Veranstalter/ Anbieter:
Launer Reisen - Radreisen in Europa Launer Reisen - Radreisen in Europa


Wehrlachstr. 5
73499 Wört
Deutschland

Telefon: +49 (0)7964 921000
Telefax: +49 (0)7964 9210090
E-Mail: office@launer-reisen.de
URL: www.launer-reisen.de

Asien

Taiwan by Bike - Asien 15 - 15 Tages-Tour G

geführte Tour(en):

Die kleine Insel im chinesischen Meer von der Größe Baden-Württembergs bietet sich hervorragend für die Erkundung per Rad an. Die geführte Radreise führt entlang von Reisfeldern und zerklüfteten Küstenabschnitten. Sie lernen die einsame Bergwelt der Insel mit tief eingeschnittenen Schluchten und Obstplantagen an Steilhängen kennen. Das schon alpin anmutende Hochtal mit der Wuling-Farm, der idyllisch gelegene Sonne-Mond-See, die berühmte Taroko-Schlucht, das landwirtschaftlich geprägte Rift-Valley, an dem sich Eurasische und Philippinische Platte treffen, sind nur einige Höhepunkte der Radreise. Am Ende der Fahrradreise besuchen wir einen Fahrradproduzenten, der Bauteile für die Fahrradindustrie herstellt sowie das Pacific-Cycles-Museum. Diese Firma ist bekannt für Faltrad-Innvationen, wie beispielsweise das „Birdy“.

Gruppengröße: 8 - 12 Teilnehmer

Reiseverlauf
1. Tag Abflug nach Asien
2. Tag Ankunft auf der "Ilha Formosa" / Taipeh-Raderkundungen
3. Tag Taipeh - Luodong
4. Tag Luodong - Wuling Farm
5. Tag Wuling Farm - Taroko Schlucht
6. Tag Taroko Schlucht - Hualien
7. Tag Hualien - Guangfu
8. Tag Guangfu - Yuli
9. Tag Yuli - Zhiben
10. Tag Zhiben - Kenting Nationalpark
11. Tag Kenting Nationalpark
12. Tag Sonne-Mond-See und Fahrradmuseum
13. Tag Yangminshan Nationalpark
14. Tag Taipeh / Rückflug am Abend
15. Tag Rückankunft

1. Tag: Abflug nach Asien
Der Flug geht am Vormittag los in Richtung Taipeh. ( - / - / - )

2. Tag: Ankunft auf der „Ilha Formosa“ / Taipeh-Raderkundung
Sie kommen am Morgen auf dem von den Portugiesen seinerzeit als „Schöne Insel“ bezeichneten Eiland an und werden zum ersten Hotel in Taipeh gebracht. Nach einer kurzen Erholung vom Flug übernehmen Sie die Räder und starten zu einer Stadterkundung. In Taipeh hat sich in Sachen Radinfrastruktur in den letzten Jahren sehr viel getan und es existiert ein tolles Netz an breiten Radwegen. Am Abend tauchen Sie ein in das lebendige Nachtleben und besuchen einen der zahlreichen Nachtmärkte der Stadt. 1 ÜN in Taipeh. (ca. 15km)( - / - / - )

3. Tag: Taipeh - Luodong
Nach einem etwa halbstündigen Transfer heraus aus der Stadt starten Sie mit der ersten Strecken-Etappe im Bergvorland der Hauptstadt. Entlang schmaler Flusstäler erreichen Sie eine dünnbesiedelte Region Pingxi, in der zu Beginn des letzten Jahrhunderts Kohle abgebaut wurde. Die noch existierende Schmalspurbahn wird heute für Touristen betrieben und es gibt dort regelmäßig ein Laternen-Fest. Nachdem Sie durch die schmalen Gassen von Jingtong geschlendert sind geht es weiter flußabwärts, immer der Bahnlinie entlang. Wer fit ist, kann nun die einsame Passstraße hinüber ins nächste Flusstal radeln, ansonsten fährt Sie der Bus durch den Tunnel. Ziel ist die zerklüftete Nordost-Küste. Am östlichsten Punkt der Insel, dem Sandajiao-Leuchtturm endet die Rad-Etappe. Der Bus bringt Sie südlich nach Luodong, welches für seinen großen Nachtmarkt bekannt ist. Wenn noch Zeit ist, stoppen Sie unterwegs bei der einzigen Whisky-Destille Taiwans und können einen der etwa 10 Sorten testen. 1ÜN in Luodong. (Level 1: ca. 59km / 380Hm, Level 2: ca. 69km / 620Hm)( F / M / - )

