Norditalien

Über die Julischen Alpen: von Villach nach Triest G

Geführte E-Bike-Reise

geführte Tour(en):

Diese E-Bike Reise führt uns vom österreichischen Villach über die grüne Hügellandschaft Sloweniens bis nach Triest an die italienische Adriaküste. Weite Bergpanoramen begleiten uns auf den Radstrecken über die Julischen Alpen. Abwechslungsreiche Landschaften, über stattliche Berge, durch tiefe Täler und lichte Wälder sind dank unserer E-Bikes entspannt zu bewältigen. Gleich zu Beginn rollen wir vorbei an zwei der wohl schönsten Seen der Alpen in Bled und Bohinj. Die Hochebene Pokljuka fasziniert mit ihren dichten Wäldern und Bergstrukturen. Per Zug geht es auf einer beeindruckenden Bahnstrecke von Bohinj nach Most na Soči zur Radstrecke entlang des smaragdgrünen Flusses Soča, einem der wohl schönsten Flüsse Europas. Wie der Fluss verlassen auch wir die Berge und entdecken eine Landschaft mit sanften Hügeln und urigen, kleinen Dörfern – die Region um Gorica. Hier in den Kellern der Region entstehen auch einige der besten Weine der Welt, Weinliebhaber werden viele der Ortsnamen erkennen. In Lipica erleben wir die anmutigen Lipizzaner-Pferde aus nächster Nähe, bevor wir von Muggia mit der Fähre nach Triest in Italien übersetzen und diese eindrucksvolle Drei-Länder-Tour beschließen.

Fotos: copyright pixabay

1. Tag: Anreise nach Villach
2. Tag: Der erste Cappuccino ca. 46 km
3. Tag: Der Bleder See ca. 37 km
4. Tag: Panoramablicke satt ca. 49 km
5. Tag: Smaragdgrünes Flusstal ca. 51 km
6. Tag: Steinmetze und Pferde ca. 74 km
7. Tag: An der Küste der Adria ca. 27 km
8. Tag: Abreise

1. Tag: Anreise nach Villach

Um 18:30 Uhr Treffen im Hotel in Villach mit anschließender Entdeckungstour durch die Innenstadt. Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen am späten Vormittag ab München nach Ljublijana und erreichen unser Hotel per Bustransfer. Die kleinen Straßen, individuellen Geschäfte und historischen Gebäude der Villacher Altstadt stimmen uns perfekt ein auf die bevorstehende Reise. Ein gemütliches Abendessen rundet den ersten Tag ab.

2. Tag: Der erste Cappuccino ca. 46 km

Wir besteigen die E-Bikes und starten auf gut ausgebauten Fahrradwegen, stets am Ufer der Gail entlang. Nachdem wir die gut erhaltenen Fresken der Pfarrkirche in Thörl-Maglern bestaunt haben, überqueren wir die italienische Grenze und genießen einen ersten Cappuccino. Durch schöne schattige Wälder geht es Richtung Slowenien, vorbei am bekannten FIS-Skiort Podkoren und zum Bergsee Jasna. Nach der Ankunft in Kranjska Gora erwartet uns ein gemeinsames Abendessen.

3. Tag: Der Bleder See ca. 37 km

Entlang eines wunderbar ausgebauten Weges radeln wir auf flachen Wegen nach Mojstrana, im Herzen der Julischen Alpen. Auf einer kaum befahrenen Bergstraße tragen uns die E-Bikes ein kleines Stück durch den Wald. Ein typisches kleines Gasthaus in wunderschöner Natur empfängt uns zur Pause. Bald darauf sind wir am Bleder See. Eine erfrischende Fahrt mit Ruderbooten bringt uns zur berühmten Insel inmitten des Sees, auf der wir die Kirche erkunden. Abends haben wir die Möglichkeit, den bekannten Kuchen aus Bled zu probieren.

4. Tag: Panoramablicke satt ca. 49 km

Mit dem Shuttlebus geht es nach Zatrnik, auf halber Höhe des Hochplateus Pokljuka. Die Radstrecke heute erstreckt sich malerisch auf über 1.300 m Höhe, bis die Abfahrt mit den schönsten Panoramablicken beginnt. Am See von Bohinj angekommen, genießen wir unser Picknick. Danach ist noch genug Zeit, um die warmen Temperaturen des Sees bei einem Bad zu genießen, bevor es weiter geht nach Bohinjska Bistrica.

