Veranstalter/ Anbieter:
Launer Reisen - Radreisen in Europa Launer Reisen - Radreisen in Europa


Wehrlachstr. 5
73499 Wört
Deutschland

Telefon: +49 (0)7964 921000
Telefax: +49 (0)7964 9210090
E-Mail: office@launer-reisen.de
URL: www.launer-reisen.de

Frankreich , Spanien

Radreise von Avignon nach Barcelona 11 - 11 Tages-Tour G

geführte Tour(en):

Im Frühjahr und Herbst in den Süden, da wo es warm ist und uns das Mittelmeer grüßt führt Sie diese Radreise hin. Römische Geschichte, Kunst, Kultur und phantastische Landschaften wie die, Camargue, Costa Brava durchstreifen Sie bei dieser Erlebnis-Bike-Tour. Avignon, Pont du Garde, Arles, das Dali-Museum in Figueras aber auch der beliebte Badeort Lloret de Mar sind Ziele unserer Radreise. Das Ziel Barcelona ist dann zum Schluss sicherlich der Höhepunkt. Lassen Sie sich treiben, inspirieren durch den Süden Frankreichs und durch Spanien.

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Reiseverlauf
1. Tag Anreise
2. Tag Avignon - Port du Gard - Arles 50 km - 13 HM
3. Tag Arles - Montpellier - einsamkeit der Camargue 76 km - 30 HM
4. Tag Montpellier - Narbonne - eine Landschaft fast so wie in der Camargue 65 km - 150 HM
5. Tag Narbonne - Arles 60 km / 92 km - 1200 HM / 200 HM
6. Tag Argeles - Llanca - Figures Dali Museum 45 km - 650 HM
7. Tag Sant Feliu de Guixois - Lloret de Mar - Traumstaße Costa Brava 35 km - 55 HM
8. Tag Lloret de Mar - Barcelona mit Rad - Stadtrundfahrt 35 km - 50 HM
9. Tag Barcelona - Sightseeing
10. Tag Barcelona - Mácon - Rückreise
11. Tag Mácon - Deutschland - Rückreise

1. Tag: Anreise.
1.00 Uhr Abfahrt ab Wört – Heilbronn – Walldorf - Freiburg – Rhonetal – Lyon – nach Avignon. Die Sur le pont d‘ Avignon welche eigentlich Brücke St. Bénézet in Avignon heißt werden wir auf jeden Fall anschauen und uns an die Grundschulzeit erinnern, wo dieses Lied oft gesungen wurde. Hotelbezug in Avignon.

2. Tag: Avignon – Pont du Gard – Arles 50 Kilometer / ca. 130 HM
Mit dem Bus verlassen wir Avignon um in Richtung Pont du Gard zu fahren. Mit dem Fahrrad erreichen wir die berühmte Brücke, ein phantastischer Äquadukt der Römer über den Gardon. Ein Erlebnis. Wir lassen das gewaltige Bauwerk auf uns wirken. 35 Steinbögen, 49 Meter hoch und trotzdem von filigraner Leichtigkeit. Unglaublich, wie die alten Römer schon rechnen konnten. Zwischen der Quelle und Nimes, dem Ziel des Wassers, beträgt das Gefälle auf 50 Kilometer gerade einmal 17 Meter, das sind 34 Zentimeter pro Kilometer. Und trotzdem flossen damals 20 000 Kubikmeter jeden Tag nach Nimes. Wir besuchen das Museum und dann geht es in Richtung Arles, einer kleinen Römerstadt mit schönem Amphitheater.

3. Tag: Arles – Montpellier – Einsamkeit der Camargue 76 Kilometer / ca. 30 HM
Hinaus aus Arles in die Einsamkeit der Camargue. Auf einer schönen Tour geht es heute absolut flach in ein Vogelschutzgebiet mit Fischreihern und zahlreichen Vögeln bis nach Aigues Mortes einer schönen Stadt mit komplett erhaltenen Stadtmauer und viel Tourismus. In Le Grand Motte sehen wir zum ersten Mal das Mittelmeer. Vorbei an Badestränden kommen wir über Carnon Plage nach Montpellier.

4. Tag: Montpellier – Narbonne - Eine Landschaft fast so wie in der Carmargue  65 km / ca 150 HM
Mit unserem Radbus verlassen wir Montpellier und fahren in die bekannte Hafenstadt Séte. Kurz danach starten wir auf einer 19 Kilometer langen Küstenstraße entlang des berühmten weißen Sandstrandes und vorbei an vielen Campingplätzen und über Agde erreichen wir heute den bekannten Canal Midi, dem wir ein paar Kilometer folgen werden. Freuen Sie sich auf eine idyllische Landschaft mit Pferden, Vögeln, Firschreihern und viel Graslandschaft. Nach Serignan kommen wir durch ein kleines Weinbaugebiet bevor wir am späten Nachmittag unseren Übernachtungsort erreichen. 

5. Tag: Narbonne – Argeles 60 oder 92 Kilometer / 120 oder 200 HM
Radfahren nach Herzenslust durch den Parc Naturel Regional de la Narbonnaise en Méditerranée auf einer kleinen Straße über Port-la-Nouvelle – Leucate bis nach Le Barcarés zur Mittagspause. Jetzt können Sie sich überlegen ob Sie noch 32 Kilometer „auflegen“ oder gemütlich mit unserem Bus ins Hotel nach Argeles fahren.

