Veranstalter/ Anbieter:
Valhalla Tours Valhalla Tours


Duisburger Str. 45
40885 Ratingen
Deutschland

Telefon: +49 (0)2102 155783
Telefax: +49 (0)2102 155784
E-Mail: info@valhallatours.de
URL: www.valhallatours.de

Nordamerika

Radreise KANADA Rocky-Mountains Klassik 22 Tages-Tour G

geführte Tour(en):

All unsere Erfahrung und unser Reisewissen über Kanada stecken in dieser großartigen Tour. 1986 fand die allererste Valhalla-Tour in den kanadischen Rocky Mountains statt und seither wurde diese Reise, in all ihren unterschiedlichen Varianten, für viele unserer Gäste zum wertvollsten Urlaub ihres Lebens!

Der Schwerpunkt der drei Wochen liegt nicht nur auf den bekannten Orten und Sehenswürdigkeiten der Rockys, sondern auch auf den vom Tourismus weniger frequentierten Strecken, die uns durch die weiten Täler und entlang der schier endlosen, klaren Seen Britisch Kolumbiens führen.

Der Ausgangspunkt dieser Reise ist die Pazifikmetropole Vancouver. Eine der spektakulärsten Eisenbahnfahrten Kanadas bringt uns bei gemütlichem Reisetempo durch eine atemberaubende Landschaft bis nach Jasper, mitten ins Herz der Rocky-Mountains. Kanadas schönste Straße, der berühmte Icefields Parkway (der übrigens für jeglichen LKW-Verkehr gesperrt ist), führt uns vorbei an türkisfarbenen Seen, tosenden Wasserfällen und mächtigen Gletschern. Bären, Elche und Kojoten kreuzen unseren Weg und lassen unsere Tage in dieser noch intakten Natur zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Durch den Banff- und Kootenay Nationalpark und die kleinen Städtchen Lake Louise (benannt nach dem meistfotografierten See Kanadas) und Banff (dem "St Moritz" der kanadischen Rockys) geht es weiter in das bezaubernde Slocan Valley.

Hier, in der Heimat von Valhalla Tours, möchten wir Sie mit einem noch fast unberührten Teil Kanadas und seiner freundlichen Bevölkerung bekannt machen. Abgesehen von der phantastischen Natur machen die geringe Verkehrsdichte und der extrem rücksichtsvolle und defensive Fahrstil der Kanadier das Radeln in diesem großen und faszinierenden Land zu einem besonderen Vergnügen. Für uns Radfahrer sind es im Besonderen die reizvollen und verkehrsarmen Straßen, die optimale Voraussetzungen für eine unvergessliche Radtour schaffen. Neben dem Radfahren bleibt viel Zeit zum Wandern, Kanu fahren oder einfach zum Faulenzen am Strand.


Über die Monashee Mountains und das fruchtbare Okanagantal erreichen wir schließlich wieder Vancouver, von wo aus wir den Heimflug antreten werden.

Auf dieser Tour übernachten wir wahlweise ausschließlich in festen Unterkünften (Hotels, schön gelegene Lodges und Cabins oder kleine gemütliche B&B's) oder bei der Zeltvariante auch an drei Nächten auf sehr schön gelegenen Campingplätzen. Die hochwertigen Zelte werden von uns gestellt! Einzelreisende erhalten selbstverständlich ein eigenes Zelt.

Reiseverlauf

1. Tag: Wir treffen uns in Vancouver in unserem zentral gelegenen Hotel für die kommenden zwei Nächte. Abends geben wir in einem unserer Lieblingsrestaurants schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden drei Wochen.

2. Tag: Zunächst drehen wir eine Test-Radelrunde entlang der English Bay und um den Stanley Park. Vom Sattel aus bekommen wir einen guten Eindruck von dieser faszinierenden Weltstadt. Nach einem Bummel über die bunten Märkte von Granville Island kehren wir wieder gemeinsam zum leckeren Abendessen ein.

3. Tag: Nachmittags startet unsere Reise mit der legendären Trans-Canada-Eisenbahn durch eine der schönsten Landschaften Kanadas. Die heutige Nacht verbringen wir sanft ratternd und schaukelnd in den gemütlichen Betten an Bord dieses Luxuszuges!

4. Tag: Bei Tagesanbruch liegen die Rocky-Mountains vor uns, die Blicke werden immer beeindruckender! Am frühen Nachmittag erreichen wir Jasper, malerisch im Herzen des gleichnamigen Nationalparks gelegen. Hier werden wir vor überwältigendem Bergpanorama zum ersten Mal die feine Valhalla-Küche genießen.

5. Tag: An diesem Tag ist viel Zeit um, das nette Touristenstädtchen Jasper und seine grandiose Umgebung zu erkunden – wir geben die besten Tipps dazu!