4. Tag:  Luodong - Wuling Farm
Heute geht es in die Bergwelt Taiwans. Die ersten 20 Kilometer können Sie sich auf ebener Strecke einradeln. Über eine Höhenstraße geht es dann hinein in das breite Lanyang-Tal, welches von steilen Berghängen flankiert wird. Kurz vor Beginn der steilen und sich lange windenden Passstraße (Level 1 etwas früher) steigen Sie um in den Bus, der Sie hinauf auf fast 2000m ü.NN. bringt. Oben radeln Sie weiter durch eine völlig andere Landschaft. Es geht durch liebliche, alpine Höhentäler, die etwas an unser Voralpenland erinnern. 1 ÜN im Tal des Naherholungsgebiets der Wuling Farm, die Teil des Sheipa Nationalparks ist und in den 1960ern von der Armee für Soldaten im Ruhestand angelegt wurde. (Level 1: ca. 59km / 750Hm / Level 2: ca. 77km ca.  1200Hm)( F / M / A )

5. Tag: Wuling Farm - Taroko Schlucht
Landschaftlich kann der heutige Tag ohne Übertreibung als einer der Highlights bezeichnet werden! Nach etwa einstündigem Transfer durch die steilen Obstplantagen der Bergregion (dieses wächst besonders gut in der kühlen Luft) starten Sie erst leicht ansteigend durch raue Berglandschaft in Richtung der Wasserscheide auf ca. 2600m über dem Meer. Von nun an geht es auf angenehmem Gefälle fast ausschließlich bergab. Die Straße ist spektakulär in den Fels gehauen, Sie passieren zudem zahlreiche kleine Tunnels bis Sie unten in der Taroko-Schlucht ankommen. 1 ÜN in einem der wenigen Gästehäuser am Rande der Schlucht. (ca. 97km / ca. 480Hm)( F / M / A )

6. Tag: Taroko-Schlucht - Hualien
Heute ist quasi ein „Ruhetag“. Sie starten früh, damit Sie noch vor den zahlreichen Reisebussen die Schlucht genießen können und sind bereits nach gemütlicher Fahrt am späten Vormittag im Hotel am Strand nahe der schön gelegenen Provinzhauptstadt Hualien. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung für Strandspaziergänge oder entspannen am Meer. 1 ÜN in Hualien. (ca. 25km / ca. 50Hm) ( F / - / - 

7. Tag: Hualien - Guangfu
Sie biegen ein ins Riftvalley - die tektonische Plattengrenze von eurasischer und philippinischer Platte. Links und rechts wird das weite Tal flankiert von den hohen Bergen der Insel. Das Tal ist auch Siedlungsgebiet der indigenen Ureinwohner, die man an ihrer dunkleren Haut erkennt. Das Ziel ist das Städtchen Guangfu. Dort besuchen Sie das Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik und können auch Kleinkunst und Trachten der Urstämme, die in dieser Gegend wohnen, erwerben. 1 ÜN in einem landestypischen Gästehaus am Rande eines Vogelschutzgebiets. Wer möchte, kann auf eigens dafür angelegten Holzstegen noch auf Beobachtungstour gehen. (ca. 66km / ca. 440Hm) ( F / M / A )

8. Tag: Guangfu - Yuli
Der heutige Tag ist landschaftllich sehr abwechslungsreich. Nach kurzer Strecke im Rift Valley folgen Sie dem Fluß durch das Küstengebirge. In diesem Abschnitt können Sie auch Schauchboote beobachten, die den rauen Abschnitt hinunter raften. Nach Durchquerung des Durchbruchstals erreichen Sie einen schönen Strandabschnitt, an dem Sie ein Mittagspicknick einnehmen. Sie folgen der Küste nach Süden und erreichen, nach dem Sie den Wendekreis des Krebses überquert haben, die Höhlen von Baxian. Diese sind vor Millionen Jahren unter der Meeresoberfläche entstanden und sind nun oberhalb der Klippen zugänglich. Mittlerweile sind sie eine der wichtigsten Pilgerstätten Taiwans - in jeder der zahlreichen Höhlen sind Buddha-Statuen zu finden. Die Radtour endet an einem kleinen Fischerhafen. Der Bus bringt Sie wieder hinüber ins Riftvalley, wo Sie nahe Yuli direkt bei heißen Quellen übernachten. Das Gästehaus verfügt über einen direkten Zugang an das Thermalwasser, so dass Sie den Tag in einem wohltuenden schwefligen Bad beenden können. (ca. 74km / 590Hm)( F / M / A )

9. Tag: Yuli - Zhiben
Vom Gästehaus rollen Sie hinunter ins Riftvalley und radeln weiter Richtung Süden durch kleine Dörfer der Ureinwohner. Sie stoppen unterwegs an einer Eco-Reis-Farm und beenden die heutige Etappe an einem Freilichtmuseum des Burun-Stammes. Anschließend bringt Sie der Bus zu den bekannten heißen Quellen von Zhiben. Das Hotel nutzt auch hier das Thermalwasser, so dass Sie wieder die Möglichkeit eines entspannenden Bades haben. 1ÜN im Spa-Hotel in Zhiben.(ca. 67km / 430Hm) ( F / M / - )

