Veranstalter/ Anbieter:
CORSO... die reiseagentur CORSO... die reiseagentur


Jagdsteig 25
01662 Meißen
Deutschland

Telefon: +49 (0)3521 710501
Telefax: +49 (0)3521 710502
E-Mail: info@corso-reisen.de
URL: www.corso-reisen.de

Sachsen , Sachsen-Anhalt

Elberadweg: Die beliebteste Radtour entlang der Elbe von Wittenberg nach Bad Schandau 7 Tages-Tour I

Beginnend in der Lutherstadt Wittenberg vorbei an den Schlössern Pretzsch und Lichtenburg gelangen Sie nach Torgau, was im 16. Jh. bevorzugte Residenz der sächsischen Kurfürsten war. Vorbei an Belgern radeln Sie weiter nach Strehla, einem kleinen romantischen Städtchen. Von Strehla gelangen Sie über Riesa in die sächsische Weinregion, Weinanbau in Steillagen prägt die romantische Landschaft. Die 1000jährige Stadt Meißen lädt mit vielen Sehenswürdigkeiten zum Verweilen ein. Über die Karl-May-Stadt Radebeul gelangen Sie auf einer kulturhistorischen sehr interessanten Strecke nach Dresden und in die bizarre Felsenwelt der Sächsischen Schweiz.


Anreisedatum:
Die Anreise ist von April bis Oktober entsprechend Ihrer persönlichen Planung jeden Tag möglich.

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise nach Wittenberg
2. Tag: Wittenberg – Torgau 65 km
3. Tag: Torgau – Strehla 40 km
4. Tag: Strehla – Meißen 36 km
5. Tag: Meißen – Dresden 27 km
6. Tag: Dresden – Bad Schandau 42 km
7. Tag: Abreise oder Verlängerung


1. Tag: Individuelle Anreise nach Wittenberg

Individuelle Anreise oder CORSO... Transferservice (siehe Zusatzleistung).  Ein Bummel durch Wittenberg lässt Sie auf Luthers Spurensuche gehen. Übernachtung in Wittenberg.

2. Tag: Wittenberg – Torgau (ca. 65 km)
Die erste Etappe auf dem Elberadweg führt durch eine einmalige Auenlandschaft nach Elster. Ab Listerfehrda entfernt sich der Radweg etwas von der Elbe bis er bei Klöden wieder an die Elbe heranführt. Vom kleinen Ort Pretzsch sieht man von fern schon das Torgauer Renaissanceschloss. Von Pretzsch aus geht es über Priesitz, vorbei an der Schifferkirche, nach Dommitzsch. Ab Dommitzsch radeln Sie entlang des Elbdeiches bis nach Torgau. Die im 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Sächsischen Kurfürsten ist eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Übernachtung in Torgau.
Tipp: Alternativ kann diese Etappe auch geteilt werden. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Zwischenübernachtung bei Pretzsch an.

3. Tag: Torgau – Strehla (ca. 40 km)
Nachdem Sie Torgau verlassen haben, führt der Radweg entlang von Feldern durch kleine Dörfer bis nach Belgern. Auf dem Weg nach Belgern radeln Sie durch das Dorf Weßnig, in welchem sich die erste deutsche Radfahrerkirche befindet. In Belgern erwartet Sie direkt am Rathaus der fast sechs Meter hohe Roland aus Elbsandstein. Dem Elbufer folgend führt Sie der Radweg bis nach Strehla, Ihrem heutigen Etappenziel. Das kleine romantische Städtchen Strehla an der Elbe lädt zum Verweilen ein. Übernachtung in Strehla

4. Tag: Strehla – Meißen (ca. 36 km)
Von Strehla aus folgen Sie dem Elberadweg vorbei an der heutigen Sportstadt Riesa. Ab Diesbar-Seußlitz geht es durch die malerische Landschaft der Elbweindörfer. Der Radweg folgt nunmehr der Sächsischen Weinstraße. Mehrere gemütliche Weinschenken laden zum Verweilen ein. In Meißen empfehlen wir eine Besichtigungstour in der Porzellan-Manufaktur, die Produktionsstätte des ersten europäischen Porzellans mit der Schauwerkstatt und der größten Meissensammlung der Welt. Ein Bummel durch die historische Altstadt und der Besuch von Dom, Albrechtsburg und Frauenkirche runden den Tag bestens ab. Übernachtung in Meißen.

5. Tag: Meißen – Dresden (ca. 27 km)
An diesem Tag fahren Sie weiter entlang der Sächsischen Weinstraße von Meißen, an Coswig vorbei, über Radebeul nach Dresden. Diese Strecke ist äußerst kurzweilig und kulturhistorisch sehr interessant. Für Freunde von Karl May ist ein Besuch im Karl May Museum Radebeul empfehlenswert. Dresden erreichend, empfängt Sie die weltberühmte Stadtsilhouette. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden.

6. Tag: Dresden – Bad Schandau (ca. 42 km)
Sie verlassen Dresden und radeln vorbei an den drei Elbschlössern, der berühmten Brücke »Blaues Wunder« nach Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Ihre Tour führt weiter nach Pirna, einer Stadt mit einem wunderschönen historischen Altstadtkern. Nach Pirna sehen Sie schon die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Umgeben von der bizarren Felswelt der Sächsischen Schweiz beenden Sie Ihre Tour in Bad Schandau. Übernachtung in Bad Schandau

7. Tag Individuelle Abreise, Transferservice nach Wittenberg
oder Zusatzübernachtung auf Anfrage buchbar.

Alternativ bieten wir Ihnen die individuellen Radreisen auch mit Start in Magdeburg (10 Tage) oder Dessau (8 Tage) an. Die ausführlichen Informationen zu allen Reisen finden Sie auf unserer Internetseite.

Leistungen
Preise
Reiseinfos