Niederlande

Drenthes Hochland - Strecke 7: Für stille Natur- und Kulturliebhaber 6 Tages-Tour I

Eine abwechslungsreiche Rundreise mit viel Zeit für Entspannung: das bietet Ihnen diese einzigartige Strecke durch Drenthe. Sie verbringen zwei Nächte in Westerbork, zwei Nächte in Veenhuizen und die letzte Nacht wieder in Westerbork. Unterwegs fahren Sie an stillen Hünengräbern vorbei und durch ruppiges Hochland, ausgedehnte Ackerlandschaften und malerische Dörfer. Eine bezaubernde Kombination von Natur und Kultur in einem Landstrich, in dem Sie noch eine wohltuende Ruhe antreffen.

Anreise täglich von April bis Oktober möglich.

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise
2. Tag: Runde um Westerbork 58 km
3. Tag: Westerbork – Veenhuizen 44 km
4. Tag: Runde um Veenhuizen 52 km
5. Tag: Veenhuizen - Westerbork 47 km
6. Tag: Abreise

1. Tag: Ankunft und Vorfreude
Willkommen in der erhabenen Ruhe Westerborks, dem Startpunkt Ihres Fahrradurlaubs. Hier wird Ihnen bereits eine Kostprobe der reizvollen Natur Drenthes geboten.

2. Tag: Eine Reise in die Vergangenheit: Runde um Westerbork (58 Km)
Gleich hinter Westerbork fahren Sie quer durch die Natur Drenthes, durch Weiden und Wälder. Ihr erster Halt ist heute im Museumsdorf Orvelte, in dem vergangene Zeiten wieder lebendig werden. Erleben Sie wie die Drenther Bauern früher lebten. Im kleinen Dorf Borger reisen Sie noch weiter in die Vergangenheit: hier können Sie Hünengräber bewundern, Bauten aus der Zeit von etwa 3.200 Jahren vor Christus! Wieder in Westerbork angekommen, genießen Sie auf der Terrasse mit einem Getränk in der Hand das zeitgenössische Dorfsleben.

3. Tag: Das bezaubernde Drenther Land: Westerbork – Veenhuizen (44 Km)
Dieser Tag beginnt ganz im Sinne der Ruhe in Drenthe. Sie fahren über autofreie oder nahezu autofreie Wege, quer durch Wälder und Weideland. Unterwegs wird die Ruhe jedoch jäh durch den Motorlärm der TT-Rennstrecke in Assen unterbrochen, die ebenfalls auf Ihrem Weg liegt. Heute übernachten Sie an einem ganz besonderen Ort in Veenhuizen: einem ehemaligen Krankenhauskomplex.

4. Tag: Ein friesisches Abenteuer: Runde um Veenhuizen (52 Km)
Nahezu unmittelbar nach dem Verlassen von Veenhuizen fahren Sie quer durch ein reizvolles und besonderes Stück friesischer Natur: Fochteloërveen. Die Radtour führt durch Weiden, Äcker und Wälder und ab und zu durch ein schönes Dorf wie das pittoreske Appelscha. Auf dem Rückweg zu Ihrem Startpunkt fahren Sie durch das Gebiet mit dem geheimnisvollen Namen „Blauwe Bos“. Nach Ihrer Ankunft können Sie noch einen Spaziergang entlang den für Veenhuizen typischen geraden Kanälen oder Wegen machen.

5. Tag: Auf Natursafari: Veenhuizen - Westerbork (47 Km)
Heute können Sie noch einmal die schöne Landschaft Drenthes genießen. Halten Sie unterwegs im Naturgebiet Fochteloërveen an und nehmen Sie in der Vogelbeobachtungshütte Platz. Vielleicht wird Ihre Geduld mit dem Besuch eines Kranichs belohnt. Auf dem Rückweg fahren Sie durch das Dorf Oranje, das vom gleichnamigen Kanal durchquert wird. In Westerbork können Sie sich auf der lebhaften Terrasse von der Anstrengung erholen oder einen letzten Spaziergang durch dieses bezaubernde Dorf machen.

6. Tag: Zeit des Abschieds
Nach einem entspannten Frühstück ist es schon wieder an der Zeit, sich Ihrem Fahrradurlaub in Drenthes Hochland zu verabschieden. Wir hoffen, dass Sie mit schönen Erinnerungen abreisen und dass Sie noch einmal zurückkehren werden, um dieses Gebiet noch weiter zu entdecken.

Leistungen
Preise
Reiseinfos