10. Tag: Zhiben - Kenting Nationalpark
Das Gebirge kommt nun direkt ans Meer heran, so dass es hier nur eine große Verbindungsstraße nach Süden gibt, die Sie aufgrund des starken Verkehrs im Bus überbrücken. Sie nehmen den erstmöglichen Abzweig und fahren ein schmales Sträßchen durch den subtropischen Feuchtwald hinab zur Küste bis an den Rand des Kenting Nationalparks am südlichsten Zipfel der Insel. Die Landschaft hier ist wieder völlig anders: grüne Wiesen, auf denen Schafe und Ziegen weiden, reichen bis hinunter zum Meer. 1ÜN in einem kleinen Gästehaus in Küstennähe. (ca. 60km / 410Hm) ( F / M / - )

11. Tag: Kenting Nationalpark.
Am Vormittag haben Sie Zeit, den südlichsten Zipfel individuell zu erkunden. Es lohnt eine kleine Tour zum knorrigen Küstenwald, an dem versteckt der südlichste Punkt der Insel markiert ist. Für diejenigen, die ein paar weitere Höhenmeter nicht scheuen bietet sich eine Fahrt hinauf in den Nationalpark mit tollen Aussichten über die Küste an. Am Mittag Abfahrt zum Sonne Mond-See, den Sie am späten Nachmittag erreichen werden. 1 ÜN direkt am See. (je nach Wunsch ca. 10-20km) ( F / - / A )

12. Tag: Sonne-Mond-See und Fahrradmuseum
Der Sonne Mond-See ist ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt der Insel. Der Bergsee liegt eingebettet in der Bergwelt Taiwans und ist fast schon Pflicht für jeden Besucher der Insel. Sie umrunden den See am Vormittag auf einem komfortablen Radweg etwa zur Hälfte. Anschließend bringt Sie der Bus zu einem der zahlreichen auf der Insel beheimateten Hersteller aus der Fahrradzulieferindustrie. Sie erhalten dort einen kleinen Einblick in die Welt des Fahrradbaus. Im Anschluss besuchen Sie das Fahrradmuseum des Radherstellers Pacific Cycles, der vor allem bekannt für seine innivativen Falträder wie z.B. das „Birdy“ bekannt ist. Danach geht es zurück in die Hauptstadt Taipeh, die Sie am frühen Abend erreichen. 2 ÜN im Hotel. (ca. 15km) ( F / - /- )

13. Tag: Yangminshan Nationalpark
Zum Abschluss der Radreise wartet noch einmal eine kleine Herausforderung auf Sie. Sie radeln auf den breiten Radwegen am Fluß hinaus aus der Stadt bis zur Mündung. Im Hafenstädtchen Tamsui verlassen Sie die Küste und es geht durch Bambuswälder hinauf in den Yangminshan Nationalpark. Wenn die Sicht entsprechend ist, haben Sie tolle Ausblicke auf die Siedlungsagglomeration von Taipeh. Oben angekommen können Sie ein heißes Fußbad in öffentlichen heißen Quellen nehmen und über die Rinderhochweiden spazieren. Die Kulisse dort wird oft von Hochzeitspaaren für Fotoposen genutzt. Nach der Mittagspause radeln Sie hinab zur Nordküste und können im Städtchen Jinshan durch die Gassen mit zahlreichen Essensstände schlendern. Die letzten Kilometer führen entlang der zerklüfteten Küste bis zum Hafen von Yehliu, in dem zahlreiche bunte Fischkutter auf die nächste nächtliche Fangtour warten. Der Bus bringt Sie von dort zurück nach Taipeh. Am Abend können Sie einen Ausflug zum Nachtmarkt machen. (ca. 67km / ca. 920 Hm) ( F / M / - 

14. Tag: Taipeh / Rückflug am Abend
Den letzten Tag in Taiwan können Sie bis zum Nachmittag für eigene Erkundungen und Besorgungen nutzen. Interessant ist sicherlich auch eine Fahrt im weltweit schnellsten Aufzug hinauf auf das derzeit vierthöchste Hochhaus der Welt, den 449 Meter hohen Taipeh 101- Tower. Transfer zum Flughafen am Nachmittag und Rückflug am Abend. ( F / - / - )

15. Tag: Rückankunft

Ankunft am Morgen in Deutschland. ( - / - / - )


(F=Frühstück M=Mittagessen A=Abendessen)

Leistungen
Preise & Termine
Reiseinfos