Veranstalter/ Anbieter:
Rückenwind Reisen Rückenwind Reisen


Am Patentbusch 14
26125 Oldenburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)441 485970
Telefax: +49 (0)441 4859723
E-Mail: info@rueckenwind.de
URL: www.rueckenwind.de

Frankreich

Canal du Midi: Sinnesfreuden, Prachtbauten und 60.000 Bäume 7 - 10 Tages-Tour I

60.000 Bäume wurden einst am Canal du Midi in Frankreich gepflanzt, um die Ufer zu befestigen. Bis heute säumen vielerorts Bäume die Wasserstraße, die von Toulouse bis hinunter zum Mittelmeer führt. Sie beschatten auch den Treidelpfad und die Sträßchen, die Sie auf dieser Reise zu zahlreichen Kulturdenkmälern führen: zu Kathedralen und Palästen, zu römischen und mittelalterlichen Bauten. Dem Reichtum an Kultur stehen am Canal du Midi kulinarische Schätze gegenüber: Am Canal du Midi wächst guter Wein und es entstand eine hervorragende Küche. Genuss hat hier Tradition.

Anreise:
Individuelle Tour
Anreisetermine: jeden Samstag vom 07.04. – 22.09.18

Saison 1: 07.04.-22.06. | 01.09.-22.09.
Saison 2: 23.06.-31.08.

(ab 4 Personen Sondertermine möglich)

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise nach Sète
2. Tag: Sète – Cap d´Agde 35 km
3. Tag: Cap d´Agde – Béziers 40 km
4. Tag: Béziers - Narbonne 45 km
5. Tag: Narbonne – Olonzac 45 km
6. Tag: Olonzac - Carcassonne 42 km
7. Tag: Carcassonne - Rundtour 40 km
8. Tag: Carcassonne – Castelnaudary 40 km
9. Tag: Castelnaudary - Toulouse 60 km
10. Tag: Abreise oder Verlängerung


1. Tag Anreise Sète
Individuelle Anreise nach Séte bis zum späten Nachmittag. Informationsgespräch und Radausgabe (sofern gebucht).

2. Tag Sète – Cap d´Agde
Erkunden Sie zunächst die Hafen- und Fischerstadt Sète, bevor Sie weiter nach Cap d´Agde mit Europas größtem Jachthafen radeln. (ca. 35 km)

3. Tag Cap d´Agde – Béziers
Béziers ist Ihr heutiges Ziel. Die Stadt ist Zentrum des Weinanbaus und zugleich Geburtsort von Paul Riquet, dem Erbauer des Canals du Midi. (ca. 40 km)

4. Tag Béziers - Narbonne
Sie fahren nach Capestang und weiter nach Narbonne mit seinen eindrucksvollen Bauten wie dem Erzbischofspalast und der Kathedrale Saint Just. (ca. 45 km)

5. Tag Narbonne –Olonzac
Olonzac heißt Sie herzlich Willkommen, Sie werden begeistert sein. (ca. 45 km)

6. Tag Olonzac - Carcassonne
Die Unterstadt von Carcassonne präsentiert sich Ihnen mit der Bastei Saint Louis. Im Haus der Erinnerungen erfahren Sie viel über das Leben der Katharer. (ca. 42 km)

7. Tag Carcassonne – Rundtour oder Rückreise
Für Gäste der Variante 7 Tage/6Nächte endet die Reise nach dem Frühstück. Individuelle Rückreise.

Für Gäste der Variante 10 Tage/9 Nächte:
Carcassonne zur freien Verfügung oder eine Rundtour nach Montolieu. In der wunderschönen Bücherstadt am Rande der Montagnes Noires gelegen, findet man 15 Antiquariate mit über 200.000 Büchern. Die ehemals königliche Textilmanufaktur wurde im Jahr 2004 also „Monument historique“ unter Denkmalschutz gestellt. (ca. 40 km)

8. Tag Carcassonne – Castelnaudary
Die Moulin de Cugarel belegt bis heute, warum Castelnaudary einst „Stadt der Mühlen“ genannt wurde. Bekannt ist die Stadt auch wegen des herzhaften Bohneneintopfs „Cassoulet“. (ca. 40 km)

9. Tag Castelnaudary - Toulouse
Aufgrund des rötlichen Steins vieler Bauten wird Toulouse auch „ville rose“ genannt. Eine Sehenswürdigkeit ist die Basilika St-Sernin de Toulouse, eine kulinarische Spezialität, ist die Entenbrust mit grünen Bohnen. (ca. 60 km).

10. Tag Rückreise
Individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.
Bei der geführten Reise starten Sie in Toulouse und Ihre Radreise.

Leistungen
Preise
Reiseinfos