6. Tag: Argeles – Llanca - Figueres Dali Museum 45 km / 650 HM
Spanien, besser gesagt Katalonien wir kommen! Heute erwartet Sie bereits die Grenze zu Spanien und eine tolle Landschaft mit stetigen auf und ab, doch die Steigungen sind durchweg moderat. Die Ausblicke auf Küste und Meer sind einfach umwerfend schön. Bereits gegen 13.00 Uhr sind wir in Llanca unserem heutigen Zielort angekommen. Mit unserem Radbus fahren wir nach Figueres. Hier werden wir gegen 15.00 Uhr das Dali-Museum besichtigen. Das Dalimuseum ist das am zweit meisten besuchte Museum in Spanien nach dem Prado in Madrid. Das Museum ist ein Kunstwerk für sich, da nicht nur einfach Bilder und Skulpturen präsentiert werden, sondern diese oft in andere Kunst mit einbezogen sind.

7. Tag: Sant Feliu de Guixois – Lloret de Mar – Traumstraße Costa Brava 35 km 550 HM
Heute wartet auf Sie die Traumstraße der Costa Brava. Mit dem Bus geht es bis nach Sant Feliu de Guixois. Für das Radfahren ist diese Küstenstraße ein Traum. Hier ist die Costa Brava am schönsten. Die wildzerklüftete Costa Brava zeigt uns Ihre Schönheiten. Auf diesem Teilstück macht sie ihrem Namen alle Ehre: Schroffe Steilklippen aus Granitgestein, immer wieder unterbrochen von wunderbaren Sandstränden. Diese „Wildheit“ und Natürlichkeit der Küstenlinie entspricht also 100%ig dem Namen „Costa Brava“, die wilde Küste. Fürs Radeln ist das einfach wunderbar, da stören auch die Steigungen nicht, die erstens kurz, zweitens nicht sehr steil und drittens zuverlässig in eine erholsame Abfahrt münden. Am späten Nachmittag erreichen wir den mondänen Badeort Lloret de Mar. Hier beziehen wir ein schönes Urlaubshotel, um uns ein wenig in Urlaubsstimmung bringen zu lassen. Für Nachtschwärmer bietet der Ort mit bestimmt genügend Möglichkeiten. 

8. Tag: Lloret de Mar – Barcelona mit Rad-Stadtrundfahrt 35 Kilometer / 50 HM
Wir starten frühzeitig und fahren über Blanes, ebenso ein riesiges Touristenzentrum nach Malgrad de Mar. Hier können wir die Hauptstraße verlassen und es wird ab hier wieder sehr schön für uns, denn wir können dem kilometerlangen, weiten Sandstrand folgen. Wir fahren auf der Promenade und das geht wunderbar: Strandleben pur, auch im Frühjahr oder Herbst finden wir entspannte Menschen vor, alle paar hundert Meter eine Strandbar.... In Calella wartet bereits unser Bus. Hier verladen wir unsere Räder und es geht per Bus direkt nach Barcelona. Hier haben wir für Sie ein weiteres Highlight vorbereitet. Ein Radguide der Stadt zeigt uns Barcelona by Bike. Die Stadt bietet zwischenzeitlich sehr viele Radwege an. Unsere 3-stündige Tour mit dem Fahrrad hat viele Fotostopps vorgesehen und auch die schöne Promenade. Lassen Sie sich überraschen. 

9. Tag: Barcelona – Sightseeing
Stadtrundfahrt mit dem Barcelona Bus
Unser Fahrer hat heute frei. Dennoch werden Sie die Stadt Barcelona perfekt erkunden. Zusammen mit unserem Radguide erhalten Sie eine Fahrkarte des Barcelona-Sight-Seeingbuses. Somit können Sie die Stadt auch individuell erforschen und besichtigen. Denn jeder hat seine eigene Vorstellung von einer Millionenstadt. Der eine mag vielleicht ausschlafen und später starten (die Busse fahren alle im 20- bzw. 30-Minutentakt) und der andere will sich ganz viel Zeit lassen an der Sagrada Familia von Antoni Gaudi. Sie können auf der Tour an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten ihren individuellen Stopp machen. Der Parc Güell von Antoni Gaudí; Fußballfans wollen natürlich das Stadion von Barcelona sehen, das Christoph-Kolumbus-Denkmal befindet sich am Fuß der Ramblas und verbindet das Stadtzentrum mit dem Hafenbereich, Kunstkenner besuchen das Miró Museum und Genießer gehen einfach zum shoppen in eine der zahlreichen Einkaufsstraßen von Barcelona. Am Abend treffen wir uns dann wieder im Hotel und berichten von unseren Erlebnissen.....

10. Tag: Barcelona - Mâcon - Rückreise
Nach einem zeitigen Frühstück treten wir die Heimreise an. Die Rückfahrt erfolgt über die Autobahn Perpignan – Nimes – Lyon in den Raum Mâcon in Frankreich zur letzten Zwischenübernachtung. 

11. Tag: Mâcon – Deutschland - Rückreise
Über Mühlhausen – Karlsruhe – Walldorf – Heilbronn erreichen wir den Ausgangsort Wört am Abend. Geplante Rückkunft ca. 20.00 Uhr.

Leistungen
Preise & Termine
Reiseinfos