Veranstalter/ Anbieter:
Radfahren in Thüringen Radfahren in Thüringen


Karolinenstraße 49
99817 Eisenach
Deutschland

Telefon: +49 (0)3691 88 67 277
Telefax: +49 (0)3691 85488229
E-Mail: service@radfahren-in-thueringen.info
URL: www.radfahren-in-thueringen.info

Thüringen , Weltnaturerbe Hainich

Hainich: Kurz mal ausspannen 4 Tages-Tour I

Kurz mal raus und ab in die Natur... Auf dieser Kurzradtour erleben Sie ein wahres Kontrastprogramm! Sie radeln auf gut ausgebauten Radwegen durch den einzigartigen Nationalpark Hainich - mit dem bekannten Baumkronenpfad. Hier gibt es zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten: Der Nationalpark trägt zurecht den Beinamen "Thüringer Dschungel". Den gilt es zu entdecken! Zudem treffen Sie auf viele kulturelle und kulinarische Schätze. Auf der leichten bis mittelschweren Tour tauchen Sie in die mittelalterlichen, beschaulichen Kleinode im Herzen Deutschlands ein. Hier bekommen Sie die verdiente Auszeit vom Alltag!

Anreise täglich von April bis Oktober.

Reiseverlauf
1. Tag: Eigenanreise nach Eisenach  
2. Tag: Eisenach - Mühlhausen 50 - 70km
3. Tag: Mühlhausen - Bad Langensalza 25km
4. Tag: Bad Langensalza - Eisenach
und Abreise oder Verlängerung
40km


1. Reisetag: Anreise nach Eisenach
Nach Ihrer individuellen Anreise nach Eisenach gibt es viel zu erleben. Eisenach verfügt über eine weltweit einmalige kulturhistorische Tradition. Museen, Gedenkstätten und Kirchen stehen in engem Bezug zu einer überaus interessanten Geschichte und erinnern an das Leben und Wirken so manch bekannter Persönlichkeit. Die Wartburg, Eisenachs Wahrzeichen, ist eine der bekanntesten und beliebtesten Burgen Deutschlands. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

2. Tag: Eisenach nach Mühlhausen 50 - 70 km
Von Eisenach folgen Sie dem Werratalradweg.  Er ist an landschaftlicher Vielfalt kaum zu übertreffen: pralle Naturromantik, gesunde Wälder, blumige Auen, Kultur satt - da macht das Strampeln Spaß. Auf dieser Etappe beginnt das wildromantische Durchbruchstal der Werra mit seinem ungewöhnlichen Orchideenreichtum. Über Treffurt ragt die imposante Burg Normannstein und auf erholsamen Wegen erreichen Sie Mühlhausen, die Stadt der Tore und Kirchen. Es waren die 59 Türme der Kirchen und der Stadtmauer, die dem Ort den Namen "Mulhusia turrita" das turmgeschmückte Mühlhausen, gaben.

3. Tag: Mühlhausen nach Bad Langensalza 25 km
An diesem Radtag folgen Sie dem Flusslauf der Unstrut - unterwegs durch kleine Thüringer Dörfer, welche Ihren ursprünglichen Charme erhalten haben. Mit dem weiten Blick über farbenfrohe Wiesen belohnt Sie diese Radtour. Es gibt viele schöne Ecken, um mal vom Rad abzusteigen und an einen der schönen Picknickplätze die Picknickdecke auszubreiten. Weiter geht es nach Bad Langensalza mit der nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer und mit den Bürger- und Handwerkerhäusern aus 8. Jahrhunderten. Die Stadt ist einfach ein historisches Kleinod. Ein in Deutschland einzigartig sinnliches Erlebnis erwartet Sie beim Besuch des Rosengartens, des Botanischen Gartens und des Japanischen Gartens. In Bad Langensalza schafft die Geschichte und Gegenwart eine unverwechselbare Atmosphäre und es ist schwer, sich nicht von den malerischen Gassen und der Architektur der Gebäude verschiedener Epochen verzaubern zu lassen. Kulinarisch können Sie den Abend in einem der vielen Restaurants im Biergärten ausklingen lassen.

4. Tag Bad Langensalza nach Eisenach 40 km
Dem größten, zusammenhängenden Laubwald aufs Dach steigen, kann man nur auf dem Baumkronenpfad in Bad Langensalza. Den Nationalpark besuchen Sie am Morgen Ihres letzten Radtages. Die faszinierende und unberührte Landschaft des Hainichs lädt Sie zum neuen entdecken der Natur ein. Am Nachmittag erreichen Sie Eisenach nach einer ruhigen und erholsamen Radfahrt. Gern können Sie hier die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt und die lebendige Innenstadt noch in Ruhe erkunden. Viele charmante Restaurants laden Sie am Abend zum Verweilen ein. Eine Rundtour die sich wirklich lohnt!

Leistungen
Preise
Reiseinfos