei Stunden der heutigen Etappe legen Sie auf dem Fahrrad zurück. Möglicherweise bieten sich Gelegenheiten, einheimische Tiere wie Affen, Nasenbären oder farbenprächtige Vögel zu bestaunen. Im kleinen Ort El Castillo steigen Sie um ins Boot, das Sie über den Arenal-See nach Rio Chiquito bringt. Eine kurze (ca. 1,5 km) aber schöne Fahrt führt Sie bis zur Schule von Rio Chiquito (keine Besichtigung), von wo aus die Fahrt bis zu Ihrem Hotel mit dem Bus weiter geht. (F) - Radetappe: ca. 15 km

5. Tag: Monteverde

Am Morgen radeln Sie zunächst durch die hügelige Landschaft Monteverdes bis zum Bosque Eterno de los Niños. In diesem privaten Reservat können Sie viele Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Anschließend radeln Sie weiter zum Colibiri Garten. Auf dem Weg besteht die Möglichkeit an der berühmten Käsefabrik zu halten. Nach Ihrer Rückkehr ins Städtchen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie noch eine Wanderung im Monteverde Nationalpark, durchstreifen Sie den Nebelwald auf den Hängebrücken oder gehen Sie auf das Abenteuer Ziplining. (F) - Radetappe: ca. 10 km

6. Tag: Monteverde – Samara

Es geht vom Landesinnern an die Pazifikküste. Nach den aktiven letzten Tagen können Sie heute am Strand entspannen. Samaras langer, weißer Sandstrand ist hervorragend zum Relaxen und Baden geeignet. Auch Surfen und Tauchen ist möglich. Statten Sie den Bäckereien Los Argentinos oder Bohemia einen Besuch ab und naschen Sie leckeres Gebäck. (F)

7. Tag: Samara

Heute steht eine Radtour entlang der Küste Costa Ricas auf dem Programm. Die abenteuerliche Fahrt über unbefestigte Straßen wird durch die faszinierende Küstenlandschaft mehr als wett gemacht. An manchen Stellen eröffnet sich Ihnen ein toller Blick auf den Ozean. Einen Stopp legen wir im Schutzgebiet Camaronal ein. Verschiedene Meeresschildkröten wie die Lederschildkröte, die Oliv-Bastardschildkröte und die Karettschildkröte finden hier Zuflucht vor Nestraub. Weiter geht es zum Strand Playa Carrillo, wo Sie ein Bad im Meer nehmen können. (F) - Radetappe: ca. 18 km

8. Tag: Samara

Am frühen Morgen machen Sie sich mit dem Fahrrad auf den Weg zum Ostional Wildlife Reservat, wo Sie zu bestimmten Jahreszeiten am Strand Schildkröten beobachten können. Nachmittags eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten: Entspannen Sie am Strand von Samara oder verbringen Sie die Zeit mit Sportfischen, Schnorcheln oder einem Ausflug zur Isla Chora, die nicht nur Vogelkundige begeistert. (F) - Radetappe: ca. 35 km

9. Tag: Samara – Cartago

Nach einem entspannten Vormittag in Samara bringt Sie der Bus zu Ihrem Hotel in Cartago. Die Universitätsstadt liegt unweit von San José in der Nähe des Vulkans Irazú. In Cartago befindet sich Costa Ricas wichtigste Kirche die Basilica de Nuestra Señora de Los Angeles, deren Gründung auf eine Legende aus dem Jahre 1635 zurückgeht. Da es heute bereits zu spät ist für eine Besichtigung Cartagos und der Kirche, wird dies an Tag 13 Ihrer Reise nachgeholt. (F)

10. Tag: Cartago

Am Morgen geht es mit dem Bus auf in die Tierra Blanca de Cartago, auf den Cartago - Vulkan Irazú - Cartago. Dort oben ist es deutlich kühler als auf Ihrer bisherigen Reise. Der vulkanische Boden eignet sich hier hervorragend für den Anbau von Gemüse. Der Vulkan selbst weist nur spärliche Vegetation auf. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie einen Blick auf den Krater erhaschen. Am Nachmittag bringt uns der Bus nach Pacayas, von wo es mit dem Fahrrad weiter geht. Der Weg führt uns durch die Dörfer Cervantes und Cachí am Lago de Cachí bis zu den Ruinen von Ujarrás. Schauen Sie sich die Überreste der ersten gemauerten Kirche Costa Ricas an, bevor es mit dem Bus zurück geht. (F) - Radetappe: ca. 21 km