6. Tag: Ab heute erwartet uns für drei herrliche Radeltage der Icefields Parkway, eine der eindrucksvollsten Straßen der Welt (für Lastwagen gesperrt!). Wir picknicken am glasklaren Horseshoe Lake, besichtigen die donnernden Athabasca Wasserfälle und kehren abends im schönen Sunwapta Falls Resort ein. (56km)

7. Tag: Vorbei an den Sunwapta Wasserfällen gelangen wir durch das weite Tal des Athabasca Flusses zum ersten „echten“ Pass auf unserer Reise. Dafür können wir uns viel Zeit lassen, denn der eigentliche Aufstieg ist lediglich vier Kilometer lang. Ziel ist das tolle Icefield Center mit phantastischem Blick auf den Athabasca Gletscher. Nach unserem Lunch werden wir mit einer langen Abfahrt und atemberaubenden Ausblicken in das weite Tal des Saskatchewan Flusses belohnt! An der Saskatchewan Crossing beziehen wir unser bequemes Hotelzimmer für die Nacht. (105 km)

8. Tag: Heute radeln wir in majestätischen Wellen fröhlich aufwärts bis zum Bow Summit (2088m). Hier bringt uns ein kurzer Weg zum Bilderbuchpanorama hoch über den türkisfarbenen Peyto Lake. Vor der malerischen Kulisse des Bow Lake treffen wir uns anschließend zum Valhalla-Picknick. Unsere heutige Etappe endet im recht übersichtlichen Städtchen Lake Louise. (85 km)

9. Tag: Nach dem Besuch des gleichnamigen Sees Lake Louise mit dem berühmten Hotel Chateau Lake Louise, und des nicht minder spektakulären Moraine Lake radeln wir über den einsamen Bow Valley Parkway ins mondäne Banff zu unserer idyllisch gelegenen Unterkunft mit Panoramablick. (60 km)

10. Tag: Im „St Moritz der kanadischen Rockies“ verbringen wir den heutigen Tag. Ob beim Stadtbummel, in den heißen Quellen oder der Wanderung bzw. Gondelfahrt auf den majestätischen Sulphur Mountain, machen Sie einfach das, wozu Sie Lust haben! (Weitere Tipps gibt’s wie immer bei uns)

11. Tag: Die kurze Etappe von Banff zur Castle Junction kennen wir bereits aus der anderen Richtung, jedoch biegen wir dieses Mal nach Westen ab und gelangen so über den Storm Mountain zurück nach Britisch-Kolumbien. An der Vermillion Crossing übernachten wir nach 80 Kilometern Radelvergnügen in urigen, historischen Blockhäuschen.

12. Tag: Wir folgen dem weiten Tal des Kootenay Flusses und erreichen über den Sinclair Pass die heißen Quellen von Radium. Ein ganz besonderer Genuss ist das anschließende Bad im heißen Wasser! (65 km)

13. Tag: Bis Creston entspannen wir uns im Begleitbus, bevor uns die 50 Kilometer entlang des bezaubernden Kootenay Sees wieder auf die Räder locken. In den Kootenay Chalets erfreuen wir uns nachmittags dann an dem phantastischen Berg- und Seepanorama!

14. Tag: Die Königsetappe! Wir setzen mit der Fähre über den See und folgen seinem spektakulären Ufer ins historische Kaslo, wo schon der gedeckte Tisch auf uns wartet. Anschließendchecken wir in unser gemütliches Hotel ein, in welchem wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden. (42 km)

15. / 16.Tag: Einmal in Kaslo angekommen wollen Sie bestimmt so schnell nicht wieder fort! Das Angebot an Aktivitäten ist vielfältig und die Zeit wird kaum ausreichen, um alle Möglichkeiten wahrzunehmen. Neben dem Besuch der Geisterstadt Sandon und ihren ehemaligen Silberminen können Sie hier Kanu fahren, Schwimmen, Angeln, Golf spielen, über alte Minenpfade und Bahntrassen radeln oder wandern und vieles mehr. Vielleicht lockt auch ein entspannter Faulenzertag am Strand oder im Café?

17. Tag: Wir nehmen Abschied von Kaslo und freuen uns auf weitere Traumetappen durch die einmalige Berg- und Seenlandschaft der Kootenays. Auf verkehrsarmen Straßen gelangen wir entlang des endlos erscheinenden Slocan Lakegelangen wir am Ende des Tages nach Nakusp. (95 km)

18. Tag: Heut fahr’n wir übern See – übern See ... und radeln weiter entlang des schier endlosen Upper Arrow Lakes bis nach Revelstoke. (100 km)

19. Tag: Transfer nach Vancouver - Ab hier nimmt der Verkehr deutlich zu, so dass wir die restliche Strecke bis zum Lac Le Jeune Resort lieber im Begleitbus zurücklegen.

20. Tag: Mittags beziehen wir in Vancouver wieder unser vom Beginn der Reise noch wohlbekanntes, freundliches Hotel. Am Nachmittag verpacken wir die Räder, erstehen noch die letzten Souvenirs und lassen diese erlebnisreiche Tour in einem feinen Restaurant ihren kulinarisch wertvollen Ausklang finden.

21. / 22. Tag: Wiederankunft in Deutschland erfolgt aufgrund der Zeitdifferenz zwischen Kanada und Europa am nächsten Tag.

Leistungen
Preise