Veranstalter/ Anbieter:
Launer Reisen - Radreisen in Europa Launer Reisen - Radreisen in Europa


Wehrlachstr. 5
73499 Wört
Deutschland

Telefon: +49 (0)7964 921000
Telefax: +49 (0)7964 9210090
E-Mail: office@launer-reisen.de
URL: www.launer-reisen.de

Italien

Radreise Cinque Terre mit Portofino und Portovenere 7 Tages-Tour G

geführte Tour(en):

Liebe Radfreunde, lassen Sie sich etwas inspirieren von einer sagenhaft schönen Landschaft der Cinque Terre. Die Radtour könnten wir auch nennen: Lebhafter Tourismus pur in den 5 Dörfern „Cinque Terre“ und grandiose, herrliche Einsamkeit oberhalb der 5 Dörfer der Cinque Terre. So wie die Wanderer natürlich auch die wunderschönen Dörfer besuchen, so sind sie auch wieder froh, wenn sie sich auf einsamen Wegen ohne Menschenmassen bewegen. Exakt das gleiche unternehmen wir Radfahrer auf meist geteerten ab und zu gesplitteten Wegen. Weg von der Menge - rein in eine herrliche Landschaft oberhalb der azurblauen Küste. Mit dem Rad kommen Sie durch viele kleine Dörfer, die in keinster Weise vom Tourismus berührt sind. Gerade das macht den Reiz an dieser Tour. Dennoch besuchen wir auch die schönsten Orte in der Cinque Terre, was nun für Sie heißt: Höhenmeter fahren. Von 0 auf 500 oder gar 700 Meter und auch umgekehrt. Lernen Sie auf einer anspruchsvollen Tour die 5 Dörfer (Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore kennen.

zur Reise...

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise
2. Tag: Framura – Levanto – Levanto-Tal 55 km
3. Tag: Ins Hinterland zum Ökodorf Varese Ligure 70 km
4. Tag: „die Fünf“ per Rad eine Herausforderung 55 km
5. Tag: Die Jetset-Küste – Park Portofino 55 km
6. Tag: Golfo der Dichter – La Spezia – Portovenere 49 km
7. Tag: Rückreise


1. Tag: 05.00 Uhr ab Wört/Betriebshof Launer-Reisen.

Fahrt über die Schweiz und den San Bernardino - Mailand - Genua zu unserem Übernachtungsort in Ligurien. Nach dem Hotelbezug haben Sie Freizeit für einen ersten Erkundungsspaziergang. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Framura – Levanto – Levanto-Tal ca. 55 km, ca. 1000 Höhenmeter:
Das Einradeln könnte nicht besser sein. Auf dem wohl topp ausgebauten Radweg Italiens mit beleuchteten Tunnels starten wir auf einer stillgelegten Bahntrasse von Framura über Bonassola nach Levanto. In Levanto besuchen wir noch im Zentrum die Kirche Sant’ Andrea, welche ein kleines Juwel der ligurischen Gotik darstellt. Anschließend steigen wir von 0 bis auf ca. 600 Höhenmeter an. Dabei passieren wir ein paar alte Dörfer bevor wir auf einem sagenhaft schönen Aussichts-Panorama-Radweg in Luftiger Höhe treffen. Erfreuen Sie sich auf tolle Ausblicke auf das Meer aber auch auf das Landesinnere. Eine tolle Abfahrt nach Levanto beendet einen erlebnisreichen Radtag!

3. Tag: Ins Hinterland zum Ökodorf Varese Ligure ca. 70 km ca. 800 Höhenmeter:
Wir starten in Borgheto die Vara. Durch das grüne Varatal über Brugnato geht es zu unserem Zielort Varese Ligure. Der Ort erhielt ein Öko-Zetrifikat der EU für nachhaltige Landwirtschaft. Im Ort befindet sich eine schöne Burg mit Bogenbrücke Ponte Grexino und bunten Arkaden. Erwähnenswert sind ebenso die Ligurischen Lüftmalereien. Weiter geht es über San Pietro Vara – Torza ins schöne Bergdorf Castiglione Chiavarese. Anschließend heißt es dann eigentlich nur noch „Downhill“ – also eine schöne Abfahrt Richtung Küste – Richtung Sestri Levante.

4. Tag: „die Fünf“ per Rad eine Herausforderung ca. 55 km ca. 1200 Höhenmeter:
Über Levante erreichen wir Monterosso zu einem gemütlichen Capuccino am Strand. Anschließend geht es hinauf ins Hinterland und weiter über die Höhenstraße mit bezaubernden Blicke auf das Meer. Der Blick von oben auf Vernazza ist einfach herrlich. Zur einer weiteren gemütlichen Pause besuchen wir das Dorf Corniglia, das auf einem Kamm oberhalb der Punte dell Lugo herrlich liegt. Und wieder heißt es Aufstieg ins herrliche Hinterland bevor es wieder zur rasanten Abfahrt nach Manarola geht. In Manarola werden wir etwas „untypisches mit unserem Rad anstellen“. Eine kleine Wanderung von Manarola auf der berühmten Via della Amore (hier sind auch Familien mit Kinderwagen unterwegs) das Fahrrad schiebend nach Riomaggiore wird eine nette Abwechslung darstellen. Der Fußweg dauert 20 Minuten während der Weg über die Berge mit dem Fahrrad 1,5 Stunden bedeuten würde. Die Via dell Amore ist ein „Pflichtprogramm“ in den Cinque Terre. In Riomaggiore angekommen müssen wir uns noch einmal ca. 250 Höhenmeter hinaufschrauben, um zu unserem Bus zu gelangen.


5. Tag: Die Jetset-Küste – Park Portofino ca. 55 km ca. 800 HM:
Schon Liz Taylor verliebte sich in Portofino. Unsere heutige Radtour beschäftigt sich einerseits mit dem Jetset, den wohl teuersten Urlaubsgegenden Italiens' mit Santa Margherita Ligure und Portofino und anderseits mit einem traumhaft schönen Radnetz im Parco di Portofino. Freuen Sie sich auf tolle Ausblicke auf das Meer, einsame Waldgegenden und auf ein Kontrastprogramm mit Livestyle, tollen Villen, malerischen Häfen und Superyachten in Portofino. Anschließend fahren wir vorbei an Nobelbadeorten mit Halt in Rapallo an der Palmenpromenade zum Hotel.  

6. Tag: Golfo der Dichter – La Spezia – Portovenere ca. 49 km ca. 500 HM:
Petrarca und Montale lassen Grüßen. Was schon die Poeten aus alter aber auch neuerer Zeit an dieser herrlichen Gegend inspirierte, soll auch unser heutiges Tagesziel sein. Im Hinterland startend arbeiten wir uns über eine kleine Bergkette hinauf und hinunter in den Golfo dei Poeti. Hier werden wir insbesondere das kleine Dörfchen Tellaro zu einem Capuccino besuchen. Natürlich darf Lerici – einzigartig im Golf der Dichter gelegen nicht fehlen. Von hier genießen wir den Blick hinüber auf die Halbinsel Portovenere, die unser heutiges Tagesziel sein wird. Aber auch La Spezia, trotz Verkehr und etwas Hektik, hat seinen Reiz. Am späten Nachmittag erreichen wir auf der herrlichen Küstenstraße Portovenere.


7. Tag: Rückreise nach dem Frühstück an die Ausgangsorte.

Leistungen
Preise und Termine
Reiseinfos