Thüringen , Sachsen , Sachsen-Anhalt

Tour zu den Köthener Bachfesttagen (Eisenach-Leipzig-Köthen) 13 Tages-Tour G

geführte Tour(en):

Die Tour führt in 400 km von Eisenach über Leipzig bis Köthen, wo wir Konzerte und Veranstaltungen der Köthener Bachfesttage besuchen.

Reiseverlauf
1. Tag individuelle Anreise und Eisenach
2. Tag Eisenach-Ohrdruf 60 km
3. Tag Ohrdruf-Arnstadt 25 km
4. Tag Arnstadt-Dornheim-Erfurt-Weimar 52 km
5. Tag Weimar-Bad Sulza 35 km
6. Tag Bad Sulza-Naumburg-Weißenfels 40 km
7. Tag Weißenfels-Leipzig 60 km
8. Tag Leipzig
9. Tag Leipzig-Halle a.d. Saale 40 km
10. Tag Halle a.d. Saale - Köthen 50 km
11. Tag Köthen
12. Tag Köthen
13. Tag Abreise


1. Tag: individuelle Anreise und Eisenach
Wir treffen uns um 14h im Hotel. Anschließend besichtigen wir die Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs und das Bachhaus Eisenach. Erkunden Sie die Originalschauplätze, Straßen und Gassen, in denen der junge Bach aufwuchs.

2. Tag: Eisenach-Ohrdruf, 60 km
Wir fahren entlang der Hörsel und den sagenumwobenen Hörselbergen im leichten Auf und Ab aus Eisenach hinaus. Mittags erreichen wir das Schloss Friedenstein in Gotha. Gestärkt nach einer Pause fahren wir weiter in den Bach-Stammort Wechmar. Dort besichtigen wir das Bach Stammhaus mit dem größten Stammbaum der Musikerfamilie Bach und die originale Mühle von Ururgroßvater Veit Bach.

Gen Abend fahren wir noch eine kurze Etappe bis Ohrdruf, wo wir direkt am Park des Schloss Ehrenstein übernachten. (60km)

3. Tag: Ohrdruf-Arnstadt, 25 km
Morgens erkunden wir das Schloss Ehrenstein und das beschauliche Ohrdruf, wo Bach als Schüler bei seinem älteren Bruder lebte. Als besonderen Höhepunkt besichtigen wir die original erhaltene Bibliothek im Michaeliskirchturm mit Gesangs-und Predigtbüchern aus Bachs Zeit. Nach einem Zwischenstopp im Thüringer Wald erreichen wir Arnstadt.

Auf Bachs Spuren geht es durch die historische Altstadt und zur Orgelmusik mit Einführung in die Geschichte der Bach-Kirche. (25 km)

4. Tag: Arnstadt-Dornheim-Erfurt-Weimar, 52 km
Morgens besichtigen wir die Bach-Ausstellung im Schlossmuseum und fahren am frühen Mittag zur Traukirche Bachs ins nahgelegene Dornheim. Nach einer Führung durch die Kirche, in der noch heute auf Bachs originaler Traubank geheiratet werden kann, fahren wir immer entlang der Gera in die Landeshauptstadt Erfurt hinein. Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Bach-Stationen und flanieren durch die Innenstadt, bevor wir unser Tagesziel Weimar erreichen. (52 km)

5. Tag: Weimar-Bad Sulza, 35 km
In Weimar werden wir zu den erhaltenen Bach-Orten geführt, wie das Stadtschloss und die Stadtkirche, Taufstätte vieler Bach-Kinder. Anschließend haben Sie die Möglichkeit die Stadt zu erkunden und die Schauplätze der Weimarer Klassik zu besichtigen.

Nachmittags radeln wir auf dem idyllischen Ilmtal-Radweg an Schlössern wie der Sommerresidenz der Weimarer Herzöge vorbei und gelangen schließlich durch das Thüringer Weintor in die Kurstadt Bad Sulza, wo sich müde Radfahrerwaden in der Therme erholen können. (35 km)

6. Tag: Bad Sulza-Naumburg-Weißenfels, 40 km
Nach wenigen Kilometern verabschieden wir uns von der Ilm und werden für den Rest des Tages von der Saale entlang romantischer Burgen zunächst bis nach Bad Kösen mit seinem beeindruckenden Gradierwerk begleitet. Weiter führt uns der Weg am Fuße des Weinbaugebiets Unstrut/Saale bis nach Naumburg. Hier erwartet uns eine Orgelführung auf der berühmten Hildebrandt Orgel, wo heute noch die Einzigartigkeit von Bachs Klangideal zu erleben ist. Nach der Mittagspause geht es weiter nach Weißenfels. Dort besichtigen wir das Heinrich-Schütz-Haus, bevor wir zu den Klängen von Bachs Jagdkantate im Originalschauplatz Jägerhof einkehren. (40 km)

7. Tag: Weißenfels-Leipzig, 60 km
Morgens werden wir durch die Kapelle des Schloss Neu-Augustusburg geführt. Dann fahren wir gen Osten zur Weißen Elster und machen mittags Halt beim Barockschloss Wiederau. Wir erfrischen uns bei Kaffee, Kuchen und den Klängen der Kantate, die diesen Ort zum Bach-Originalschauplatz macht. Durch das Leipziger Neuseenland geht es auf dem Elster-Radweg hinein in die Metropole Leipzig, wo wir gegen 18 Uhr im Hotel ankommen. (60 km)

8. Tag: Leipzig
Nach einem ausführlichen Stadtrundgang zu den zahlreichen Bach-Stationen inklusive einer Kantatenaufführung in der Leipziger Universität, gibt es Gelegenheit, das Leipziger Bach Museum zu besuchen und individuell die Stadt zu erkunden. Nachmittags hören wir gemeinsam die Motette in der Thomaskirche.

9. Tag: Leipzig-Halle a.d. Saale, 40 km
Hinaus aus Leipzig geht es an den Deichen der Weißen Elster entlang bis ins Zentrum von Halle. Hier erwarten uns das Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus und das Museum des berühmten Bach-Zeitgenossen Georg Friedrich Händel.

10. Tag: Halle a.d. Saale - Köthen, 50 km
Nach einem Stadtrundgang mit Besichtigung der Marktkirche begeben wir uns auf die letzte Etappe, die uns über den Petersberg und entlang der Fuhne in die Residenzstadt Köthen führt. Abends besuchen wir im Rahmen der Köthener Bachfesttage eine Aufführung von Bachs Johannespassion.

11.Tag: Köthen
Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Stadt von Bachs vierter Anstellung zu erkunden. Wir besuchen die Bach-Ausstellung im Stadtschloss und entdecken die Spuren Bachs bei einer Stadtführung. Beim Schlossfest gibt es zahlreiche musikalische Installationen, artistische Veranstaltungen und kleine Konzerte, die nach Belieben individuell entdeckt werden können. Zusammen besuchen wir ein Konzert der Tallis-Scholars am Abend.

12. Tag: Köthen
Auch am Sonntag geht das Schlossfest weiter. Wir hören das Abschlusskonzert der Bachfesttage um 17 Uhr in der Hauskirche Bachs, der Kirche St. Agnes, und lassen den Abend gemeinsam ausklingen.

13. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück können Sie individuell abreisen oder unseren Rückshuttle nach Eisenach wahrnehmen.

Leistungen
Preise
Reiseinfos