11. Tag: Cartago – Turrialba

Heute geht es nach Turrialba. Von Cartago bis nach Pacayas werden Sie im Bus gebracht und dann geht es weiter mit dem Fahrrad bis zum Nationalmonument Guayabo. Das Kulturdenkmal an den Hängen des Vulkans Turrialba ist die größte archäologische Stätte des Landes. Skulpturen und Felszeichnungen, Aquädukte sowie Zisternen zeugen von einer Besiedelung vor rund 1000 Jahren. Sie radeln durch dichten, immergrünen Wald, der Zuflucht für viele Vogelarten wie Tukan und Specht bietet. Zum Hotel zurück geht es dann mit dem Bus. (F) - Radetappe: 23 km

12. Tag: Turrialba – Turrique – Turrialba

Durch idyllische Landschaften mit zahlreichen Flüssen fahren Sie in die kleine Ortschaft Tucurrique. Die Spezialität hier ist die Pejibaye, auf Deutsch Pfirsichpalme, die in zahlreichen Speisen verarbeitet wird. Kaufen Sie sie entweder frisch auf dem Markt oder probieren Sie eines der vielfältigen Gerichte. (F) - Radetappe: 25 km

13. Tag: Turrialba – Cartago – San José

Mit der Fahrt zurück nach San José geht Ihre Reise durch Costa Rica ihrem Ende entgegen. Auf dem Weg nach San José machen Sie nochmal einen kurzen Stopp bei Cartago für eine Stadtführung und eine Besichtigung der Basilica de Nuestra Señora de Los Angeles. Nutzen Sie die letzten Stunden für eine Erkundung der Hauptstadt und erstehen Sie letzte Mitbringsel für Zuhause. (F)

14. Tag: Abreise

Adiós Costa Rica! Leider ist Ihre Radreise hier schon zu Ende. Verabschieden Sie sich von Ihren neuen Freunden und packen Sie Ihren Koffer voll mit Souvenirs. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen San José (optional). Selbstverständlich können Sie auch einen Anschlussaufenthalt anhängen. (F)

  • 13 Übernachtungen in Hotels mit 2,5-3*-Niveau inkl. Frühstück
  • qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung sowie lokale Guides

  • Bootsfahrt über den Arenal See

  • Eintritt zum Wasserfall La Fortuna

  • Eintritt zum Bosque Eterno de los Niños

  • Eintritt Refugio Camaronal

  • Eintritt Refugio Ostional

  • geführter Stadtrundgang in Cartago

  • Eintritt zu den Ruinen von Ujarras und dem Vulkan Irazu

  • Eintritt Nationalmonument Guayabo

  • Fahrrad, Fahrradhelm & Transport des Gepäcks

  • Transfers im klimatisierten Kleinbus

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flug ab/nach Deutschland (zubuchbar)

  • optional zubuchbare Ausflüge/Aktivitäten

  • Trinkgelder

  • Reiseversicherung (zubuchbar)

  • Transfer Flughafen San José - Hotel San José: 25 € pro Person und Strecke (zubuchbar)

Termine Preis p.P. im DZ EZ-Zuschlag
12.11.18, 20.05.19, 08.07.19, 23.09.19, 07.10.19 2.050,- € 350,- €
03.12.18, 07.01.19, 11.02.19, 11.03.19, 22.04.19 2.080,- € 360,- €

  • Wir garantieren die Durchführung der Reise ab einem Reiseteilnehmer.

  • Maximale Gruppengröße: 16 Personen.

  • Alleinreisende können nach Wunsch mit gleichgeschlechtlichen Reisenden in einem Doppelzimmer untergebracht werden.

  • Für den Fall, dass kein Mitreisender für die Doppelzimmerbuchung verfügbar ist, ist der Einzelzimmerzuschlag zu entrichten.

Sprachcaffe Reisen
Sprachcaffe Reisen

Gartenstr. 6
60594 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0) 69 610 912 25
Telefax: +49 (0) 69 603 139 5
E-Mail: screisen@sprachcaffe.com
URL: www.sprachcaffe-reisen.de