5. Tag: Smaragdgrünes Flusstal ca. 51 km

Wir fahren mit dem Zug vorbei an vielen Schluchten und Tälern nach Kanal. Unterwegs bestaunen wir den größten natürlichen Steinbogen der Welt. Weiter geht es durch das Soča Tal mit Blick auf den smaragdgrünen Fluss. Auf der großen Brücke von Solkan bekommen wir eine kleine Einführung in die Stadtgeschichte von Nova Gorica und der Altstadt Gorica und verlassen dann Slowenien, nur um ein paar Kilometer weiter wieder zurück über die Grenze zu fahren. Wir radeln nach Smartno durch die hügelige Weinbauregion, in der mehr als 100 berühmte Winzer ihre edlen Weine anbauen. Eine Weinprobe darf hier natürlich nicht fehlen.

6. Tag: Steinmetze und Pferde ca. 74 km

Ein Shuttle bringt uns zum Monument von Cerje. Wir genießen die wunderschöne Aussicht vom Friedensdenkmal. Dann geht es den Berg mit den Rädern hinab bis nach Komen und weiter nach Pliscovizza. Hier besuchen wir den Steinmetz Jernej in seiner Werkstatt und lernen sein Handwerk kennen. Nach einem stärkenden Mittagspicknick radeln wir nach Lipica. Wer mag, schaut sich noch das originale Gestüt der Lipizzaner Pferde an (fakultativ) und hat vielleicht das Glück, eine Stute mit ihrem Fohlen zu sehen.

7. Tag: An der Küste der Adria ca. 27 km

Ein Tag, der uns die ganze Vielfalt Sloweniens offenbart. Er startet mit der Ankunft in Draga, von wo aus es auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke Parenzana auf Schotterwegen und durch Tunnel geht. Immer wieder staunen wir über neue, sich öffnende Ausblicke. Ab Sant Antonio del Bosco führt uns eine wunderschöne Panoramaabfahrt nach Bagnolo di Rossandra. Hier genießen wir noch einen letzten Cappuccino. Es folgt der atemberaubende Aussichtspunkt Socerb und schließlich Muggia, das einzige Teilgebiet Istriens, das auch heute noch unter italienischer Verwaltung steht. Zum Abschluss unserer Reise setzten wir mit der Fähre über nach Triest in Italien, wo wir nach einer Stadtführung noch einmal auf unsere Reise anstoßen.

8. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns. Rückreise oder individuelle Verlängerung. Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket erfolgt der Transfer zum Flughafen Triest. Sie erreichen München am frühen Nachmittag.

  • Alle Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse und Komforthotels (Dusche oder Bad / WC)

  • Bei Buchung eines Einzelzimmers reservieren wir, wenn nicht anders ausgeschrieben, ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung.

  • Umfangreiches Frühstück

  • Ausgewählte, dreigängige Abendmenüs

  • Landpartie-E-Bike und technischer Service

  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck

  • Sämtliche Eintritte und Führungen

  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)

  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per E-Bike

  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs

  • Gepäcktransport und -service

  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)

  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern

  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

  • Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 18 Gäste
    (wird die Teilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 42 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten)

Preis pro Person im DZ 1.745,- €
EZ-Zuschlag 295,- €
Anreisepaket 360,- €
Saisonzuschlag Anreisepaket 16.05.20 55,- €
Saisonzuschlag Anreisepaket 27.05.20 110,- €
Zusatzübernachtung in Triest 60,- €
p.P. im DZ 65,- €
p.P. im EZ 115,- €

inklusive

Landpartie-E-Bike 8-Gang

Die Landpartie Radeln und Reisen
Die Landpartie Radeln und Reisen

Am Schulgraben 6
26135 Oldenburg
Deutschland

Telefon: +49 (0) 441 570683-10
Telefax: +49 (0) 441 570 683–19
E-Mail: service@dielandpartie.de
URL: www.dielandpartie.de