Sachsen-Anhalt

Radrundreise „Luther-Bauhaus-Gartenreich“ 7 Tages-Tour I

Eingebettet in das Biosphärenreservat Mittelelbe - und durch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich miteinander verbunden - liegen die beiden Städte Lutherstadt Wittenberg und Dessau mit insgesamt drei UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Anreise ganzjährig täglich möglich.

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise nach Dessau
2. Tag: Dessau 20 km
3. Tag: Dessau - Wörlitz 25 km
4. Tag: Wörlitz – Lutherstadt Wittenberg 20 km
5. Tag: Lutherstadt Wittenberg – Wörlitz 25 km
6. Tag: Wörlitz – Dessau 20 km
7. Tag: Abreise


1. Tag: Individuelle Anreise nach Dessau


2. Tag: Dessau (ca. 20 km)
Der erste Tag steht ganz im Mittelpunkt der Moderne. Besuchen Sie das Bauhaus und die Meisterhäuser. Radeln Sie den Bauhauspfad entlang und lernen die vielfältigen Zeugnisse, die die Bauhausarchitekten in Dessau hinterlassen haben, kennen. Nicht verpassen sollten Sie eine Einkehr im Restaurant Kornhaus. Die von Carl Fieger entworfene Ausflugsgaststätte (1929-30) liegt direkt am Elberadweg. Der sehenswerte Glasrundbau bietet einen schönen Blick auf die Elbe.

3. Tag: Dessau - Wörlitz (ca. 25 km)
Heute begeben Sie sich auf die Gartenreichtour Fürst Franz. Der Radwanderweg zählt zu den schönsten in Sachsen-Anhalt. Auf der Entdeckungsreise durch die Gärten und Schlösser des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches sollten Sie unbedingt einen Abstecher ins Luisium einplanen.

4. Tag: Wörlitz – Lutherstadt Wittenberg (ca. 20 km)
Am Vormittag ist Zeit, um die einmaligen Wörlitzer Anlagen, den künstlerischen Höhepunkt des Gartenreichs, zu erkunden. Auf dem Weg nach Wittenberg bringt Sie eine Gierfähre auf die andere Elbseite in die kleine Stadt Coswig. An der Fähre lädt ein Restaurant mit herrlichem Blick auf Elbe und Coswig zur Rast ein.

5. Tag: Lutherstadt Wittenberg – Wörlitz (ca. 25 km)
Ein Bummel durch die Altstadt Wittenbergs gehört zu den „Pflichtterminen“ unserer Rundreise. Dafür sollten Sie den Vormittag einplanen. In der Altstadt trifft man u. a. auf die Schlosskirche mit der weltberühmten Thesentür und den Gräbern Luthers und Melanchthons, die Höfe des Meisters Cranach, die Stadtkirche mit dem eindrucksvollen Cranach-Altar und auf die zu Museen umgestalteten Wohnhäuser Luthers und Melanchthons. Am Nachmittag radeln Sie auf der anderen Elbseite zurück nach Wörlitz.

6. Tag: Wörlitz – Dessau (ca. 20 km)
Auf der Gartenreichtour Fürst Franz geht es in die Barockstadt Oranienbaum mit einer der längsten Orangerien Europas. In Dessau sind ein Besuch des Rokoko-Schlosses Mosigkau und des Kühnauer Parks ein würdiger Abschluss Ihrer Rundreise.

7. Tag: Individuelle Heimreise ab Dessau

Leistungen
Preise
Reiseinfos